Motoröl - Steuerkette/Zahnriemen

    • Golf 5 Benziner

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Motoröl - Steuerkette/Zahnriemen

      Hallo zusammen.

      Ich habe direkt zwei Themen, habe die mal zu einem Beitrag zusammengefasst.

      Motoröl:
      Habe mir bereits einige Beiträge durchgelesen. Auch ich habe das Problem bei meinem GTI, dass der das Öl frisst oder sonst was mit macht. Also ich rede vom Ölverbrauch, nicht vom Verlust. Ich fahre eigentlich nur Kurzstrecke, zur Arbeit und am Wochenende private Unternehmungen. Ca. 6-7-8 mal im Jahr kommt eine Strecke von insgesamt 1.000km. Lohnt sich da der Longlife-Service oder sollte ich auch auf Festintervall setzen? Welche Erfahrungen habt Ihr gesammel?

      Zahnriemen/Steuerkette:
      Im Internet habe ich bislang immer gelesen, dass der Golf 5 GTI eine Steuerkette hat. Nun habe ich nochmal in mein Service-Heft geschaut und dort steht: alle 180.000km 2.0l FSI und 2.0l TFSI Zahnriemen für Nockenwellenantrieb tauschen. In den Service-Eintragungen gibt es auch einen Punkt "Zahnriemenwechsel", der bislang immer mit Nein angekreuzt wurde. Es handelt sich um den Golf 5 GTI, 08/2008, 0603 AMG.

      Danke schonmal für Eure Antworten =)

    • Nun das kommt oftmals vor beim Gebrauch von Longlifeölen die nicht von sonderlicher Qualität sind. Die haben einen recht hohen Verdampfungsverlust.

      Mach lieber ein gutes 5W40 rein.
      Zudem haben einige Motorvarianten Probleme mit den Kolbenringen. Wie beim 1.8er. Dadurch läuft auch mehr Öl durch. Es gibt da teils Kolbenring-Reparatursets.

      Der Riemen treibt nur die hintere NW an. Daher nur Antriebsriemen, kein Steuerriemen.
      Rechts hingegen treibt die hintere NW die vordere NW mittels Kette und Spanner an.

      [customized] - NWT powered

    • Also aktuell müsste das Castrol drin sein, was bei VW eingefüllt wurde in der Inspektion. Ich hab den Wagen vor zwei Wochen gekauft. Gekauft zum Nachfüllen habe ich das von Liqui Moly. Würdet Ihr anderes empfehlen, habe des öfteren Addinol und Mobil gelesen. Du würdest also auch eher empfehlen auf Festintervall zu gehen?

      Achso, Okay. Hat jemand technische Zeichnungen wo der Aufbau sichtbar wird?

    • Murphy_ schrieb:

      Das ist doch aber nicht für Longlife Service oder? Aktuell ist ein 5W30 drin.


      Zum nachfüllen ist es relativ egal ob das Öl ein LL-Öl ist oder nicht, da ja eh nur maximal 1 Liter nachgefüllt wird...bei mehr würde ich mir mal Gedanken über den Zustand des Motors machen. :D

      Wie mein Vorredner schon sagt, LL-Intervall sollte man nicht fahren wenn man mit dem Motor sich einige Probleme ersparen will.

      Daher alle 12 Monate/15tkm, Ölwechsel machen und die Hütte läuft ;)
    • Schau mal in mein Lektüre-Dokument in der Signatur, da findest du alle wichtigen Infos rund um's Thema! :)

      Meine Empfehlung ganz klar:
      Addinol Super Light 0540 im Festintervall!
      Feedback dazu auch im Dokument.

      PS: Beim a3q-oelshop bekommste noch 10% Sonderrabatt als golfv-Forumsmitglied! :)

      Öl-Vergleichstabellen:
      Benziner:
      0W-40 vs 5W-40 vs 5W-50: klick
      Diesel:
      0W-30 vs 5W-30 (VW 507.00): klick
      0W-40 vs 5W-40 (MB 229.51): klick
      Lektüre:
      Motorspülung & 2T-Öl im Tank: klick
    • Murphy_ schrieb:

      Und das genannte New Life 0W40 ist auch empfehlenswert für Festintervall?
      Das New Life 0W-40 ist ein prima Öl und auch für Festintervall bei deinem Golf geeignet.
      Das New Life fahren einige Leute aus meinem Bekanntenkreis in ihren Golf V und VI seit Jahren. Denen kommt nix anders mehr in den Motor.

      Ich fahre in unseren beiden Golf das Total Quarz Energy 5W-40 und das Addinol 0540. Ich habe beide Öle bei Ebay bestellt.
      Beim Motor mit dem Total habe ich als positiven Effekt festgestellt, dass so gut wie kein Ölverbrauch mehr vorhanden ist.

      Übernächste Woche bekomme ich meinen neuen GTI, der bekommt bei 1500 Km dann aber auch das New Life.
    • Also danke schonmal für die Beiträge. Ich steige auf jedenfall auf Festintervall um.
      Dazu nochmal ein paar Fragen:

      - Muss die Umstellung im Steuergerät bei VW erfolgen, oder ist die selber durchführbar?
      - Ich tendiere zu Liqui Moly, bin dabei auf 2 Motoröle gestoßen doch kann leider nichts mit dem Begriff "Leichtlauf" anfangen. Ist das ein Longlife-Öl? Hier mal die beiden Öle, könnt ja mal etwas dazu sagen:

      - liqui-moly.de/liquimoly/produk…html?OpenDocument&land=DE
      - liqui-moly.de/liquimoly/produk…html?OpenDocument&land=DE

    • Wenns denn ein Liqui Moly sein soll(ich verstehe zwar nicht warum manche immer meinen unbedingt Öl von denen kaufen zu müssen, aber gut), dann nimm das zweite 5W40(High Tech).

      Das erste ist für Dieselmotoren ausgelegt.

      Ich persönlich würde dir ja, wie oben schon mehrfach empfohlen, das Addinol Super Light 0540 oder das Mobil 1 New Life 0W40 empfehlen(genau in der Reihenfolge).

      Preis/Leistung ist bei Addinol unschlagbar. ;)

    • Sign!! :)

      @ Murphy:
      Auf jeden Fall sollte es ein 0W-/5W-40 FullSAPS mit MB 229.5 Freigabe sein, das ist aktuell die strengste Freigabe in dem Bereich. Zusätzlich sollte natürlich noch die VW Norm erfüllt sein, damit es beim :) keinen Stress gibt.
      Beim Addinol SL0540 ist beides erfüllt, zudem ist das Datenblatt besser als das LM HighTech, und das Feedback von diesem Forum hier und auch dem a3q-Forum spricht ja ohnehin bände - das Addinol ist ein super Öl.
      Aber wie gesagt, diese und viele weitere Infos findest du in meiner Signatur, schonmal reingeschaut? ;)

      Schöne Grüße

      Öl-Vergleichstabellen:
      Benziner:
      0W-40 vs 5W-40 vs 5W-50: klick
      Diesel:
      0W-30 vs 5W-30 (VW 507.00): klick
      0W-40 vs 5W-40 (MB 229.51): klick
      Lektüre:
      Motorspülung & 2T-Öl im Tank: klick