Suche passende Bremsanlage für 18 Zoll

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Suche passende Bremsanlage für 18 Zoll

      Hi wollte gerne meine Bremse ein bisschen optisch aufwerten. Fahre aber nur 18 Zoll Amg´s 8,x18 et44 und 9,5x18 et46. Wollte VA und HA eine andere Bremse drauf setzten. Welche Kombi passt da? Habt Ihr Erfahrung gemacht? Hätte am liebsten die Wave365 vorne mit Porsche Chayenne Sätteln und hinten auch Porsche Sättel mit 340er Scheibe, oder was anderem auf jeden Fall über 300er Bereich und gelocht damit es stimmig passt :). Ich hoffe Ihr könnt mir weiterhelfen :)

      !FIVEINCH!






      https://www.facebook.com/fvnch
    • Das ist immer von der Bauform der Felge und Bremse abhängig. Bei vielen Herstellern gibt es Schablonen, die kann man ausdrucken, auf stabilen Karton kleben, dann ausschneiden und anhalten zum testen.
      In der Regel passt die R-Bremse sehr gut. Diese baut nur minimal weiter raus als die normale 2.0 TDI Bremse (FSIII 288mm). Ebenso baut die Vmaxx 4 Kolben Bremse relativ flach und könnte somit passen.
      Das sind jeweils aber nur 17" Bremsanlagen. Ist allerdings optimal bei 18" weil so noch Kühlluft an die Bremsen kann, wenn du das Maximum der Scheibenröße in die Felgen quetschst kann die Luft an den Entllüftungskanälen nicht entweichen.

      Auf deiner Suche nach der optimalen Bremse solltest du gucken, das der Sattel nicht für extrem breite Scheiben ausgelegt ist, entsprechend baut er selbst mit flachen Scheiben relativ breit. Daher sollten Porschebremsen (durchweg an der VA 32-34mm Scheibendicke bei den aktuelleren Generationen).

      Hinten ist die einfachste und günstigste Lösung die R Bremse zu verbauen. Hat 310er Scheiben innenbelüftet versteht sich. Es gibt aber auch Adapter von diversen Tunern mit denen man die R-Sättel auf 330er Scheiben adaptieren kann. Die wären entsprechend vom S8.

      Von Experimenten mit den Cayenne oder Z17,Z18 oder gar Audi RS Sätteln würde ich aufgrund des HBZ die Finger lassen. Da trittst du ganz schnelll gegen das Bodenblech ohne das Maximum rauszuholen. Wenn du dann an der HA auchnoch Mehrkolbensättel fahren willst wirds insgeheim schwieriger da diese ja auch entsprechend Volumen haben. Ausserdem wäre dies nur über ein System wie beim R8 möglich. D.h. du bräuchtest einen zusätzlichen Handbremssattel da Mehrkolbensättel nicht für Handbremsen ausgelegt sind. Sportwagen haben dafür eine seperate Trommelbremse am Differnetial die beim Golf ja nicht existiert.

      Wavescheiben sind quatsch. Reine Optik (und dazu nichtmal schöne) - die kommen aus dem Motorradrallyesport und haben was mit der Reinigung zu tun. Maximalel Wärmekapazität sowie Reibfläche werden durch das fehlende Material reduziert, eigentlich nur nachteilig. Zumal das nur Audi anbietet und die Scheiben die Audi anbietet sind gewinnoptimierter Kernschrott. (Stichwort 370er TTRS Scheiben die nichtmal richtungsgebundene Belüftung aufweisen)

      Ich würde wie gesagt empfehlen auf eine Brembo, AP Racing oder Stoptech, evtl. IS Racing oder Vmaxx zurück zu greifen - klar kauft Porsche und Audi die Sättel bei Brembo ein , allerdings nicht die restlichen komponenten und die System sind nicht auf den Golf abgestimmt - da hast du keine Probleme mit der Eintragung, maximale Qualität und Sicherheit und es gibt ausserdem für 90% der Anwendungen Schablonen.

      Wenns um die Kosten geht darf man wie gesagt auchnicht Eintragung und Verschleiss ausser betracht lassen. Die TTRS Scheiben beispielsweise sind nicht selten schon bei 15.000-30.000km bei normaler Fahrweise durch. Die Audi R8 Bremsanlage hält kaum 3 Runden Nordschleife am Stück mit einem Profi durch, bei Anfängern die viel öfter auf der Bremse stehen noch weniger, Eintragung kostet aufgrund fehlender Gutachten enorm viel - manche Tuner haben zwar Gutachten aber verkaufen die Teilweise für derart horrende Beträge weiter das allein das Gutachten kaum unter dem Preis eines ordentlichen komplett-Zubehörkits liegt.

      Und denk daran. Wenn du eine Bremse für 18" im Sommer holst, musst du im Winter auch 18" fahren. Und je nach Bremse nicht irgendwelche 18" sondern welche mit der passenden Freigängigkeit in der Breite - Beispielsweise OZ Ultraleggera etc. - die kosten dann auch entsprechend.