Golf 5 GTI Pirelli - Wo ist das Öl hin?

    • Golf 5 Benziner

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Golf 5 GTI Pirelli - Wo ist das Öl hin?

      Hey,

      folgende Fehlerbeschreibung für meinen Golf 5 Gti Pirelli BJ 2008:

      Bei 100.000KM bekam er neues Öl.
      Bei 104.300KM sagte er mir, das ich bitte Öl nachfüllen solle, die entsprechende gelbe Lampe ging an. Ich habe 500ml 5w30 nachgefüllt.
      Gestern bei sanfter Fahrt auf der Autobahn ging bei 105.000KM plötzlich die rote Lampe an. Dazu stand im Display: Öldruck, Motor sofort abstellen.
      Dieses habe auch sofort getan und den Wagen in eine nahe gelegende Werkstatt abschleppen lassen. Dort wurde festgestellt, dass der Ölstand unter Minimum war.
      Es leckte aber nirgends, auch kommt kein blauer Rauch aus dem Auspuff und im Kühlwasser ist auch kein Öl. Wo ist das ganze Öl dann geblieben? Der Fehlerspeicher war leer.
      Weiter verstehe ich nicht, dass nicht rechtzeitig wieder die gelbe Lampe angegangen ist.

      zudem habe ich das subjektive Gefühl, dass das typischd klackern etwas lauter geworden ist, vllt bilde ich mir das aber auch nur ein. Hat jmd eine Idee? Irgendwas kann da ja nicht stimmen.

    • Alter Schwede, du kannst doch nicht erwarten, dass du innerhalb von 5,5 h hier ne Antwort bekommst?! X/ Gib der Community bitte mal ein bisschen Zeit!! :S

      Zum Klackern:
      ""Typisches Klackern"?? Eigentlich sollte da gar nichts klappern! Oder was meinst du damit?
      Würde dringend mal die Kette untersuchen lassen, vielleicht haste nen Steuerkettenschaden... Alle Infos dazu findest du in meinem Lektüre-Dokument in meiner Signatur!

      Zum Öl:
      Also wenn es nirgends leckt, dann keine Ahnung, wo das hinkommt. Aber vielleicht mal weg von der LL-Soße und hin zu nem guten Öl (Addinol Super Light 0540)?! Würde auch der Kette und den Spannern gut tun! Ebenso ne Motorspülung, um den Schmodder vom LL-Öl rauszubekommen. Alle Infos dazu auch im Lektüre-Dokument!

      Schöne Grüße

      Öl-Vergleichstabellen:
      Benziner:
      0W-40 vs 5W-40 vs 5W-50: klick
      Diesel:
      0W-30 vs 5W-30 (VW 507.00): klick
      0W-40 vs 5W-40 (MB 229.51): klick
      Lektüre:
      Motorspülung & 2T-Öl im Tank: klick
    • Das mit dem Ölwechsel hatte ich demnächst eh vor, da ich darüber bereits viel Gutes gelesen hatte. Aber nur weil das Öl vllt nicht das non plus Ultra ist, kann ja nicht so viel naja weg sein, oder?

      Mir wurde gesagt, dass jeder gti leicht klackert. Eine Kette hat er nicht, er verfügt über einen Zahnriemen. Deshalb ist es das "leider" nicht.

    • bbuck schrieb:

      Das mit dem Ölwechsel hatte ich demnächst eh vor, da ich darüber bereits viel Gutes gelesen hatte. Aber nur weil das Öl vllt nicht das non plus Ultra ist, kann ja nicht so viel naja weg sein, oder?

      Mir wurde gesagt, dass jeder gti leicht klackert. Eine Kette hat er nicht, er verfügt über einen Zahnriemen. Deshalb ist es das "leider" nicht.
      Gti hat beides. Kette und zahnriemen

    • Nun zu deinem Klackern, dass muss definitiv lauter geworden sein und zwar wenn dein Ölstand unter Minimum gefallen ist, werden die Hydrostößel nicht komplett mit Öl gefüllt und fangen an zu klackern, war bei meinem 3er Golf auch schon mal so. Zum Ölverlust selbst kann ich dir keine Auskunft geben, aber um einen Tendenz zu geben hört sich das stark erstmal nach einem Defekt der Ölpumpe oder Öldruckschalter an und wohin das Öl gekommen ist kann ich mir nur noch im Auspuff erklären vll Turboschaden, aber das kann die Werkstatt gleich herausfinden.

      Hoffe ich konnte dir weiterhelfen.
      Und a bissle Zeit mitbringen in einem Forum ist ja keine Hotline wo du anrufst. ;)

      Gruß Andreas

      Umbauten/Nachrüstungen von RNS510, Xenon, GRA/Tempomat, Einparkhilfe, Klimabedienteile, Reifenmontage, Reparatur, usw.
      VCDS /VAG-COM HEX+CAN Codierungen / Fehler auslesen im PLZ-Bereich 89... ( Raum Günzburg - Krumbach ) PN an Mich !!!

