Welche Felgen 17" oder 18"

    • Golf 5

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Welche Felgen 17" oder 18"

      Hallo Freunde,

      ich suche momentan gute Felgen für meinen G5. Aktuell sind original 17" Alu's drauf.
      Würde gerne schöne schwarze haben, dennoch soll der Fahrkomfort nicht zu viel abnehmen.
      Da 18" doch deutlich besser aussieht als 17" ist da meine Frage, ob man das ohne weiteres machen
      kann oder wird es doch schon ein deutlichen schritt unfahrbarer? habe schon einige threads durch-
      gelesen zu dem thema. TIefergelegt ist er nicht und soll er auch nicht, damit ich nicht für kleinere Huckel
      bremsen muss. Wäre dankbar für eure Antworten und Hilfe. Steigt der Sprit bei 18" Felgen an, auch wenn
      ich bei der Reifenbreite bleibe wie ich vorher gefahren habe? möchte nicht wegen neuer Felgen gleich 0,5L
      mehr Verbrauchen. Außerdem soll er auch noch flott bleiben, wie er jetzt ist :)

    • Meine Frau und ich fahren am Pirelli ( meiner ) und am ED 30 ( der meiner Frau ) Serie im Sommer 18er. Im Winter fährt meine Frau 16er Alus und den Unterschied merkt man zwar, aber soviel ist da garnicht find ich. 18er ist auf jeden Fall bedenkenlos fahrbar ^^

      K04 Baby :D

    • HotMild schrieb:

      Okay, habe mir ROnal R51 rausgesucht und die wirken in 18 zoll natürlich deutlich besser als in 17. Wie sieht es mit dem Verbrauch aus?

      Den merkt man nicht wirklich, ok beim Pirelli oder ED sollte man sowieso nicht auf den Verbrauch achten :D

      K04 Baby :D

    • Auf jedenfall solltest du 18 Zoll nehmen, jedoch gefallen mir die Ronal R51 absolut überhaupt nicht :thumbdown:

      Tacho, Klimabedienteil und sonstige Beleuchtung in Wunschfarbe umgelötet - schickt mir eine PN
    • Der Verbrauch wird steigen. Aber nur minimal. Wirst es im Alltag nicht wirklich merken. Außer du kontrollierst ihn regelmäßig

      gesendet von meinem Sony Xperia Z1

      9 von 10 Stimmen in meinem Kopf sagen, ich sei nicht verrückt! Die 10te singt die Titelmelodie von Halloween! 8|

      Check This Out -->WörtherseeDUBS

    • sollte ich auf das Gewicht der Felge achten? hätte gerne eine ziemlich schmale felge in 18 zoll.
      Allerdings komme ich denke nicht weiter rutner als 7x18. Dennoch: meine ROnal r51 gibt es nur in 8x18.

      umso schmaler die felge, desto leichter ist sie?!

    • HotMild schrieb:

      sollte ich auf das Gewicht der Felge achten? hätte gerne eine ziemlich schmale felge in 18 zoll.
      Allerdings komme ich denke nicht weiter rutner als 7x18. Dennoch: meine ROnal r51 gibt es nur in 8x18.

      umso schmaler die felge, desto leichter ist sie?!

      Jein. Bei Gußfelgen ist es in der Regel schon so, aber wenn du zb im Gegesnatz eine Schmiedefelge hast, dann kann die viel breiter sein aber viel weniger wiegen. Auf das Gewicht bei 18er zu achten finde ich jetzt nicht soooo wichtig. Bei 19er oder gar 20er merkt man das dann schon mehr. Die OZ Ultraleggera zb sind sehr leicht, aber kosten dafür auch eijn gutes Stück mehr ;)

      K04 Baby :D

    • Nimm leichte Felgen, dann sparst du in der Stadt bei jedem Anfahren aber ab 120 steigt dann vermutlich wegen offener Bauweise der Spritverbrauch wegen dem höheren Luftwiederstand an.

