Golf 5 2.0 TDI mit Kühlmittelverlust

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Golf 5 2.0 TDI mit Kühlmittelverlust

      Moin Leute!

      Ich hab mir am Wochenende nach langer Suche
      einen Golf 5 mit einer 2.0 TDI Maschine gekauft.

      Als ich das Fahrzeug besichtigt hab, war alles super und hat keine Probleme gemacht.
      Jedoch ist auf dem Rückweg nach 100 Kilometer im Bordcomputer eine Meldung aufgetaucht
      wo stand "STOP Kühlmittel prüfen". Dann habe ich an der Tankstelle den Behälter aufgefüllt
      und nach ~300 Kilometern kam die Meldung wieder!

      Der Wagen steht jetzt in der Garage und es tropft nichts unterm Auto.

      Was sind eure Empfehlungen wie ich vorgehen soll?


      Auto verkaufen oder in die Werkstatt bringen und hoffen, dass nur ein Schlauch gerissen oder locker ist.
      Ich hab nicht damit gerechnet dass ich noch was großes an dem Wagen machen muss und
      deswegen hab ich als 18-Jähriger Schüler nicht das Geld für eine neue ZKD oder gar ein ZK ...


      Ich hoffe Ihr könnt mir weiterhelfen..
      Das ist mein erster VW und schon hab ich solche Probleme :(


      Freundliche Grüße

    • Dann würde ich den Wagen in die Werkstatt bringen!

      Wenn es wirklich der Kopf ist hast du ja die Gewährleistung und der Händler darf zahlen :thumbsup:
      Rede aber vorher mit dem Händler!

    • Ja aber leider war ich so doof und hab den Händler gesagt das ich den Wagen ohne Garantie haben will damit der noch mehr vom Preis runter geht. Der hat jetzt im Kaufvertrag irgendwas geschrieben mit "Händlergeschäft nach §xyz" :/ aber bin ja kein Händler sondern Privatperson..

    • Sorry aber sowas kann man doch nicht unterschreiben ?(
      Bin kein Jurist, aber das hört sich nach Gewährleistungsausschluss an.

      Ich bin mir aber nicht sicher ob sowas bei einer Privatperson überhaupt rechtmäßig ist.
      Im Notfall mal einen Anwalt aufsuchen :|

      Edit:
      Hab mal etwas gegoggelt. Wenn du den Wagen gekauft hast und nicht dein Vater oder jemand anderes könntest du Glück haben und der Kaufvertrag wäre ungütlig, weil du ja noch Schüler bist.
      Sollte wirklich ein größerer Schaden am Auto sein könntest du den wohl zurückgeben. :thumbup:
      Ich übernehme für die Aussage aber keine Garantie :rolleyes:

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Yan04 ()

    • Man kann doch Verträge abschließen wenn man Volljährig ist oder nicht?

      Falls es dazu kommt, dass ich den Wagen zurück gebe fallen wieder Kosten für Sprit (500 Kilometer) und Zugfahrt an.
      Muss ich die Kosten übernehmen oder der Händler?

      So die blöde Situation grad für mich :(

    • Blöde Frage; warum wolltest du das Auto ohne Garantie / Gewährleistung haben?
      Gings dir wirklich nur um den Preis?

      Hab meinen 2.0 auch beim Händler gekauft, hatte Glück: hab neuen Turbo, neue Ladeluftkühlung und neue Wasserpumpe bekommen - alles um 0€ !
      Garantie & Gewährleistung sind ganz wichtig!

      Hoffe es geht gut aus für dich!
      Aber schau, vielleicht kennt jemand jemanden der Mechaniker ist und dir vielleicht die Arbeit um einen Spottpreis machen kann. Dann steigen alle happy aus!

      Alles Gute!

      ..:: Instagram ::..
      ..:: XING ::..

      Fahrzeughistorie: Golf 4 | Golf 5 | Q3
      Motorrad: Honda Hornet PC34 | Honda CB1000R SC60 | Honda CB1000RR Fireblade SC59 |

    • Ja ich wollte den Preis drücken, weil ich bei der Besichtigung und Testfahrt keine Mängel gefunden habe ..
      Konnte ja nicht ahnen, dass der Wagen sein schei* Kühlmittel verliert -.-
      Hab das ja erst nach paar hundert Kilometern bemerkt

    • Hast du nur die Garantie ausgeschlossen?

      Der Händler ist nämlich verpflichtet, ein Jahr Gewährleistung zu geben.
      Im ersten halben Jahr, muss der Händler beweisen das es beim Kauf nicht so war und in der anderen Hälfte musst du beweisen, das es beim Kauf schon war.

      Die Gewährleistung kann man nämlich nicht ausschließen, da dieses gesetzlich geregelt ist.

      "Man kann ein Auto nicht wie ein menschliches Wesen behandeln - ein Auto braucht Liebe." - Walter Röhrl

      Gruß,

      Black-Magic-G5
    • Ruf doch mal deinen Händler an, schildere ihm dein Problem und Frage ihn ganz höflich wie du dich jetzt verhalten sollst. Entweder ist es ihm selbst nicht aufgefallen und er bietet Dir eine sinnvolle Lösung an oder er wimmelt dich sofort ab und pocht darauf das du ihn ja ohne Gewährleistung gekauft hast, wenn zweites eintritt dann würde ich ihm sofort sagen das du dich dann mit deinem Anwalt zusammen setzt und ihr drüber redet ob ihr in Richtung arglistige Täuschung für defekte die er Dir verschwiegen hat vorgeht und ob der Vertrag (bist ja kein Gewerbetreibender) überhaupt rechtsgültig ist ;)

      Mit viel Glück ist es bei der Menge Kühlwasserverlust sowieso nur ein Marderbiss... Was hat der Wagen runter? Stinkt das Kühlmittel evtl nach Sprit? Wie sieht das Öl aus, Wässrig? Temperatur konstant 90Grad oder kocht er über?

      erste Baustelle 8o 1zer Cabrio G60 Komplettrestauration (Baustop seit Elbeflut 6/13 ;( )
      zweite Baustelle 8o 6er Style Variant im GTD Look-> VERKAUFT
      aktuelle Baustelle 8o 7ner High-R-line Variant