ZV macht Probleme

    • Golf 4

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • ZV macht Probleme

      Hallo zusammen,
      ich bin neu im Forum, muss aber gleich sagen, dass ich kein Autofreak im herkömmlichen Sinn bin. Ein Auto ist für mich (66) Gebrauchsgegenstand und ein Ärgernis wenn es Probleme macht. So wie momentan, es läuft zwar, aber die ZV der Beifahrertür scheint eine Diva zu sein, die nur öffnet wenn es ihr gefällt. Das kann ein Ärgernis sein, wenn man schon sitzt und die Frau rein will und nicht kann, d.h. Schlüssel raus-aussteigen-mehrfache Versuche am Schloss bis die Gnädige sich bewegt. Kürzlich hatte ich erst 600 € investiert in neue Stoßdämpfer und Bremsen vorne, 42 € in einen neuen Hauptschalter fürs Licht, wollte eigentlich nicht die Wirtschaft ankurbeln mit meinem Golf IV TDI Variant, 100 PS, Bj. 2002 mit dem ich bisher sehr zufrieden war und schon einige gesagt haben das sei ein tolles Auto (also der 4er). Vielmehr sollte er mir noch einige Jahre dienen, da ich aber kein ?( begnadeter Bastler bin heißt eine Problembehebung Werkstatt. Mittlerweile bin ich so genervt, dass ich mich mit der Anschaffung eines neuen gebrauchten Schmalspurboliden beschäftige. :cursing:
      Hat jemand ausreichend Erfahrung wie man das Problem ZV angehen kann, aber bitte für Laien verständlich. Wo befindet sich das KSG (Komfortsteuergerät, habe ich gegoogelt, das u.U. mit ursächlich sein könnte)? Aber bevor ich noch mehr Laienlatein von mir gebe, würde ich lieber die Profis hier zu Wort kommen lassen. :thumbsup:
      Vielen Dank schon mal vorab.
      Gruß
      Eddi2

    • Dass es das KSG ist glaube ich weniger, da dieses dann bei allen Türen versagen müsste.
      Ich denke du schließt immer an der Fahrertür per Schlüssel alle Türen auf so wie es nach deiner Beschreibung klingt?
      Dann gibt es eigentlich nur zwei Ursachen. Kabel an der Durchführung zur Beifahrertür von der A-Säule aus sind angebrochen oder die Schalter im Schloss, nicht im Zylinder, sind an der Beifahrertür defekt. Kabel kontrolieren sollte man auch als Laie an diser Stelle können. Den Faltenbalk an einer Seite aus der Tür oder der Säule abziehen und alle Leitungen genau anschauen.

      Viel Spaß.

      Ach interessant ist auch zu wissen ob du elektr. Fensterheber hast.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von canim ()

    • Re: ZV Beifahrertür

      Hallo Canim,

      danke vorerst, ja ich habe elektr. FH. Werde nächste Woche mal die Kabel checken, blöd finde ich, dass die so umwickelt sind, was natürlich Scheuerschutz sein soll. War heute bei einem Bekannten der ein Diagnoseprogramm/Laptop hat, er hat den Fehler im Programm gelöscht, weil er meinte, dass das manchmal schon hilft, aber das Problem blieb. Er vermutet auch einen Kabelbruch oder Kontaktproblem.

      Gruß
      Eddi2

    • Dann ist es mit ziemlicher Sicherheit das Schloss, einmal wechseln und gut is, hab ich bei meinem auch grad gemacht. Ich hab ein Nachbauschloß über ebay zu 18 Euro gekauft und selbst gewechselt, is nicht erfreulich aber verschmerzbar.
      Wo bist Du denn zu Haus? Vielleicht ist ja einer in der Nähe der Dir zur Hand geht. Werkstatt ist bei der Sache ne ziemlich teure Schmiere, da recht viel Aufwand die Tür zu zerlegen.

      VCDS HEX + CAN vorhanden, für Codierungen oder Fehler auslesen im Raum Gera -> PN

    • Re: ZV Beifahrertür

      Hallo Kreysel,

      ich nehme an Du meinst das Türschloss auf der Fahrerseite, das habe ich vor ca. 1,5-2 Jahren gewechselt. Wenn das kaputt ist gibt es noch mehr Probleme/Ausfälle, kann mich bloß nicht mehr so gut erinnern was da alles ausfiel. Beim jetzigen Dilemma spinnt nur die Beifahrertür, d.h. mal geht sie mal nicht, egal ob auf oder zu, ärgerlich, weil man immer schauen muss ob sie zu und umgekehrt noch mehr Aufwand (aussteigen-Schlüssel abziehen, ins Schloss-auf-zu-auf...). :cursing:

      Gruß und Dank
      Eddi2

      Sag mal wo kommt denn der Zusatz beim Nickname her, bei mir Tempo-30-Fahrer, den habe ich nicht selbst gewählt.

    • Nein ich meine das Schloß der Beifahrertür die macht ja jetzt die Probleme.

      Der Zusatz unterm Nick kommt automatisch nach Anzahl der Beiträge Likes usw.

      VCDS HEX + CAN vorhanden, für Codierungen oder Fehler auslesen im Raum Gera -> PN

    • Welche Funktion beinhaltet das rechte Schloss, das ja keinen Schließzylinder hat? In den Schmalspuranleitungen "Jetzt helfe ich mir selbst" findet man da so gut wie nichts. Kannst Du mir erklären wie die Funktionen Türschloss/ZV zusammenhängen? Gibt es eigentlich gute Handbücher für Selbstreparaturen, mit denen man auch etwas anfangen kann?
      Manchmal höre ich, der Golf 4 sei ein gutes Auto, was ich auch bestätige solange er keine Probleme macht. Meiner hat ca. 220.000 km, Bj. 2002, eigentlich für so ein Teil kein Problem. Die Frage ist wie weit geht man mit Investitionen oder der Überlegung ein anderes Auto zu kaufen. Auspuff und Kupplung sind noch Original, Zahnriemen wurde bei 180.000 gewechselt. Ich bin immer noch in der Überlegungs- und Abwägungsphase.
      Danke Dir für Deine Antworten.