      BBS CH-R, Sparco Assetto Gara, OZ Ultraleggera, OZ Superleggera, OZ Alleggerita, OZ Formula, OZ Leggera , alles wunderschöne aber schweine teure Felgen (bis auf die Sparco).
      Dazu ist weniger ungefederte Masse auch für den Komfort vorteilhaft und gleicht die geringere Federrung durch den flachereren Reifen relativ gut aus.
      So zum Vergleich hab ich mal 17" OEM Skoda Felgen zum Vergleich mit meinen OZ gewogen und die 8x18" waren 2,1kg (!) leichter als die 7x17 Kompletträder. Beides gleiche Reifenhersteller/Modell und Breite. Selbst die BBS CK 8x18 waren genauso schwer wie die Skoda 7x17 Felgen.

      Da ich schätze das auf deinen 17" schon 225er Reifen drauf sind wird der Reibungswiderstand vernachlässigbar sein, also die Nachteile ausser dem Federungskomforot dürften bei 18" sowieso hauptsächlich vom Gewicht abhängen.

      Wenn du sowieso nicht der allzu sportliche Fahrer sein solltest kannst du ja Spritsparreifen drauf machen, haben aber halt dann starke Defizite bei Nässe.

    • Silent Viper schrieb:

      Nimm leichte Felgen, dann sparst du in der Stadt bei jedem Anfahren aber ab 120 steigt dann vermutlich wegen offener Bauweise der Spritverbrauch wegen dem höheren Luftwiederstand an.

      BBS CH-R, Sparco Assetto Gara, OZ Ultraleggera, OZ Superleggera, OZ Alleggerita, OZ Formula, OZ Leggera , alles wunderschöne aber schweine teure Felgen (bis auf die Sparco).
      Dazu ist weniger ungefederte Masse auch für den Komfort vorteilhaft und gleicht die geringere Federrung durch den flachereren Reifen relativ gut aus.
      So zum Vergleich hab ich mal 17" OEM Skoda Felgen zum Vergleich mit meinen OZ gewogen und die 8x18" waren 2,1kg (!) leichter als die 7x17 Kompletträder. Beides gleiche Reifenhersteller/Modell und Breite. Selbst die BBS CK 8x18 waren genauso schwer wie die Skoda 7x17 Felgen.

      Da ich schätze das auf deinen 17" schon 225er Reifen drauf sind wird der Reibungswiderstand vernachlässigbar sein, also die Nachteile ausser dem Federungskomforot dürften bei 18" sowieso hauptsächlich vom Gewicht abhängen.

      Wenn du sowieso nicht der allzu sportliche Fahrer sein solltest kannst du ja Spritsparreifen drauf machen, haben aber halt dann starke Defizite bei Nässe.
      Danke für deine HIlfreiche Antwort! Habe 8 Fach neu Bereift, sommer 17" und winter 16" original vw. Sollten die runter sein kommen spritsparreifen drauf, bin ab august wieder armer Schüler. Bei 17" wirken die Felgen zu klein, finde ich?! Darum dieser Thread. Was ich aber nicht will, dass wen ich von den original 17"vw auf 18" umsteige der Spritverbrauch um mehr als 0,4L steigt. Dass kann ich dann mit meinem Portmonee in zukunft nicht vereinbaren. Spritsparend fahre ich normalerweise schon, nur ab und zu mal etwas flotter wenn man lust hat.
    • Die Spritsparreifen sollten ja kein Problem darstellen wenn du 18" nimmst da sowieso neue Reifen nötig werden da du die alten 17" Reifen ja nicht weiterverwenden kannst.

    • Hilft ja nix ^^
      Irgendwann muss man einfach seine Meinung dazu los werden :D

      Wie gesagt, man kann nicht große Felgen, für wenig Geld und dazu kein erhöhten Spritverbrauch haben bzw erwarten.
      Es gibt zwar ein oder andere Felgen, die trotz 18/19" leichter sind als 17", aber dafür kosten die auch viel mehr..
      Das muss dir einfach klar sein.

      "Man kann ein Auto nicht wie ein menschliches Wesen behandeln - ein Auto braucht Liebe." - Walter Röhrl

      Gruß,

      Black-Magic-G5