Neuling braucht dringend Hilfe bei Subwoofer + Verstärker auswahl

    • Golf 5

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Neuling braucht dringend Hilfe bei Subwoofer + Verstärker auswahl

      Hi Community,

      ich habe vor mir einen Subwoofer zuzulegen, da mir doch noch die tiefen Bässe fehlen.
      Ich hab nur leider davon keine Ahnung und habe deswegen etwas recherchiert...nur ohne wirklichen Erfolg. Zu viele Marken und jeder erzählt was anderes darüber. :/
      Verbaut hab ich als Radio ein Kenwood DNX521vbt, dass meines Wissen einen Chinch-Anschluss für einen Subwoofer hat.
      Ansonsten sind die Werksboxen von VW drin Ver 2007 (Comfortline).

      Mein Preisbudget liegt bei 300€ - 350€ nach Möglichkeit (Subwoofer + Verstärker + Kabel), sollte Qualitativ auch was taugen :b
      Der Subwoofer sollte nicht zu viel Platz einnehmen (evtl. würde ich mich auch an einen Doppeltenboden wagen).
      Ich lege nicht nur Wert darauf, dass der Subwoofer ordentlich krach mach, sondern er soll auch gut klingen. Ich höre Dubstep und Rock, sowie auch ab und zu Charts.
      Ach ja... einen Verstärker brauch ich auch noch.

      Ich hoffe ihr könnt mir schnell weiter helfen!

      Gruß
      Grafix

    • Restbudget für die Dämmung verwenden, kann ich dir wie mein Vorredner bereits erwähnte nur wärmstens ans Herz legen! z.B. um den Tieftönner bzw. Tiefmitteltöner mit Alubutyl verstärken, und alle Öffnungen rundherum verschließen, dann evtl. noch mit Dämmvlies auslegen.

      Wenn du dir Kabel selbst zulegst, achte darauf, dass die Stromkabel aus reinem Kupfer sind und nicht son verkupfertes Aluminiumzeug.
      Cinchkabel sollten hochwertig und mehrfach abgeschirmt sein.

      Ich persönlich würde bei kleinem Budget lieber zu einem kleinen
      Subwoofer im Kofferraum greifen, bin der Meinung dass man so mehr
      rausholen kann wobei das natürlich immer davon abhängt WAS und WIE
      verbaut wurde.
      Aber das ist natürlich dir überlassen, es gibt mit Sicherheit auch gute Reserveradlösungen.

      Rein mal als Beispiel kannst du z.B. einen Verstärker der Crunch GTX Reihe je nach Bedürfnis nehmen, ich habe selbst eine Crunch GTX 4400 und bin mehr als zufrieden :) . Die kostet dich ca. 100 Euro

      Subwoofer gibt es z.B: schöne Modelle von Audiosystem, Alpine, Eton für unter 150 Euro.

      Bleiben noch 100 Euro für Kabel und Dämmmaterial.

      Lösungen für die Reserveradmulde kann ich dir hier leider nicht vorschlagen, da ich ganz einfach noch keinen guten erlebt habe :whistling:

    • Es wurde nun heute ein Eton f-12 800br und eine Ampire MX1 eingebaut.
      Hab nun einen super Sound im Auto trotz der VW Boxen vor und hinten! :)

      War dann doch die einfachste Methode :b