Mängel am neuen Golf / Rückabwicklung

    • Golf 7

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Mängel am neuen Golf / Rückabwicklung

      Hallo,

      ich hoffe das ich hier im richtigne Unterforum gelandet bin. Falls nicht, bitte ich einen Mod ihn entsprechend zu verschieben. :whistling:

      ich habe folgendes Anliegen / Problem.

      Ich habe bei Händler A. vor ca. 2 Monaten einen neuen Golf 7 GTD geordert. Dieser läuft über Schwerbehindertenrabatt (15%) und ist finanziert. Hat das Autohaus, in Folge des Kaufs über Schwerbehindertenrabatt, nur vermittelnde Funktion? Ist der Kaufvertrag zwischen mir und VW direkt entstanden?

      Weiter im Text:

      Bereits bei der Übergabe hatte ich unter anderem eine große Rotznase am rechten Kotflügel und faltiges Alcantara zu bemängeln. Händler A. sah keinen Grund dies zu reparieren und tat es als Lapalie ab. Zudem sei ich zu pingelig.

      Sodann, bin ich einige Tage später zu einem anderen Autohaus gefahren (Händler B). Dieser machte direkt Fotos von den Problemen und führte eine Lackdickenmessung am Kotflügel durch. Heraus kam, dass ab Werk schlampig nachlackiert wurde. :thumbdown: Die Freigabe von VW zur Behebung des Mangels kam am Folgetag.

      Das mit dem Alcantara hat er zwar auch fotografiert, wollte aber noch warten ob sich besagte Falten "plattsitzen" :S . Mittlerweile hat Händler B. eingesehen, dass sich da nix mehr tut :thumbsup: .
      Händler B. möchte seinen Fehler gerne wieder gutmachen und versprach Nachbesserung. Den Termin hab ich in ein paar Tagen.

      Da jetzt (2000km) noch so einige Beanstandungen aufgetreten sind (u.a. immer mehr faltiges, schlecht genähtes Alcantara; gerissene Türdichtungen; mieße Spaltmaße etc.), frage ich mich, ob es ein Problem bei einer späteren (eventuellen) Rückabwicklung gibt wenn Händler B. repariert und nicht Händler A. ( bei dem ich das Auto geordert habe und die Rückabwicklung auch einleiten muss)?

      Das Auto hat noch volle Herstellergarantie und hat nun ca. 2000 Kilometer gelaufen.
      Es würde jetzt das zweite mal in die Werkstatt gehen.

      Falls ich noch relevante Infos vergessen haben sollte, bitte ich euch mir dies zu sagen :D

      BTW: Zu Händler A. habe ich nach der ersten Rückabwicklung meines Golf7 GTD ein gestörtes Verhältnis. Zudem ist die Werkstatt total mies. Ich weiss auch nicht was mich geritten hat, da nochmal ein Auto zu kaufen... :S

    • Du kannst mit den Golf zu jeder VW Vertragswerkstatt hin gehen.
      Es ist völlig egal, ob du da das Auto gekauft hast.

      Die Garantie läuft nämlich über VW (WOB) Direkt.
      die Autohäuser stellen ein Garantie Antrag und der wird von VW überprüft und anschließend genehmigt.

      Das Autohaus muss natürlich den ganzen Kram tauschen, die kosten übernimmt aber VW.

      Selbst bei Gebrauchtwagen mit einer VW Gebrauchtwagen Garantie, kannst du zu jedem Händler hin.

      "Man kann ein Auto nicht wie ein menschliches Wesen behandeln - ein Auto braucht Liebe." - Walter Röhrl

      Gruß,

      Black-Magic-G5