Golf 3 Heckschaden richten oder neues Auto?

    • Golf 3

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Golf 3 Heckschaden richten oder neues Auto?

      Hi, ich fahre einen Golf 3 gti 16v Jubi :D


      vor ca. 3 Monaten hatte ich einen Heckschaden, weil mir ein LKW-Fahrer im Sekundenschlaf an der Ampel rein gefahren ist.
      Nun ist meine Frage wie viel das kosten würde diesen Schaden richten zu lassen und ob es sich lohnt.


      Hätte ich eine Garage mit einer Hebebühne würde ich das auch selber machen :D aber das habe ich leider nicht.
      Der Golf steht schon seit 2006 vor unserer Haustüre also seit 9 Jahren. Und mein Vater hatte den Wagen damals neu Aufgebaut und jetzt fahre ich ihn:D und deshalb hänge ziemlich daran, darum fällt es mir sehr schwer einfach einen neuen Golf III zu kaufen und alles vom alten in den neuen einzubauen.


      Hier 2 leider schlechte bilder vom Schaden und vom neuen Teil welches man ersetzen könnte.
      http://www.directupload.net/file/d/3999/sqq95aca_jpg.htm

      http://www.directupload.net/file/d/3999/7q2kcceg_jpg.htm



      mfg
    • Hol mal die verkleidungen aus dem Kofferraum raus, und schau mal in wie fern die Karosserie beschädigt ist. Ist es wirklich nur ein äußerer Blechschaden, würde ich das reparieren lassen...

      Gruß
      Andi

    • In 10 Jahren wirst du nicht mehr viel 3er fahren sehen & dann ärgerst du dich das du deinen weggegeben hast. So ging es zumindest mir beim 1ser & ich stand dahmals vor einer ähnlichen Frage & wieviel 1er siehst du heute noch fahren? Also kurz & knapp das mußt du selbst entscheiden, Wirtschaftlich währe es nicht, kommt drauf an was dir darn liegt.