Dijon Felgen für 6er Golf

    • Golf 6

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Dijon Felgen für 6er Golf

      Hallo,

      ich habe mal einen Frage. Ich fahre einen 6er Golf Comfortline 1.4 l 59 kW (80 PS) (Baujahr 2009) und fahre momentan diese Felgen (siehe Link/Bild)


      http://www.bing.com/images/search?q=6er+golf+stahlfelgen&view=detailv2&&&id=0A4915CBA67B45909CCDDE24742DAA461FF4F2AD&selectedIndex=18&ccid=7a0ethvs&simid=608029776133688632&thid=JN.w33C5g66D%2bxQE87KAhVqbw&ajaxhist=0



      Ich möchte mir aber folgende Felgen kaufen: Dijon 5-Doppelspeichen Felgen 17 Zoll Original VW (Größe 7x17 ET 49)


      Nun meine Fragen: Passen diese überhaupt auf meinen 6er Golf ? Muss ich irgendwas beachten, TÜV etc? Ich bin sehr unerfahren bei solchen Sachen. Würde mich über Antworten sehr freuen und vorab schon mal ein danke für eure Hilfe.


      Lg Kupa

    • Passen tun die auf jedenfall!
      Da es original VW-Felgen sind, musst du die auch nicht eintragen. Kannst ja mal im Fahrzeugschein nachschauen welche Rad-Reifen-Kombi du fahren darfst.

    • Das ist so leider nicht richtig.
      Auch Originalfelgen müssen eingetragen werden, sofern die entsprechende Größe nicht in der EG-Typgenehmigung steht.
      Und da dein Fahrzeug höchst wahrscheinlich mit den momentan montierten Stahlfelgen ausgeliefert wurde, wird die von dir gewünschte Größe dort nicht drin stehen.
      Eintragung geht dann im Wege der Einzelabnahme mit Festigkeitsgutachten für die Felge von VW.

      Gruß Julian,
      meinGOLF.de Moderator
    • Nicht ganz richtig.

      Der Golf 6 wird intern bei VW als 5K geführt und es gibt dort keine Unterschiede egal ob Comfort Line, Highline, GTI oder R alle werden über einen Typgenehmigung aufgeführt daher kann er die Felgen ohne Probleme fahren und braucht sie nicht eintragen.

      In meinem Fahrzeugschein stehen z.B. die 17 Zoll Winterfelgen auch nicht drin da sie aber über die EG Genehmigung abgedeckt sind habe ich auch beim TÜV noch nie Probleme bekommen.

    • GolfGT-R schrieb:

      Das ist so leider nicht richtig.
      Auch Originalfelgen müssen eingetragen werden, sofern die entsprechende Größe nicht in der EG-Typgenehmigung steht.
      Und da dein Fahrzeug höchst wahrscheinlich mit den momentan montierten Stahlfelgen ausgeliefert wurde, wird die von dir gewünschte Größe dort nicht drin stehen.
      Eintragung geht dann im Wege der Einzelabnahme mit Festigkeitsgutachten für die Felge von VW.

      Ich bin mir da relativ sicher, sonst würde ich das nicht schreiben. :D:D
      Jeden Reifen darf er aber nicht fahren, nur eben die Kombis die im Schein stehen
    • Nein haben sie nicht. Und natürlich müssen sie mit einer Traglastbescheinigung beim TÜV vorgeführt werden.

      Und der Unsinn mit "ist OT, muss nicht eingetragen werden". ist nicht zu überbieten und schlichtweg falsch. Gerade bei den 19" gibt es seitens VW kare Auflagen beim Fahrwerk(andere Achslenker) und sind sogar bei einem 6er GTI/GTD, wenn sie nicht werksseitig angebaut waren, nicht eingetragen und freigegeben und müßten im Einzelfall vom TÜV abgenommen werden.

      Allein entscheidend ist ds CoC.

    • Wenn sie vom Golf 7 sind müssen sie natürlich eingetragen werden war mir nicht klar da ich Golf 6 und 7 nicht so im Thema drin bin. Bin von Original Felgen ausgegangen