Suche einen Golf für meine Freundin - BUDGET: 7-8k

    • Golf 5

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Suche einen Golf für meine Freundin - BUDGET: 7-8k

      Hallo ich bin neu hier und hätte da mal ne Frage ;)

      Wie bereits geschrieben suche ich einen Golf für meine Freundin welche leider noch nicht ganz so viel Fahrpraxis hat.

      Ich fahre im Moment einen Audi A4 B7 avant - 1.9 TDI .
      Den Audi ist sie schon öfter gefahren und findet den "schnick schnack" wie Sitzheizung Tempomat und das MFL super toll. (Frauen :rolleyes: )

      Der Polo 9N3 Ihrer Mutter findet sie auch ganz schick aber eben etwas zu klein da wir noch einen Goldi (Hund) haben und der ab und zu mal mitfahren soll. Also hab ich mir (wenn’s schon VW sein soll) einen Golf V United von 2008 raus gesucht - vom Händler mit gerad einmal 38 Tkm. Komplett Scheckheft gepflegt und mit neuem TÜV sowie Winterreifen usw. für 8.200€.
      Der Wagen sieht von außen und innen aus wie neu...

      Ist dieser Preis gerechtfertigt?
      Es ist schwer einen United zu finden der so wenig Kilometer hat.
      Ein anderes Angebot steht für knapp 7.000€ aber mit 92Tkm auch noch ganz gut da.

      Welchen würdet Ihr bevorzugen?
      oder beide zu teuer?

      Viele Dank.

    • Also für diese Ausstattung und diese Laufzeit ist der Preis ok. Ein schnäpchen ist es jedoch nicht.

      Ich habe damals 7.700 gezahlt für meinen 5er. Damals war er drei Jahre alt, hatte 67000 Kilometer und hat auch Sitzheizung, Tempomat usw. Damals gab es auch keinen Golf 7.

      Ich würde eher nach einem 6er Ausschau halten, für den Preis solltst du da auf jeden Fall etwas anständiges finden. :thumbup:

      ;(
    • Irgendwie hab ich am Anfang die klammer bei "Goldi" übersehen.
      Hab mich gefragt warum man soviel Platz für nen Goldfisch braucht bzw warum man den mitnehmen möchte :thumbsup:

      Nunja, nen United ist schon ne tolle Ausstattung.
      Preislich geht bestimmt noch was, Garantie wirst bestimmt auch noch dazu bekommen und die km sind ja top.

      Wenn der wirklich so gut ist wie der sich anhört, dann würd ich den nehmen.
      Elektrisch anklappbare Spiegel müsste der aber auch noch haben oder?

      "Man kann ein Auto nicht wie ein menschliches Wesen behandeln - ein Auto braucht Liebe." - Walter Röhrl

      Gruß,

      Black-Magic-G5
    • Habe letztens erst einen VI BJ '11, 1.6 TDI BlueMotion mit Start-Stopp, PDC vo+hi incl. optischer Darstellung, 4türer usw für 6.300 mit 105TKM in passablem Zustand angekauft. Würde an deiner Stelle also auch nach einem 6er die Augen offen halten. Es sei denn, du hast dich natürlich an einem Ver verbissen.

      Leidenschaft verbindet.

    • @Black-Magic-G5 ne mein Goldfisch bleibt zuhause im Glas! :P

      @ kecha also
      das wäre ja fast ein Auto für mein Bruder gewesen. Der hat jetzt einen
      VI Variant mit diesem 1.6 TDI - sehr sparsam und eben genausogut wie
      damals der 1.9 TDI.

      Ich kenne mich bei VW nicht so ganz gut aus und hatte eben bedenken, dass der VI im ersten Baujahr eben noch kinderkrankheiten hat und dann würde ich lieber zu den letzten baujahren vom Golf V tendieren. Aber ich lasse mich da gern eines besseren belehren.

    • Ich zitiere aus einem anderen Forum:

      In erster Linie ist die Rendite beim Golf VI um einiges höher als beim Golf V. Das heißt, dass einige Dinge einfach billiger gelöst wurden, manche sind gleich geblieben und alte Fehler haben sich wieder eingeschlichen. Also zum Beispiel:
      1. Die Außenbleche der Türen lassen sich beim Golf VI nicht mehr einzeln wechseln sondern es muss ggfls. die komplette Tür getauscht werden.
      2. Die Scharniere der Türen sind deutlich einfacher gehalten beim Golf VI.
      3. Der Scheibenwischer der Heckklappe und dort speziell die Wasserzufuhr sind billiger gelöst worden.
      4. Das Dach ist identisch.
      5. Genauso wie Motorraum und große Teile der Bodengruppe.
      6. Kinderkrankheiten hatte der Golf V nicht mehr.
      7. Dafür hat der Golf VI wieder die Probleme mit den Fenstern wie der Golf IV.
      8. Das Design ist bekanntlich Geschmacksache.
      9. Der Golf VI ist deutlich leiser.
      10. Bei den Benzinern wurde vorrangig doch bloß die Gesamtübersetzung geändert um auf Euro 5 zu kommen.
      11. Die neue Climatronic finde ich persönlich wesentlich schlechter von der Bedienbarkeit.

