Strafe bei nicht eingetragenen Felgen.

    • Golf 5

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Strafe bei nicht eingetragenen Felgen.

      Hallo liebe Golf 5 Besitzer,

      ich habe ein kleines Problem, und zwar fahre ich zurzeit:
      Heck: 235/40R18
      Front: 215/40R18

      und dies auf einem 2.0TDI.

      Zusätzlich ist diese Kombination nicht eingetragen, es ist auch nicht machbar dies überhaupt einzutragen.

      Mir ist schon bewusst, das dies nicht erlaubt ist es sieht aber gut aus :D
      Ich hab jetzt ne Frage, bezüglich der Strafe die ich bekomme, wenn ich angehalten werde.
      Früher gab es ja Bußgeld + Punkte. Was gibt es heute für eine Strafe, für nicht eingetragenen Felgen?
      Dies ist ja Fahren ohne Erlaubnis sozusagen - also 50€ Strafe, für den aktuellen Bußgeldkatalog 2015.
      Oder gibts da immer noch Punkte dazu? Denn ich bin noch in der Probezeit, deswegen macht mich das etwas stutzig.

      Hoffe auf eine schnelle Antwort :)

    • Weil der abrollumfang nicht gleich ist. Da kommen die assistenzsystem durcheinander, die denken das die Achse mit dem kleineren Umfang ständig durch dreht. Deswegen spricht öfters esp und das abs viel früher an.
      Es hat schon einen Grund das man sowas nicht eingetragen bekommt.
      Lass es einfach auf dich zu kommen bei einer Kontrolle. Genau sagen kann man es eh nicht da auch Polizisten einen Ermessensspielraum haben von stilllegen bis Geldstrafe.

      via tapatalk.

    • wieso ?
      der querschnitt ist doch der selbe bei einer 215 und 235 reifen ?

      edit:
      ist doch nicht der selbe gerad ausgerechnet.

      2. 215 reifen darfst du sowieso nicht fahren wegen der traglast ohne ablasten

    • Der Abrollumfang ist schon gleich. Da beide die höhe 40 besitzen. Aber ich bin mir sicher, dass es die Traglast nicht erreichen wird.
      Aber zurück zum thema, ich weiß immer noch nicht, was die exakte Strafe für nicht eingetragene Felgen ist..

    • Es geht hier doch nicht um irgend nen Abrollumfang, ob es eintragbar ist oder nicht, sondern um die zu erwartende Strafe bei einer polizeilichen Kontrolle und diese Frage ist von Murx5th schon beantwortet worden... :thumbup:

      Der Rest ist Overthread und könnte auch woanders diskutiert werden, zumal da eh jeder was anderes behauptet...

      Und wenn muss der Querschnitt hinten kleiner werden so umso breiter der Reifen ist!