Sturmschaden - Reparatur, aber wie?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Sturmschaden - Reparatur, aber wie?

      Hey,

      Kurz zur Vorgeschichte, ich fahre einen dunkelgrauen G6 GTD. Gestern ist mir ein Baustellenschild beim Sturm aufs Dach geflogen. Heute morgen war der Gutachter da, Schaden ca. 1000€, Dachkannte muss gespachtelt werden und der Dachkanntenspoiler muss komplett neu rauf. Heute hat mir dann bei ca. 120 kmh eine Gruppe armdicker Äste die Vorfahrt genommen. Fazit, rechter Kotflügel mit mehreren kleinen Beulen und etlichen Kratzern (nicht reparabel), Motorhaube und rechte Ecke vom Stoßfänger zerkratzt, Frontscheibe kleinere Kerben (reparabel).

      Die Versicherung übernimmt beide Schäden, ich bleibe jedoch auf 2x150€ Selbstbeteiligung sitzen.

      Was würdet ihr an meiner Stelle tun? Einfach das Auto zu VW geben und alles reparieren lassen? Oder doch lieber einzeln in Stand setzen (bzw. Auszahlen lassen) und ggf. Änderungen vornehmen?

      LG

    • Wenn du dir Geld einsacken willst lass es günstig unter der Hand machen, ich persönlich würde ihn zu VW bringen. Dann kannst wenigstens reklamieren wenn dir was nicht passt!

    • dem kann ich nur zustimmen. wenn du keine guten Leute an der Hand hast, bei denen du weißt dass es was wird, lass es bei VW machen.

      gruß Basti