      Viele Sachen wie z.B. die PDC für vorne, DCC, Parklenkassi., Rückfahrkamera oder ab dem Mj. die Öltemp. in der MFA+ ist natürlich echter Fortschritt. Aber schlecht war und ist der Golf V nicht. Vieles ist schlicht Geschmacksache.

      Quelle: motor-talk.de/forum/unterschie…2363786.html#post21215159

      Bringt es so ziemlich auf den Punkt. Der VI ist eine kostenoptimierte Aufhübschung des V. Ein paar mehr Gimmicks hier, dafür ein paar Abstriche dort.

      Optisch ansprechender ist am Heck sicherlich der VI.

      Grüße, Martin
    • Gebrauchte Golf sind teuer. Mit einem United macht man ausstattungsseitig nix verkehrt. Spiegelpaket hatte der United zwar nicht serienmäßig dafür ist allerlei anderes Nützliches und Schönes an Bord.

      Der Motor ist keine Offenbarung aber besser als man zunächst befürchten würde. Ob er einem subjektiv genügt sollte man bei einer Probefahrt herausfinden. Auf jeden Fall neigt er zum Saufen ist aber sehr robust.

      Die Laufleistung ist hier neben der Ausstattung wohl das stärkste Argument für den erstgenannten Wagen. Selbst wenn es für viel Kurzstreckenfahrten sprechen könnte - der solide Sauger kann das ab.

      Sechser in dem Preissegment dürften auch bei vergleichbarer Motorisierung schlecher ausgestattet sein und mehr Kilomerer gerissen haben.

      Gerade weil Deine Liebste Wert auf Ausstattung legt spricht einiges für den United.

    • X_FISH schrieb:

      Ich zitiere aus einem anderen Forum:

      In erster Linie ist die Rendite beim Golf VI um einiges höher als beim Golf V. Das heißt, dass einige Dinge einfach billiger gelöst wurden, manche sind gleich geblieben und alte Fehler haben sich wieder eingeschlichen. Also zum Beispiel:
      1. Die Außenbleche der Türen lassen sich beim Golf VI nicht mehr einzeln wechseln sondern es muss ggfls. die komplette Tür getauscht werden.
      2. Die Scharniere der Türen sind deutlich einfacher gehalten beim Golf VI.
      3. Der Scheibenwischer der Heckklappe und dort speziell die Wasserzufuhr sind billiger gelöst worden.
      4. Das Dach ist identisch.
      5. Genauso wie Motorraum und große Teile der Bodengruppe.
      6. Kinderkrankheiten hatte der Golf V nicht mehr.
      7. Dafür hat der Golf VI wieder die Probleme mit den Fenstern wie der Golf IV.
      8. Das Design ist bekanntlich Geschmacksache.
      9. Der Golf VI ist deutlich leiser.
      10. Bei den Benzinern wurde vorrangig doch bloß die Gesamtübersetzung geändert um auf Euro 5 zu kommen.
      11. Die neue Climatronic finde ich persönlich wesentlich schlechter von der Bedienbarkeit.

      Viele Sachen wie z.B. die PDC für vorne, DCC, Parklenkassi., Rückfahrkamera oder ab dem Mj. die Öltemp. in der MFA+ ist natürlich echter Fortschritt. Aber schlecht war und ist der Golf V nicht. Vieles ist schlicht Geschmacksache.

      Quelle: motor-talk.de/forum/unterschie…2363786.html#post21215159

      Bringt es so ziemlich auf den Punkt. Der VI ist eine kostenoptimierte Aufhübschung des V. Ein paar mehr Gimmicks hier, dafür ein paar Abstriche dort.


      Optisch ansprechender ist am Heck sicherlich der VI.

      Grüße, Martin

      Die wichtigste Sparmaßnahme wurde vergessen: der 6er hat bei den kleinen Motorisierungen nicht mehr die aufwändige Mehrlenker-Hinterachse wie der 5er, sondern wieder eine konventionelle Verbundlenkerachse wie beim 4er.
      Gruß Julian,
      meinGOLF.de Moderator
    • GolfGT-R schrieb:

      Die wichtigste Sparmaßnahme wurde vergessen: der 6er hat bei den kleinen Motorisierungen nicht mehr die aufwändige Mehrlenker-Hinterachse wie der 5er, sondern wieder eine konventionelle Verbundlenkerachse wie beim 4er.

      -D85 schrieb:

      Ist das nicht erst ab dem Golf 7 so???



      So ist auch mein Kenntnisstand - wäre mir neu beim 6er, aber man lernt ja auch nie aus :D


      VCDS im Wetteraukreis und FFM
    • Also ich fahre gearde selber einen golf V united mit 62000km runter, da ich den verkaufen möchte hat mir mein freundlicher händler dafür 6800€ geboten (BJ 2008 122PS) also kommt das gut hin mit dem verkaufspreis je nach km laufleistung sind 7000-8500€ beim händler vollkommen okay, handle am besten noch winterreifen oder sowas raus :) achte mal drauf ob die zündkerzen neu sind, die sind nach 6Jahren oder 80oookm fällig...