USB nachgerüstet am RCD 210, funktioniert nicht

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • USB nachgerüstet am RCD 210, funktioniert nicht

      Hey Forengemeinde! Das ist mein erster Beitra, sorry wenn irgendwas nicht richtig ist :p

      Ich bin Fahranfänger und habe als mein erstes Auto nun einen Golf V Edition mit einem RCD210. Da das keinen USB-Anschluss hat, wollte ich diesen Nachrüsten und habe mir bei USB-Nachrüsten.de so ein Kabel gekauft wo USB und AUX über das Handschuhfach nachgerüstet werden kann.

      Einziges Problem: USB Sticks werden nicht abgespielt. Formatierung habe ich überprüft, Lieder haben kurze Namen ohne Sonderzeichen (Soll laut Anleitung viele Probleme lösen), aber nach wie vor tut sich nichts. Das komische ist, mit dem AUX-Eingang der am selben Anschluss hängt, geht es. Das Interface leuchtet auch. Das ist laut Anleitung ein Anzeichen für einen geschlossenen Stromkreis, ein leuchtender USB-Stick ist jedoch kein Anzeichen dafür, dass alles richtig angeschlossen ist.

      Nun meine eigentliche Frage: Ich habe das Massekabel zwischen Radioverkleidung und Metall-Rückseite geklemmt. Geht das?? Die Schrauben waren zu klein um das Massekabel daran zu befestigen. Wenn es falsch angeschlossen wäre, würde dann nicht AUX auch nicht gehen? Oder hängt das damit zusammen, dass das Handy selber ja Strom liefert??

      Ich bin da als Neuling total überfragt, danke für eure Antworten! :rolleyes:


      lg

    • Hallo & willkommen in der Großen Welt der Golf'ler :D

      Ich würd das Masse Kabel erstmal vernünftig befestigen.
      Welches Modul hast du genau?

      Also ich hab zwar nen RCD 300 drin, aber da muss ich 2x auf CD drücken, damit ich über den CD wechsler mein USB stick ansteuern kann.
      Denke das läuft bei dir auch über den wechsler Anschluss oder?

      "Man kann ein Auto nicht wie ein menschliches Wesen behandeln - ein Auto braucht Liebe." - Walter Röhrl

      Gruß,

      Black-Magic-G5
    • Wie ich den Adapter ansteuern muss, weiß ich. Da ja das Aux-Kabel funktioniert. Und ja, die hängen beide am CD-Wechsler Anschluss. Wenn die blaue Statusleuchte an ist, muss dann nicht aber die Masse auch richtig sein? Steht so komisch in der Anleitung. Lg

    • Muss ich 6 Ordner erstellen? Ich habe 3 Titel zum testen drauf. Aber ohne Ordner. Die Formatierung stimmt.
      Was hat es mit dem freischalten auf sich? Ich kann ihn auf jeden Fall anwählen. Die Option kam aber erst dazu, als das USB Teil angeschlossen wurde.

    • Eine Codierung ist normalerweise keine notwendig.
      Aber das mit den Ordnern ist durchaus eine plausible Lösung.

      Diese USB-Intefaces werden vom Radio wie ein CD-Wechsler angesprochen.
      Jede CD im Wechsler entspricht einem Ordner auf dem USB-Stick.
      Jeder Titel auf der CD entspricht einer MP3 in den Ordnern.

      Die Wechslersteuerung der VW-Radios unterstützen normalerweise maximal 6 CDs bzw. Ordner mit jeweils maximal 99 Titeln* .

      Wie genau die Ordner benannt werden müssen, sollte eigentlich in der Anleitung des USB-Interfaces nachzulesen sein.
      Ich könnte mir jedenfalls vorstellen, dass die notwendige Ordnerbenennung bei einzelnen Interfaces abweichen kann.

      Nebenbei erwähnt, es werden auch keine ID3-Tags der MP3s unterstützt, es werden also keine detaillierten Titelinformationen angezeigt, sondern immer nur "Track 01", "Track 02", "Track 03" ...


      * Es sei anzumerken, dass man durchaus auch mehr als 99 Titel je Ordner abspielen kann, aber ab dem hundersten Titel fängt das Radio wieder bei "Track 00" an zu zählen. ;)


      Dieser Beitrag wird bereits 1 mal editiert werden, zunächst von »Marty McFly« (12. November 1955, 22:04) aus folgendem Grund: Ich schätze ihr seid wohl noch nicht so weit. Aber eure Kinder fahr'n da voll drauf ab!
    • Die Ordner mussten bei meinem digitalen Wechsler so gestaltet sein, daß "CD 1" der Hauptordner ist, und CD 2 - CD 6" dann die 5 Ordner im Hauptordner waren.



      Die Lieder dürfen nicht größer als 320Kbs, und der USB-Stick oder die Karte muß nach FAT32 formatiert sein.

      Die Musiktitel speicherst Du am besten mit ReOrganize 2.3.1 auf das Medium. Das hat nicht nur den Vorteil, daß das Interface weniger rumzickt, sondern daß man die Lieder in gewünschter Reihenfolge abspielen kann, was beim Datenformat ja nicht die Regel ist.

    • Wobei man aber auch ganz klar betonen muss, dass nicht alle USB-Interfaces bei der Ordnerbenennung und -strukturierung gleich sind.

      Bei meinem alten Interface war es wie von Thodai beschrieben mit fünf Ordnern, während der sechste Ordner im Grundverzeichnis des USB-Sticks war.
      Ich kenne jedoch auch welche, bei denen sechs Ordner angelegt werden müssen, und im Grundverzeichnis abgelegte MP3s nicht berücksichtigt wurden.

      Anhand der bisherigen Informationen würde ich sagen, dass es sich bei dem Interface des Themenstarters wohl auch um eines handeln muss, das sechs Ordner benötigt.
      Ansonsten hätten sich die MP3s im Grundverzeichnis bereits abspielen lassen müssen.

      Dieser Beitrag wird bereits 1 mal editiert werden, zunächst von »Marty McFly« (12. November 1955, 22:04) aus folgendem Grund: Ich schätze ihr seid wohl noch nicht so weit. Aber eure Kinder fahr'n da voll drauf ab!