    • casey1234 schrieb:

      Aber vielleicht mal weg von der LL-Soße und hin zu nem guten Öl (Addinol Super Light 0540)?! Würde auch der Kette und den Spannern gut tun! Ebenso ne Motorspülung, um den Schmodder vom LL-Öl rauszubekommen. Alle Infos dazu auch im Lektüre-Dokument!

      Schöne Grüße
      Von einer Motorspülung haben mir jetzt mittlerweile zwei VW-Werkstätten abgeraten.
      Nachdem man mir bei unserem Golf V TSI schon von einer Spülung abgeraten hat, war ich da ich bei meinem Golf VI TSI auch das Öl gewechselt habe, nochmal bei einer anderen VW-Werkstatt. Dort meinte man auch solche Spülungen sind nicht ganz ungefährlich. So etwas macht man nicht ohne Grund. Regelmäßig Öl wechseln reicht aus.

      Ich habe jetzt mit dem Total Quarz Energy 5W-40 ein gutes Öl eingefüllt. Der Motor läuft damit sehr ruhig.
      Ich höre über das Total aus dem Bekanntenkreis auch nur positive Rückmeldungen. Ein Kollege fährt es seit Jahren auch im R32.
      Nebenbei ist es noch etwas günstiger als z.b. das Addinol 0540.
      Falsch macht man mit beiden Ölen nichts. Das Addinol 0540 habe ich für den Golf V meiner Frau verwendet und kann auch nicht klagen.
    • EbnerAndreas schrieb:

      Nun zu deinem Klackern, dass muss definitiv lauter geworden sein und zwar wenn dein Ölstand unter Minimum gefallen ist, werden die Hydrostößel nicht komplett mit Öl gefüllt und fangen an zu klackern, war bei meinem 3er Golf auch schon mal so. Zum Ölverlust selbst kann ich dir keine Auskunft geben, aber um einen Tendenz zu geben hört sich das stark erstmal nach einem Defekt der Ölpumpe oder Öldruckschalter an und wohin das Öl gekommen ist kann ich mir nur noch im Auspuff erklären vll Turboschaden, aber das kann die Werkstatt gleich herausfinden.

      Hoffe ich konnte dir weiterhelfen.
      Und a bissle Zeit mitbringen in einem Forum ist ja keine Hotline wo du anrufst. ;)



      Alles klar, dass mit den Stößeln klingt logisch, aber jetzt wo das Öl wieder voll ist, dürfte das klackern doch in den Normalbereich zurückfallen oder?
    • Bei den Motoren klackert es immer ein wenig das ist normal... eben die angesprochenen Hydrostößel.
      Also casey1234, das ist im leisen Pegel alles normal.

      Die Motorspülung oder Reinigung ( Motorsystemreiniger) werde ich demnächst ausprobieren, ich verstehe allerdings nicht, was daran gefährlich sein sollte?!

      Sofern das nicht leiser wird und du dich beunruhigt fühlst, geh in ne Werkstatt.

      ... Volkswagen, What else?

      Instagram: marci_ed35 :rolleyes:
    • @ Matzel:
      Richtig, passieren kann da nichts. Der Oil Primer hat sogar ne VW/AUDI Freigabe, weil er sicher/schonend ist und die Wirkung nachgewiesen wurde. :)
      Sogar Liqui Moly hat für keines seiner Produkte ne Freigabe bekommen.

      @ Golffan:
      Dass dir 2 Werkstätten abgeraten haben, bedeutet absolut gar nichts. Die Leute in den Werkstätten gehören zu den inkompetentesten im ganzen VW Konzern - nicht alle, aber die meisten. Vielen Usern hier wird ja auch vom Addinol abgeraten, weil das "LL-Öl ja das Beste für den Motor ist" - LOL! Die Werkstätten können teilweise auch nichts dafür, dass sie so wenig Ahnung haben, weil sie nur das wissen, was der Konzern will, das sie wissen.
      Vielen Usern im a3q Forum und auch hier wurde mit dem Primer extrem geholfen und die Motoren (Kette & NWV) damit gerettet, darüberhinaus ist noch kein Fall bekannt, bei dem es Probleme gab - so schlecht kann er schon nicht sein. ;)

      @ bbuck:
      Mach die Oil Primer Spülung, schadet nicht und du bekommst nen Haufen Dreck/Schmodder/Verkrustungen/usw raus, danach gutes Öl einfüllen (Addinol fahren die meisten/fast alle hier mit super Erfahrungen) und mehr kannst du im Moment nicht für den Motor tun, wenn du nicht Teile wechseln willst.