    • Welche Ausstattung hat Dein Golf genau ab Werk? Zentralverriegelung Funkfernbedienung elektrische Fensterheber?
      Auf jeden Fall sind Microschalter für die Rückmeldung und Stellmotoren im Schloss und da geht sehr gerne was davon kaputt. Ein Stellmotor für ver- entriegeln und einer für Save Sicherung das man bei Verriegelt nicht von innen öffnen kann. Wie das genau funktioniert habe ich noch nicht untersucht da das Schloss recht schwierig zu öffnen ist. Die Microschalter werden von einer Kurvenscheibe betätigt und melden dem Steuergerät den Zustand der Tür offen zu entriegelt verriegelt safe das kann man per Diagnose auch auslesen ob das alles passt.
      Die Sache Drahtbruch im Kabelbaum ist natürlich auch noch möglich, aber beim 4er mit den eingewickelten Kabeln nicht so oft glaub ich. Golf 3 und 5 haben die Kabel lose da kommt es öfter vor.

      VCDS HEX + CAN vorhanden, für Codierungen oder Fehler auslesen im Raum Gera -> PN

    • ZV mit Fernbedienung, mein Schlüssel funktioniert aber nicht mehr, d.h. ich schließe immer manuell auf. Er hat auch elektr. Fensterheber hi. und vo. Tatsächlich kommt es bei diesen sporadischen Fehlern auch vor, dass man nicht von innen öffnen kann, wenn der PIN unten ist, aber nicht immer, manchmal klappt es auch. :?:

    • Ja so hatte ich das bei meinem auch, Schloss gewechselt und alles ist wieder gut. Und wie gesagt habe ich bei dem Schloß zu Nachbau gegriffen da die originalen ja auch nicht halten aber wesentlich teurer sind von daher. Wenn das in ner Werkstatt gemacht wird kommt noch recht viel Arbeitsleistung an Kosten dazu weil man die Tür zerlegen muss, wenn man bissel mit Werkzeug umgehen kann ist aber auch das machbar.

      VCDS HEX + CAN vorhanden, für Codierungen oder Fehler auslesen im Raum Gera -> PN

    • Ich war heute in zwei Autozubehörshops, bei beiden die Aussage, dass es für mein Auto keine Nonameprodukte (Türschloss und Stellmotor ZV)gibt, also Originalteile bei VW kaufen muss. Bis 2001 ja, aber neuere Autos nicht. Im Internet hatte ich geschaut, da wäre es möglich, was stimmt nun?? Muss mich mal schlau machen was die Originalteile kosten würden. Gibt es eine Möglichkeit, die ZV außer Betrieb zu nehmen auf der Beifahrerseite, d.h. dass ich von innen öffnen könnte unabhängig von der ZV, wie füher eben?

    • Die Stellmotoren sind im Schloß eingebaut und gibt es nicht einzeln. Meiner ist auch 2002 und das Schloß funktioniert. Ich habe es in ebay gekauft.

      VCDS HEX + CAN vorhanden, für Codierungen oder Fehler auslesen im Raum Gera -> PN

    • Tür öffnet nicht mehr

      Ich habe nun ein Schloss mit Stellmotor bei Ebay bestellt. Komisch, dass die Autozubehörleute meinen, dass es keines gibt. Warte nun bis das Teil eintrifft. Mein derzeitiges Problem ist, dass die Tür überhaupt nicht mehr öffnet. In einem Thread habe ich gelesen, dass man die Verkleidung gewaltsam entfernen muss, das Schloss ebenfalls ausbrechen/zerstören. Dass es da nichts sinnvolleres gibt erstaunt schon, da lobe ich mir die gute alte Zeit - mechanisch.
      Hat jemand eine brauchbare andere Idee, ich mache das natürlich erst wenn das neue Schloss da ist. X(

      Ein schönes Wochenende
      Eddi2

    • Hallo MacMenu,
      sobald das Schloss da ist, also auch eingebaut werden soll/kann ist das die erste Maßnahme. Das hat bisher auch immer geklappt, aber ich glaube nun will das Teil nicht mehr. Ich hatte auch gelesen, dass rütteln etc. bei gleichzeitigen Öffungsversuchen schon geholfen hat. Ich finde es aber absolut doof, dass es von INNEN keine Notentriegelung gibt, das müsste für die Technik ja nicht unbedingt DIE Herausforderung sein. Ich träume von einem absolut mechanischen Auto, Bordwerkzeug: Hammer, Zange, Schraubendreher und einen montierbaren Handgriff, damit man im Notfall das Auto weit weg werfen kann. Die Autos sehen heute toll aus, haben eine gigantische Ausstattung was ja auch schön und erleichternd ist, aber zu viel Elektronik, die z.T. sehr anfällig ist. Selbst ist da nicht viel zu machen und jedes Mal kostet es ordentlich Kohle. Da man immer wieder lesen kann, dass eine zunehmende Verarmung eintritt, also nicht nur im Alter, frage ich mich, wer die Autos alle kaufen und unterhalten will/soll. Gestern war wieder ein Fehler: ABS- und ASR- Kontrollleuchte. Raddrehzahlsensor war defekt, wieder nebenbei einige Zehner weg. :cursing:
      Gruß
      Eddi2