Lack Versicherung:(

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Lack Versicherung:(

      hi ich habe einen Golf 4 und habe eine Sonderlackierung mit effekt. Wollte mal fragen ob man die Extra versichern muß,weil wenn was passiert,das meine % nicht hoch gehen. Welche Versicherung macht das? R + V macht das nicht:(

    • Soweit ich weiß gibt es so eine Versicherung nicht, also eine bei der die Prozente nicht hochgehen, wenn durch Vandalismus dein Wagen verkratzt wurde.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von AlexFFM ()

    • Wenn dein Wagen durch Vandalismus beschädigt wird und du deine Versicherung dafür in Anspruch nimmst, steigen deine Prozente bei dieser, das hast du richtig verstanden.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von AlexFFM ()

    • kann morgen mal nachfragen, ob es eine gibt, bei der du in den prozenten nicht steigst. gibt es bestimmt, die frage ist nur, was die dich kostet. kfz kann sehr grosse unterschiede haben in den beiträgen...

      wo biste denn im mom? r+v?

      und was willst du genau? eine versicherung, bei der du bei lackschäden generell nicht in den prozenten steigst? oder eine, bei der lackschäden mitversichert sind und du bei einem schaden nicht in den prozenten steigst?
      ob du die effektlackierung angeben musst, kann ich dir im mom auch nicht genau sagen, werde ich aber auch morgen abklären. wie teuer käme dich denn eine neue lackierung?!?

      WICHTIG: kann dir nichts versprechen, aber müsste es eigentlich morgen abgeklärt bekommen...

    • hi super, kannst mir ja per E-Mail ode Pn schreiben. die Effekt farbe hat 2100 Euro gekostet.
      ich wilhalt das wenn was passiert, wie kratzer oder ne delle oder.... das meine % nicht hoch steigt, also eine zusatzversicherung. R+v macht das nicht

    • OK, gegen einen Mehrpreis ist sicher das ein oder andere möglich, will aber nicht wissen wie hoch dieser Mehrpreis ist und vor allen Dingen, wie schnell er die 2100 Euro für den Lack aufgefressen hat.

    • das ist das gemeine am "mehrpreisbazillus"... der setzt sich an deinem lack fest und knabbert solange dran rum, bis er abfällt... :D

      nein, entschuldige bitte, war gemein. alex meinte, wie lange es sich rechnet.

      wenn der mehrpreis 210 € im monat sind, dann hättest du in 10 monaten 2100 € (=neuer lack) allein für die versicherung ausgegeben. damit hätte es sich dann nimmer rentiert (schreibt man das echt so wie das schweden-vieh?!?) -gelohnt halt...

      kann dir aber leider gar keine aussage machen, muss erst mit meinem daddy (=versicherungs-makler) reden, der kann mir dann sicherlich mehr sagen. allein vom gefühl her würde ich sagen, dass es eine versicherung, bei der du generell nicht in den % bei einem lackschaden steigst, sehr schwer zu finden sein wird, eine bei der du beim 1. schaden dagegen nicht steigst müsste machbar sein...

      ABER: genaues morgen...

    • sodele,

      empfehlung unseres sachspezialisten im büro: vollkasko abschliessen, möglichst ohne sb (selbstbeteiligung). oder du suchst dir eine gesellschaft, die dir einen rabattretter beschert, d.h. dich im schadensfall nicht sofort aufsteigen lässt. das ist aber meistens der fall, wenn du mehrere unfallfreie jahre (sogar echt viele) hast und ausserdem von fall zu fall unterschiedlich. es ist also unmöglich zu sagen: geh zu der gesellschaft, dort bekommst du das...

      eine versicherung, bei der du bei lackschäden durch vandalismus generell nicht in den % hochgehst, gibt es nicht. wenn bei den lackschäden noch zusätzlich eingebrochen wurde, dann übernimmt die teilkasko den schaden und dabei gebt es ja bekanntlich keine %.

      tut mir leid, aber so wie du das gerne hättest, wollen das wahrscheinlich viele, das prob ist nur: es geht nicht.

      abgesehen davon, wenn du sowieso in den % hochgehst, wenn du den schaden meldest, würde ich mir überlegen, ob ich schäden unter 2000 € überhaupt bei der versicherung melde. (rechenfrage)

      angeben musst du die lackierung aber auf jeden fall, wenn du möchtest, dass im versicherungsfall auch die ganze geschichte bezahlt wird...

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Seeeebi ()

    • peinlich, daß ich es nicht genau weiß. aber ist vandalismus vollkasko oder teilkasko? eigentlich doch teilkasko, oder? dann würdest du zuminest nicht hochgestuft werden, weil es noch keine schadenfreiheitsklassen in der teilkasko gibt.

      ansonsten in teil- und vollkasko vielleicht die selbstbeteiligung hoch oder runtersetzen.

      ansonsten wende dich an deine versicherung und frag mal nach wieviel mehrbeitrag du für die lackierung zahlst. die brauchen dann nur noch ne rechnungskopie.

      wenn dir der mehrbeitrag zu hoch ist, wie gesagt, die selbstbeteiligung rauf oder so lassen, wie bisher.
      ansonsten vielleichtohne selbstbeteiligung.

      das einfachste wäre, wenn du einfach mal bei deiner versicherung anrufst.

    • Bei einer normalen Kfz-Versicherung gibt es bei jedem gemeldeten Vollkaskoschaden eine Rückstufung der Prozente.
      Ausnahme ist der Rabattretter. Dazu muß man aber so ca. um die 25 schadenfreie Jahre haben (kann evtl. bei den einzelnen Versicherungen unterschiedlich sein)

      Evtl. gibt es eine Zustazversicherung, die das Risiko "Autolackierung" extra versichert. Dieses wird aber vom Beitrag so hoch sein, daß es sich bestimmt auf Dauer nicht rechnet.
      Ist mir aber nicht bekannt !!!


      Der Vandalismusschaden im Zusammenhang mit einem Einbruch-Diebstahl-Schaden wird nur von der Teilkasko übernommen, wenn Kausalität vorliegt.
      D.h. das der Schaden direkt mit dem Diebstahl zu tun haben muß.
      Es wird kein Schaden außen am Auto (z.B. Kotflügel) übernommen, wenn die Diebe durch die Tür eingebrochen sind.
      Wenn aber die Felgen gestohlen werden und es befindet sich eine Beschädigung (z.B. vom Abrutschen beim abmontieren) am Auto, dann wird dieser Schaden mitübernommen.


      @Simone:

      Schick auf jeden Fall eine Rechnung der Lackierung zu Deiner Autoversicherung. Nur so ist im Schadenfall eine Regulierung möglich.
      Das weitere Zubehör ist bis zu 5000,- EUR beitragsfrei mitversichert.
      (Dieses kann evtl. wieder bei den einzelnen Versicherungen unterschiedlich sein.) Evtl. wird auch für die Extra-Lackierung ein Beitragszuschlag in der Kaskoversicherung berechnet.

      cu Pat13