Öl 502.00 statt 504.00?

    • Golf 6

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Öl 502.00 statt 504.00?

      Moin,

      auf meinen Wagen wurde Öl Castrol 5w30 C3 mit der Freigabe 502.00 aufgekippt.

      Jetzt lese ich allerdings im Boardbuch, dass beim Longlife Interval eigentlich 504.00 genutzt werden müsste und das 502.00er bei "ohne Longlife".

      amazon.de/Castrol-Magnatec-Mot…78&sr=1-6&keywords=502.00

      Stellt dies ein Problem dar?

      LG

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von nicobohlmann ()

    • Jap tut es. Es sei denn, sie haben ihn dir auf Festintervall umgestellt, was sie dir allerdings hätten sagen müssen und sowieso auch zu empfehlen ist! Dann aber bitte mit vernünftigem Öl und nicht die Castrol Plörre!! :cursing:

      Ich verweise mal auf meine Signatur. Einlesen - schlauer sein - vernünftiges Öl fahren! :thumbup:

      Schöne Grüße

      Öl-Vergleichstabellen:
      Benziner:
      0W-40 vs 5W-40 vs 5W-50: klick
      Diesel:
      0W-30 vs 5W-30 (VW 507.00): klick
      0W-40 vs 5W-40 (MB 229.51): klick
      Lektüre:
      Motorspülung & 2T-Öl im Tank: klick
    • Laut Beschreibung ist es nur für das Festintervall geeignet (max 12 Mon/15000km was zuerst kommt)
      magnatec.castrol.com/de/oil-range/5w-30-c3.html

      Das Castrol C3 ist in der Hauptverwendung für Opel formuliert, die kleinen anspruchsloseren Freigaben anderer Konzerne nahm man hier mit was ging von der Performance, um den Verkauf auf mehr Schultern zu verteilen, sprich Marken

      [customized] - NWT powered

    • casey1234 schrieb:

      Jap tut es. Es sei denn, sie haben ihn dir auf Festintervall umgestellt, was sie dir allerdings hätten sagen müssen und sowieso auch zu empfehlen ist! Dann aber bitte mit vernünftigem Öl und nicht die Castrol Plörre!! :cursing:
      Immer diese Kommentare von wegen Castrol Plörre. Hattest du persönlich schon Probleme mit Castrol-Ölen?
      Ich nicht und ich habe jahrelang Castrol-Öle gefahren.

      Das vom TE genannte Castrol C3 füllt ein VW-Händler hier bei Festintervall auch ein. Ein anderer das Castrol Professional mit C3 als 5W/40.
      Teilweise auch ein 5W-40 C3-Öl von Total.
      Ich hatte letztes Frühjahr einige Angebote für den Intervallservice bei meinem Golf VI eingeholt. Damals war mir schon aufgefallen, dass auch bei Festintervall C3-Öle verwendet wurden.
      Das C3 ist aschearm und wird zum Schutz des Katalysators verwendet.
      Es gibt mittlerweile mehrere Fahrzeugersteller, die C3-Öle auch für die Benziner vorschreiben.
      Ich würde es zwar auch nicht verwenden, aber wenn Festintervall codiert wurde, ist es zumindest nicht falsch.

      Paramedic_LU schrieb:

      Das Castrol C3 ist in der Hauptverwendung für Opel formuliert, die kleinen anspruchsloseren Freigaben anderer Konzerne nahm man hier mit was ging von der Performance, um den Verkauf auf mehr Schultern zu verteilen, sprich Marken
      Die BMW Longlife-04 halte ich nicht unbedingt für eine anspruchslosere Freigabe als die dexos2.
    • Dann unterhalte Dich mal mit Anwendungstechnikern aus der Ölbranche.

      Die VW507.00 ist bis jetzt noch eine der schärfsten, wenn nicht die schärfste Norm an Öle. Dann kommt Benz und ein paar weitere, und BMW ist weit darunter. Selbst die Dexos liegt recht gut.
      Leider wird die VW507.00 demnächst aufgeweicht und es werden andere Anforderungen zugelassen. Zum Glück auch andere Viskositäten, denn bis jetzt ist die VW507.00 strikt an 5w30 geknüpft und umgekehrt.

      [customized] - NWT powered

    • Paramedic_LU schrieb:

      Die VW507.00 ist bis jetzt noch eine der schärfsten, wenn nicht die schärfste Norm an Öle. Dann kommt Benz und ein paar weitere, und BMW ist weit darunter. Selbst die Dexos liegt recht gut.


