Luftdruck der Reifen....

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Luftdruck der Reifen....

      Hallo Leute,

      Ein Freund von mir, war bei einem Fahrsicherheitstraining und die erzälten ihn dass es gut ist 3 BAR in einen autoreifen zu pumpen

      -Sprittsparender
      -Der Komfort lässt nach
      -es wird härter

      Stimmt das??

      DANKE Leo

    • Original von mantakiller
      Hallo Leute,

      Ein Freund von mir, war bei einem Fahrsicherheitstraining und die erzälten ihn dass es gut ist 3 BAR in einen autoreifen zu pumpen

      -Sprittsparender
      -Der Komfort lässt nach
      -es wird härter

      Stimmt das??

      DANKE Leo


      Wenn 2 von 3 Eigenschaften sich verschlechtern, dann nenne ich das nicht gerade "Verbesserung".

      Aber wo wir gerade beim Thema sind, kann mir einer sagen was er in seinen 205/55/16 Reifen für einen Reifendruck fährt bzw. noch besser, was in seinem Tankdeckel für ein Reifendruck aufgeführt ist? Bitte nur diejenigen unter euch posten, die von Werk ab diese Reifenkombination auf Ihrem Wagen montiert hatten, denn nur bei diesen stimmt die Reifenluftdrucktabelle im Tankdeckel mit der tatsächlichen Bereifung (205/55/16) überein.

      Gruß Alex ;)
    • @Alex:

      Hab da mal für dich auf meinen Tankdeckel geschaut und da heißt's:

      normal:
      vorn -> 1,9
      hinten -> 1,9

      ordentlich beladen:
      vorn -> 2,1
      hinten -> 2,6

      Als ich mir gestern neue Reifen hab draufziehen lassen, hat der Händler gemeint, daß ich ab jetzt besser rundum 2,2 Bar drin haben sollte (Dunlop SP Sport 9000)

      cu

      Ditschi

    • Was hält ihr denn von diesem Spezialgas (bitte nicht lachen, weiss nämlich grad nicht wie das heisst) was man sich in die Reifen pumpem lässt und die nächsten Jahre sich nicht mehr um den Luftdruck kümmern muss.
      Allerdings kostet das Gas auch ein bissl was.
      Bei meinem Reifenhändler 3 Euro pro Reifen

      gruss
      elli

    • @ Alex:

      gern geschehen! :)
      yep, fahre 'nen G4 GTI 1.9 TDI, da waren die ab Werk drauf.

      @ Birni:

      Naja, 'ne nette Idee wär's ja aber wie sich's nachher in der Praxis hält ist ja wieder was anderes..... ;)

    • Bei mir hatte sich das Reifengas auch nach einem Jahr verflüchtigt, mußte also nachgefüllt werden. Von 2,3bar auf 2.0bar. Also nichts mit "3 JAHRE NICHT MEHR NACHFÜLLEN ETC.".

      @Silverbora:

      Hast du auch schon die Erfahrung gemacht, das man Reifengas auch immer mal wieder prüfen muß bzw. das es sich auch verflüchtigt, halt nur nicht ganz so schnell wie Luft? Aber halt so schnell, daß das in der Werbung suggerierte FAST GARKEIN VERLUST Image nicht gerade aufrecht erhalten werden kann?

    • N Kumpel hat auch Reifengas von ATU drin, und bei ihm siehts fast so aus als wär schon ein drittel raus!

      Er hat letzten Monat neue Felgen und Reifen bei denen gekauft, also kanns net am Verschleiss oder sonstwas liegen.

      Wie prüft man denn den Druck vom Reifengas? Wie den normalen Luftdruck an der Tanke? Da geht ja aber auch immer n bissl was bei raus.

    • Hab vorhin mit meinem TÜV Prüfer telefoniert, und ihn auch gleich gefragt, was er von diesem Gas hält.
      Er konnte darüber nur lächeln und wahrscheinlich hat er auch die Augen verdreht und sich gedacht, sowas kann ja nur ne Frau fragen...lach.

      greez

      elli

    • Also ich hatte mir auch Stickstoff in meine 225/45 ZR 17 machen lassen, das hat nicht lange gehalten.
      Mein Vater allerdings hat dieses Spezialgas von Continental (Airsafe oder so) und das hält schon Jahre. Eigentlich hat er nach dem Auffüllen des Gases nie wieder was nachfüllen müssen und das ist schon mehr als 3 Jahre her.
      Aber das kostet ja auch mehr als 3€ pro Reifen.

      P.S.: Mein Reifen-Händler hat auch gesagt, daß die Reifendruck-Empfehlung von VW nicht ausreicht und hat ringsum 2,3 bar drauf gemacht.

    • Schliesse mich meinem Vorgänger an!

      Nachdem ich auf 225/45 R16 umgestiegen bin hatte ich den Eindruck, wesentlich härtere Reifen aufgrund des niedrigeren Querschnitts zu fahren, habe dann mal Reifengas einfüllen lassen und schon war der subjektive Fahreindruck besser. Länger hält das Gas auf jeden Fall, prüfen sollte man den Druck dennoch mindestens vor jeder grösseren Fahrt. Mein Reifenhändler macht dies im übrigen kostenlos.

      Weiterhin habe ich die dann auch mal nach einem optimalen Reifendruck gefragt, weil die Empfehlung, die man sich von den Reifenherstellern geben lassen kann (in meinem Fall Dunlop zum SP Sport 9000) teilweise doch sehr hoch erscheinen: vorne 2.5 hinten 2.9???

      Also haben die so einen Katalog gewälzt und ein paar Anfragen durchgeführt und sich bei mir auch für 2.3 v/h entschieden.

      Übrigens meinten die, ich solle meine Metall-Ventilkappen abnehmen, bevor ich zu VW oder so fahre und die gegen grüne Plastikkappen wechseln, weil diese das standardisierte Zeichen für mit Stickstoff befüllte Reifen wären. Ich könnte das ja nachher wieder ändern, nur um sicherzugehen, dass VW nicht plötzlich reine Luft reinpumpt. Werde die aber bei der nächsten Inspektion (bin bei 49000 wird also bals wieder fällig) nochmal auf Stickstoff hinweisen.

    • Mal ne Frage zum Luftdruck.

      Ihr hab alle was mit 2.1 oder 2.3 BAR drin, bei mir sollen 44 PSI rein, also was um die 3.0 BAR, is das jetzt ne Ausnahme oder hat das noch wer? ?(

      Hab 225/45 R17er drauf.