GOLF 5 2.0 TDI MKB: BMN Seltsame Zugunterbrechung bzw. Aussetzer in der Beschleunigung

    • Golf 5 Diesel

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • GOLF 5 2.0 TDI MKB: BMN Seltsame Zugunterbrechung bzw. Aussetzer in der Beschleunigung

      Guten Tag,

      bin erst seit kurzen Besitzer eines Golf 5 TDI MKB: BMN.

      Zuerst zur Fehlerbeschreibung: Motor hat ab und zu eine Unterbrechung während des Beschleunigen. Das Problem tritt meistens zwischen 1700 und 2200 U/min auf. Der Motor unterbricht die Beschleunigung, Drehzahl sinkt kurzfristig und steigt dann wieder, Gasannahme zu diesem Zeitpunkt nicht gegeben, allerdings war es bisher so das das Problem sich 2-3 mal wiederholt hat und nach ca. 1-2 sek. wieder weg war.
      Nun war es gestern so stark, das er egal was ich gemacht habe nach dem Ruckeln kein Gas mehr angenommen hat ( Ist ausgegangen, während des ausrollens mehrfach neugestartet, ging immer wieder aus ), habe dann auf der Autobahn die Gänge gewechselt ( als der motor kurz an war), aber auch da hat er kein Gas mehr angenommen. Drehzahl ging aber komischerweise kurz hoch, und danach ging er wieder aus.

      Auto hat dieses "Problem" ( Phänomen) schon länger, somit auch bevor die ganzen Teile getauscht wurden :|

      Ausgetauschte Teile: In den letzten 2 Wochen wurde Motortechnisch folgendes gewechselt, Ansaugbrücke komplett mit Unterdruckdose, AGR-Ventil, Drosselklappe, Zahnriemen, Kurbelwellensensor, ZMS mit Kupplung X/

      Bin langsam echt am verzweifeln und würde mich über jede Hilfe sehr freuen um nicht nochmal liegenzubleiben und die ausgetauschten Teile wieder kaputt zu machen.

      Habe hier im Forum ca. 5 Beiträge gelesen, die in etwa auf das selbe Problem kommen, oft wurde die Regenerationsfahrt des DPF angesprochen( Würde von den Abständen wie es auftritt auch hinkommen, aber ab und zu und ganz kurz tritt es auch zwischendurch auf), aber ich denke das Liegenbleiben nicht zur Regenerationsfahrt gehört. :S

      Meine Lösungsansätze: Nockenwellensonsor, Differenzdrucksensor DPF, Saugrohrdrucksensor :whistling:


      Evtl. nützlich zu wissen: DIe Druckdose des Turbo´s ist Ölfeucht und der AGR-Kühler "schwitzt". :S
      PD-Elemente wurden bei VW im Januar gewechselt. Große Inspektion ist ca. 2000Km her. Km-Stand 122.000.

      Vielen Dank im Vorraus. :thumbup:

    • ;(;( Edit: Könnte es evtl. auch der Leitungsstrang der PDE sein? Problem tritt nicht immer auf deshalb macht mich das stutzig
      Und bei einem Heimweg von 600km eine Fahrt bin ich echt misstrauisch
    • Wie sieht dein ÖL aus ?
      Eventuell viel Diesel drin ? Schwankt der Ölstand ( Öl wird mehr ?)
      Eventuell die Tandempumpe defekt und es drückt Öl in den Diesel bzw. umgekehrt und dadurch die Aussetzer weil die Mischung die eingespritzt wird nicht stimmt ? Das macht der Motor 2-3 mal bis aus dem Zwischentank der vermurkste Mix raus ist und sauberer Diesel aus dem Haupttank kommt, dann sind die Aussetzer auch wieder weg.

      Wird soweit ich weiß auch nicht im Fehlerspeicher angezeigt.
      Was macht die Endgeschwindigkeit ? Geht der Karton noch 220 km/h ?

    • ;( Tandempumpe wurde auch vor 2 Wochen erneuert ( sry vergessen zu erwähnen) jedoch muss ich sagen das diese undicht war!
      Das ruckeln ist definitiv schlimmer geworden und ist jetzt so gut wie permanent.auch macht er diese Unterbrechungen jetzt mit getretener Kupplung, was vorher nur mit eingelegten Gang war
      Hab morgen einen Termin bei VW zum auslesen, aber wenn einer ne Idee hat bitte helfen.

      Ölstand ist soweit ok und Geschwindigkeit ist ab 200kmh zwar zäh aber er schafft die 220kmh schon.

      Edit: beim Wechsel der pde Elemente von VW wurde der kabelsatz mit gewechselt.
      Auch habe ich hier im Forum Beiträge Gelesen die auf das Kabel bzw die Kabel von Tempomat hinweisen.
      Heute bin ich mit Tempomat aus gefahren und Fehler war leider nicht weg.
      Steuerzeiten stimmen,wurde kontrolliert. Bleiben im Prinzip nur meine oben geschriebenen Sensoren oder die dieselpumpe im Tank...
      Für bessere Ideen bin ich absolut offen.
      Bin echt verzweifelt! :(

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von fatih123 ()

    • Sooooo war grad bei VW wo der Meister mit VCDS ?(?( Das Auto ausgelesen hat...komischerweise war der Fehler Nockenwellen Positionssensor sporadischer Fehler in der Messung abgelegt.
      Kann das denn mit der Fehlerbeschreibung hinkommen....entweder ist der doch hin oder nicht ....oder?

      Bitte um Rat!

    • Kann auch der nw sensor sein. Sollte aber nicht ausgehen. Pumpe im tank dann ruckelt der tdi ab 3500 touren unter volllast. Geht aber nicht aus. Ggf. ein relais oder dei zündschloss. Sowas ist schwer zu finden.

    • Kurzes Update:
      NW ist getauscht.

      NW Sensor lässt sich nicht OHNE Ausbau Zahnriemen Wechseln.
      Fehler erstmal weg, jedoch nach 250 Km noch sporadisch 2-3 Mal aufgetreten, danach bzw seit 400km nicht mehr.

      Ich vermute das noch etwas hin ist. Werde prüfen und berichten.