Golf Plus Benziner: 1.4 oder 1.6?

    • Golf 5

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Golf Plus Benziner: 1.4 oder 1.6?

      Hallo Forum,

      ich plane derzeit den Kauf eines Golf Plus (Bj. ~2006). Ich habe kürzlich einen 1.4er FSI probegefahren und war gelinde gesagt überrascht über die nicht vorhandene Beschleunigung. Ich bin weißgott kein Rennfahrer, fand es aber doch sehr merkwürdig dass ich bei jedem Beschleunigungsvorgang Vollgas geben musste, damit sich das Auto überhaupt bewegt.
      Selbst im Stadtverkehr im 4. Gang oberhalb von 2000 Umdrehungen war Durchtreten angesagt, um zu merken dass das Auto schneller wird.
      Das letzte Auto, dass ich so treten musste war ein 190er Mercedes mit der schwächsten Diesel-Motorisierung.
      Ich mag mir garnicht ausmalen wie das dann mit 4 Personen und Gepäck ist…

      Kurze Frage an die Golf (Plus)-Fahrer: ist der Golf Plus mit 1.4 schlicht untermotorisiert oder ist das ein Indiz dafür dass der Motor des probegefahrenen Autos mögl.weise einen Leistungsverlust hat?

    • Naja es sind nur 1,4ltr Hubraum mit 80ps. Dazu ist das Auto nicht gerade leicht. Nicht verwunderlich das da nichts kommt... Wenn es was kleines sein soll, such dir den 1,6ltr fsi. Fahre den gelegentlich im Golf 5 und es langt um von A-B zu kommen...

    • Also ein 1.6 sollte es schon sein. Wenn du oft mit mehrern Personen im Auto unterwegs bist, würde ich zu einem leistungsstärkeren Motor greifen.

      meine VW-Historie: Golf 3 GT -> Bora Variant TDI -> Golf 5 United
    • Reperaturkosten, falls mal was sein sollte, sind natürlich i.d.R. auch höher als bei einem Saugbenziner.

      1.4 Comfortline DeepBlack: R-Front | R-Line Seitenschweller | R-Dachkantenspoiler |GTI Heck mit GTI ESD | Bi-Xenon | R-LED Rückleuchten | Eibach Sportline |19" VW Talladega Silber mit 225/35 | 17" VW Porto Winter| R-Line Mufu Lenkrad | MFA Premium | R20 Top-Sportsitze| OEM LED KZB | FSE Premium | RNS310 | DWA |
      VCDS HEX-NET & VAG CAN Professional (VCP) Codierungen, Parameter, Flashen im Raum Dortmund/Bochum -> PN! !
    • Meine Eltern fahren einen 2005er Golf V Comfortline als Dreitürer mit dem 1.4er mit 75 PS. Der geht verhältnismäßig gut zur Sache und zieht bis 120 ganz tapfer durch. Säuft allerdings ziemlich.

      Meine Schwiegermutter leaste von 2008 bis 2013 diverse Golf V und VI Plus mit dem 1.4er mit 80 PS. Die Motoren streuten vom subjektiven Leistungsempfinden schon etwas. Von schlecht bis sehr schlecht will ich meinen. Ob es am Plus lag oder die Übersetzung gegenüber dem nominal schwächeren 2005er verändert wurde kann ich nicht sagen, auf jeden Fall waren sie etwas sparsamer als der 2005 (nicht Plus) aber über Land mochte ich die alle nicht bewegen.... :thumbdown:

      Zum von Dir gefahrenen 1.4 FSI mit 90PS kann ich wenig sagen.

      Der 1.6er ist ein grundsolider Motor aber eben auch kein Drehmomentwunder. Hatte den Vorgängermotor im (ebenfalls nicht leichten) Cabrio. War eher zum Cruisen als zum Überholen.

      Wenn sich ein Diesel nicht lohnt, wäre vielleicht ein TSI eine Option. Haben den 122PS im Variant. Fahrt souverän und ist sehr genügsam. Bleibt das Risiko mit der Steuerkette....

    • Vielen Dank für eure zahlreiche Antworten. Diesel würde sich wohl in punkto Steuern/Versicherungen/Kraftstoffverbrauch rechnen, aber die Ersparnis würde mit einer "Diesel-teuren" Reparatur vermutlich aufgefressen, zumal ich nicht vorhabe, den Wagen sehr lange zu fahren (etwa 5 Jahre vllt.).

      TSI habe ich auch schon überlegt, leider gibt's in meiner Nähe derzeit keine. Ich wäre momentan darauf, dass ein 1,6er Benziner probefahrbar wird, dann schaue ich weiter.