      Leider wird die VW507.00 demnächst aufgeweicht und es werden andere Anforderungen zugelassen. Zum Glück auch andere Viskositäten, denn bis jetzt ist die VW507.00 strikt an 5w30 geknüpft und umgekehrt.
      Die Anforderungen an die Freigaben, lassen sich mit dem Lubrizol-Tool prima vergleichen.
      Dort sieht man dass die MB229.5 bzw. 229.51 in einigen Punkten strenger ist als die VW50400/50700.
      Ich denke deshalb sollte man bei LL3-Ölen auch darauf achten, dass diese gleichzeitig auch die MB229.51 haben.

      Es gibt bereits jetzt schon ein Shell 0W-30 mit VW50400/50700.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Golffan_45 ()

    • Golffan_45 schrieb:

      casey1234 schrieb:

      Jap tut es. Es sei denn, sie haben ihn dir auf Festintervall umgestellt, was sie dir allerdings hätten sagen müssen und sowieso auch zu empfehlen ist! Dann aber bitte mit vernünftigem Öl und nicht die Castrol Plörre!! :cursing:
      Immer diese Kommentare von wegen Castrol Plörre. Hattest du persönlich schon Probleme mit Castrol-Ölen?
      Ich nicht und ich habe jahrelang Castrol-Öle gefahren.


      Jop. Kumpel und Cousin mit TSIs stehen in der Werkstatt.
      Ansonsten: Dann bist du wohl jahrelang nicht 5er/6er TSI gefahren und/oder hattest Glück.

      Alles weitere zur LL-Diskussion findest du in meiner Signatur, dann sollte sich die Diskussion auch erledigt haben.

      ---------------------------------------------

      Golffan_45 schrieb:


      Das C3 ist aschearm und wird zum Schutz des Katalysators verwendet.
      Es gibt mittlerweile mehrere Fahrzeugersteller, die C3-Öle auch für die Benziner vorschreiben.
      Ich würde es zwar auch nicht verwenden, aber wenn Festintervall codiert wurde, ist es zumindest nicht falsch.


      Nicht falsch im Sinne der Freigabe. Man DARF es fahren, keine Frage. Aber wieso sollte man in einem VAG Benziner ein aschearmes abgespecktes 5W40 fahren, wenn man absolut nicht auf aschearme Öle setzen muss?! Das macht einfach keinen Sinn. Dann lieber ein "vollwertiges" gutes 5W40 fahren und kein abgespecktes Öl!

      ---------------------------------------------

      @ nicobohlmann:

      Bin mir jetzt nicht ganz sicher, aber du müsstest glaub ich ne Steuerkette haben. Würde es dir wehtun, 30 € in die Hand zu nehmen und auf ein vernünftiges Öl zu wechseln? :huh:

      Schön Grüße
      Öl-Vergleichstabellen:
      Benziner:
      0W-40 vs 5W-40 vs 5W-50: klick
      Diesel:
      0W-30 vs 5W-30 (VW 507.00): klick
      0W-40 vs 5W-40 (MB 229.51): klick
      Lektüre:
      Motorspülung & 2T-Öl im Tank: klick

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von casey1234 ()

    • Golf V immer LL keine Probleme über 200000Km.
      Golf VI ausschließlich Festintervall immer 5W-40, Kettenspanner defekt. Kette wurde angeblich nur vorsorglich getauscht.
      Einige TSI in Polo, Golf, Touran, A3 im Bekanntenkreis im LL-Intervall keine Probleme.

      Ich fahre Festintervall bei unseren beiden TSis nur wegen der geringeren Jahresfahrleistung, weil sich dadurch LL nicht lohnt. Demnächst steht wieder der Ölwechsel an. Nachdem ich im Golf meiner Frau das Addinol 0540 verwendet habe, werde ich bei meinem das Total Energy 5W40 ausprobieren.

      Man sollte jedem selbst überlassen, ob er an einen Zusammenhang zwischen Kettenschäden beim TSI und dem LL-Öl glauben will.
      Ich glaube nicht dran. Daran ändert auch deine Signatur nichts.

      Eigentlich wollte der Threadersteller aber nur wissen ob das richtige Öl in seinem Motor ist. :D
      Dass er es im Festintervall fahren kann haben wir ja geklärt.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Golffan_45 ()