Abrollcode??? Gibt es das?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Abrollcode??? Gibt es das?

      Grüss euch

      Also ich hab jetzt irgendwo gelesen, wenn sich die Bereifung in der Grösse ändert, dass sich dann so ein Code ändert?

      Also z.b. wenn man davor mit kleineren Reifen 80 KMh gefahren ist, und jetzt steht dann auf dem Tacho z.b. 76 KMh mit den grösseren Reifen. Stimmt das denn?
      Muss ich das Ganze denn dann umprogrammieren lassen?

      Ich glaub das ganze heisst MID Code ?!?

      Sorry, wenn das ganze sehr wirr klingt, weiss aber leider nicht genau, wie ich da hinterfragen soll. Hoffe irgendjemand versteht mich hier :)

      greetz aus Frankfurt

      elli

    • Meistens ändert sich der Abrollumfang und damit der K-Wert des Tachos, das stimmt schon. Da gibt es gewisse Toleranzen, die nicht überschritten werden sollten (darum kriegst du auch nicht ohne Probleme 20" Felgen drauf. Um den K-Wert einzuhalten müsstest du ja fast negative Reifen haben ;))

      Bei VDO-Tachos lässt sich dieser K-Wert in gewissen Bereichen einstellen, bei den anderen nicht! Da gibt es nur feste Vorgaben, je nach Modell.

      Normalerweise sollte der TÜV-Prüfer Tabellen von den Reifenherstellern haben, wo die Abrollumfänge drin stehen, dann kann er sagen, ob die noch im Toleranzbereich liegen. Gewisse Tachoabweichungen sind ja noch im Rahmen des Erlaubten.

      Gruss,

      XtSI

    • Weiß jemand wo man den Code
      für die VW Tachos umprogramieren lassen kann?
      Und wie teuer wäre das ganze?

    • Hat jemand Erfahrungswerte von Tachoabweichungen von z. B. 15'' und 18''? Habe mal die Differenz zwischen meinen 15'' 195/65-15 und meinen 18'' 225/40-18 gemessen: Der 18''er war ca. 2,5 - 3 cm höher.

      Irgendwie geht jetzt mein Auto nicht mehr so toll, geschweige den erreicht er die eingetragene Höchstgeschwindigkeit.

    • Hehe, wie beim Tachoteiler Problem.

      Während einer Radumdrehung bei den kleineren Reifen legt dein Auto z.B. (alles nur Pseudowerte) 1m zurück.

      bei den grösseren Werten 1,20m

      Der Tacho denkt natürlich, du hast nur 1m zurückgelegt und zeigt daher im Gegensatz zu den Originalreifen zu wenig an.

      Das Anzugs bzw Geschwindigkeitsproblem hängt natürlich auch stark von der Motorisierung an. Mit 225ern bei z.B. 75 PS wird das ganz schnell auffallen.

      Man müsste dann mal den Abrollumfang messen, das Verhältnis ausrechnen, die Höchstgeschwindigkeit laut Tacho nehmen und dann mal die wirkliche Höchstgeschwindigkeit ausrechnen. Evtl passt das ja doch noch ;)

    • Einen selbsternanntes Mathe Genie haben wir.
      Unser Mingo. Und Zeit hat er glaub ich mehr als genug. Nachdem er ja die meiste Zeit hier im Forum verbringt. Naja wenn man mal seine Beiträge anguckt. :D

      MfG

      elli

    • Man kann das Ganze auch einfach hier: home.t-online.de/home/bitspark/156/reifendaten.htm durchrechnen lassen, da bekommt man direkt den Vergleich zwischen zwei Reifen.

      Allerdings gibt es auch Hersteller spezifische Abweichungen, also kann man die Werte nicht auf den mm genau nehmen...

      Aber zwischen den 195/65-15 und 225/40-18 gibt es im Abrollumfang schon den Unterschied von 8mm. Interessant ist halt auch die Tachoabweichung, die dort ausgerechnet wird, diese ändert sich ja auch stark nach der Fahrdynamik des Reifens.

    • Wenn ich das richtig verstanden habe wird dein Reifen 1 mit einer festen Angaben von denen Vergleichen, aber Reifen 2 ergibt bei dir -0,4 km/h im Vergleich zu Reifen 1.
      Also wenn du mit Reifen 180 fährst dann ergibt das bei Reifen 2 nur 179,6 auf dem Tacho.

      Korrigiert mich bitte, wenn ich falsch liege, denn ich will mir auch neuen Reifen holen.

    • Na super, ich habe einen Reifenfederungskomfortwert von 1,1 :)

      Ich denke aber, dass die Kombinationen, die wir hier fahren in der Toleranz bleiben.

      Und zu der Geschwindigkeit kann ich nur wieder sagen, jetzt mal abgesehen von Reifenrollumfängen, fette Schlappen kosten Geschwindigkeit und Sprit.

      Wer schön sein will muss leiden *grins

      GTD Carbon Steel Grey M, MJ 2016, YOU, WSS, 9WX, W4B, PXE, 1D4, EA9, WD1, PKS, 8T6, 77G, ZNC, 8WB, 7X5, KA1, 4F2, VW0, 9VH, WW2, WL4, 9ZK, 1SK :)

    • Original von Birni
      Ja so hab ich das aus verstanden, aber wieso - 2,4
      Was soll denn die Negation? ?(

      Da steht doch auf der Site, das das im Vergleich zu 185/65 R 15 ist.

      Unten ist auch noch ein lustiger Hinweis:
      Bei Reifenumrüstungen ist die Tachoabweichung bei 100 km/h gegenüber der Serienbereifung von z.B. 185/65 R 15 von Interesse. Für die Zulassung anderer Räder darf die Tachoabweichung nicht mehr als +8%, d.h. +8 km/h bei 100 km/h betragen.

    • Original von Rainer11
      Hat jemand Erfahrungswerte von Tachoabweichungen von z. B. 15'' und 18''? Habe mal die Differenz zwischen meinen 15'' 195/65-15 und meinen 18'' 225/40-18 gemessen: Der 18''er war ca. 2,5 - 3 cm höher.

      Irgendwie geht jetzt mein Auto nicht mehr so toll, geschweige den erreicht er die eingetragene Höchstgeschwindigkeit.


      Tach!

      Hier nochmal die Abweichung in Prozent:
      Es sind -0.2857142857142729 %, bei Tacho 120 km/h fährt das Auto 120,34 km/h.

      Hier noch ein anderer Link

      Gruss

      Alex