      Schöne Grüße :)

      Öl-Vergleichstabellen:
      Benziner:
      0W-40 vs 5W-40 vs 5W-50: klick
      Diesel:
      0W-30 vs 5W-30 (VW 507.00): klick
      0W-40 vs 5W-40 (MB 229.51): klick
      Lektüre:
      Motorspülung & 2T-Öl im Tank: klick
    • casey1234 schrieb:

      @ Golffan:
      Vielen Usern im a3q Forum und auch hier wurde mit dem Primer extrem geholfen und die Motoren (Kette & NWV) damit gerettet, darüberhinaus ist noch kein Fall bekannt, bei dem es Probleme gab - so schlecht kann er schon nicht sein. ;)

      Die Probleme bei den Nockenwellenverstellern beim Golf TSI kamen aber nicht von Ablagerungen und Rückständen. Meiner war mit 12000 Km im Eimer. Wo sollen da Rückstände herkommen? Die Teile wurden laut meiner damaligen Werkstatt nachträglich verändert.
      Eine Kette rettest du mit einer Motorspülung auch nicht.

      Laut Werkstatt handelt es sich hier nicht um Freigaben. Die Produkte haben eine Ersatzteilnummer und sind für die Anwendung bei diagnostizierten Problemen nach Werkstattanweisung bestimmt. Das bedeute aber nicht, dass der Endkunde die Produkte prophylaktisch verwenden soll. Volkswagen untersagt es angeblich immer noch irgendwelche Ölzusätze zu verwenden.
      Das hab ich so in der Art jetzt schon zweimal gehört.
      Der Meister meinte wenn ich ihm nicht glauben will, soll ich doch einfach mal bei VW nachfragen.
      Da ich meine Ölwechsel an beiden Fahrzeugen jetzt gemacht habe, ist mir das jetzt aber auch egal.

      Zum Thema Ölzusätze. Ich habe mittlerweile schon drei Leute mit TSIs im Bekanntenkreis, die dem Motoröl das Motor Protect von LM zugegeben haben. Sind irgendwelche Additive aber keine Feststoffe.
      Angeblich laufen die Motoren damit ruhiger und es schützt vor Verschleiß.
      Ich will es zwar nicht ausprobieren da die Motoren an unseren Autos prima laufen und ich nur gutes Öl verwende, aber gibts hier schon Erfahrungen damit?

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Golffan_45 ()

    • Eine Ölspülung ist ja was anderes als ein Ölzusatz.

      Bei der Öspülung wird ein Zusatz kurz vor dem Ölwechsel eingefüllt, damit sich der ganze Dreck und die Ablagerungen lösen und der Motor sauber wird(z.B. der Oil Primer, geniales Zeug...nur mal so nebenbei).

      Der Ölzusatz wird dann ins FRISCHE Öl eingefüllt und bleibt dann bis zum nächsten Ölwechsel drin. Das schreibt nahezu JEDER Hersteller in seine Bedienungsanleitungen, dass man diese Zusätze nicht verwenden darf/soll(z.B. das Oil Extra).

      Bei einem sauberen und mit gutem Öl befüllten, nicht im LL-Intervall betriebenen Motor, kann man sich die Zuästze fürs neue Öl eigentlich sparen...meine Meinung :)

    • @ Golf4Turbo:
      Genau so ist es!

      @ Golffan:
      Prophylaktisch sollte man das vielleicht nicht machen, obwohl: wenn man sein Auto (vor allem anfällige Kettenantriebe) schon 100.000 km mit LL-Öl im LL-Intervall betrieben hat und nun auf gutes Öl wechseln will, kann man das trotzdem gerne mal machen, auch wenn man keine Probleme hat, weil man damit schonmal viel Schmodder und auch sehr hartnäckige Verkrustungen rausbekommt. Die restlichen leichteren Ablagerungen kann dann ein gutes Festintervallöl mit guten Reinigungseigenschaften erledigen.
      Zum Thema Ölzusätze:
      Da wirst du hier wahrscheinlich kaum jemanden finden mit LM im Öl, da alle, die sich mit dem Thema Öl beschäftigen, schon länger Addinol fahren und dieses dank seiner super Reinigungswirkung den Job miterledigt. In a3q sind einige, die als Ölzusatz das Lambda Oil Extra benutzen, um sehr hartnäckige Ablagerungen wegzubekommen, die nichtmal die Oil Primer Spülung rausgekratzt hat. Dort findest du dann auch Feedback zum Lambda Ölzusatz.

      Schöne Grüße

      Öl-Vergleichstabellen:
      Benziner:
      0W-40 vs 5W-40 vs 5W-50: klick
      Diesel:
      0W-30 vs 5W-30 (VW 507.00): klick
      0W-40 vs 5W-40 (MB 229.51): klick
      Lektüre:
      Motorspülung & 2T-Öl im Tank: klick

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von casey1234 ()

    • Danke erstmal für eure Antworten! Eine richtige Antwort gibt es darauf noch nicht, aber ein Werkstattmeister sagte nun zu mir, dass sich ggf Dreck an den Kolbenringen abgesetzt haben könnte bei meiner Laufleistung von 105.000 km. Dadurch könnte es sein, das der Wagen jedes Mal minimal Öl mit verbrennt, was auf Dauer den Ölverlust erklären könne. Er hat mir nun auch erstmal zu einer Spülung geraten. Das ganze wird am Samstag gemacht. Dann heißt es eigentlich abwarten und hoffen, dass es weg ist.