Welches Getriebeöl soll ich Verwenden?

    • Golf 5 Benziner

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Welches Getriebeöl soll ich Verwenden?

      Hallo Leute,

      ich fahre einen GTI Ed30 mit DSG und da ich bald eine Durchsicht machen muss sowie DSG-Öl wechseln muss mal einer Frage:
      Und zwar soll ich lieber das originale nehmen oder ein anderes mit den gleichen Spezifikationen wie das Serienöl?
      Wenn ich anderes nehmen soll, welches??? Bitte Erfahrungen mit anderen Herstellern und eventuell auch Links von den Ölen. Danke.

      Haut rein.

    • Im A3 Forum benutzen die Leute überwiegend das Originale, oder das ganz neue DSG-Öl ATF DCT von Addinol
      Was man auch nehmen kann, das DSG-Öl von Rowe (Insidern nach wird das an der Montagelinie eingefüllt)

      Bei der Auswahl geb am besten im Ölfinder Deine Schlüßelnummer ein

      [customized] - NWT powered

    • Ich hol das Thema mal wieder hoch.
      Wie Mario hab ich vor das Getriebe Öl zu wechseln, jedoch beim GTI als Schalter.
      Volkswagen sagt, dass das Öl auf Lebenszeit hält und nie getauscht werden muss. Dementsprechend war heute die Reaktion am Telefon als ich bei VW die Teilenummer der Flasche angefragt habe.
      Die sieht so aus:



      Alles egal, ich will es trotzdem machen. Die TN des Öl ist G052171A2 und der Liter kostet 37,21€. Bei einem Wechsel benötigt man, wenn ich richtig liege, zwischen 1,8 und 2l. VW konnte mir nicht sagen welcher Hersteller dahinter steckt.

      Kann mir einer eine passende Alternative zum Produkt von VW sagen?



      german engineering on board
    • Hi,

      grundsätzlich bin ich Beführworter von einem Getriebeölwechsel. Bei meinem 6 Gang Schaltgetriebe habe ich bei rund 110000km einen Wechsel durchgeführt. Die braune Brühe war nicht sehr ansehnlich. Außerdem konnte man gleich mal schauen, wie viel Abrieb sich im Öl befindet.

      Ich hätte ebenfalls das G052171A2 Öl benötigt, weil es auch das berühmte Muhgeräusch des Differentials verschwinden lassen soll. Da mir aber der Preis extrem überzogen vorgekommen ist habe ich mich nach Alternativen umgesehen.

      Die Wahl fiel auf das Castrol Syntrans V FE 75W-80. Das Getriebe schaltet sich butterweich aber die Geräusche (beim Beschleunigen mit Volleinschlag im 1. Gang) sind leider geblieben.


      Den nächsten Getriebeölwechsel beim Polo meiner Mutter (5 Gang Schalter) werde ich mit Fuchs TITAN SINTOFLUID FE SAE 75 durchführen. Dieses scheint eine Art Universalöl zu sein und wird laut Fuchs für fast alle VW Öle empfohlen.

      Von Rowe käme dann noch das HIGHTEC TOPGEAR FE SAE 75W-80 S in Frage. Auch dieses erfüllt anscheinend die verschiedensten VW Vorschriften.

      Leider wird bei den Getriebeölen doch eine gewisse Geheimniskrämerei betrieben. Es gibt zwar Spezifikationen (GL4, GL5, GL4+) die beachtet werden müssen aber gerade bei VW wurden öfter die Viskositäten für das gleiche Getriebe geändert.

      Gruß
      Julian

    • tuning_lindner schrieb:

      Volkswagen sagt, dass das Öl auf Lebenszeit hält und nie getauscht werden muss.
      Kurzes Offtopic hierzu..du wirst den Wechsel merken. Ich habe es nach 20(!) Jahren bei mir tauschen lassen und es ist definitiv ein Unterschied spürbar.
      Nach längeren Autobahnetappen ließ sich der erste und zweite Gang schlecht einlegen. Nach dem Wechsel geht das nun wieder butterweich...
    • Golf4Turbo schrieb:

      Ich meine auch dass die Originalöle von VW von Castrol sind.
      Wenn man jemanden finden würde, der so etwas mit Sicherheit sagen könnte. Bei meinen Recherchen habe ich alles gelesen. Von Castrol über Rowe bis hin zu Fuchs als Werksfüllung war alles dabei. Jeder kennt einen der einen kennt usw. ^^ Klar wir reden hier über Betriebsgheimnisse und keiner möchte seinen Job so einfach aufs Spiel setzen. Aber schön zu wissen wäre es trotzdem.

      Gruß
      Julian

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Djjule007 ()

    • Das ist ja hier alles ganz schön offtopic,
      Ich bin auf der Suche nach DEM richtigen Öl, nicht nach der Begründung wie es VW macht. Die Jungs sind mir ziemlich egal. :D

      Mir fehlen leider Infos welcher Hersteller eine gute Wahl ist. Im Netz findet man so gut wie nichts.



      german engineering on board
    • Spätestens alle 60000km sollte man beim Handschalter das Öl wechseln.
      Ich machs schon seit Jahren alle 30000km.
      Jetzt hab ich neulich den Effekt gehabt, dass Geräusche aufgetreten sind. Audi sagte, das seien die Lager der Ausgleichswelle. Getriebetausch käme auf 7000.- Euro. Da ich an so nen Schaden wenig glaube und 7000 für überzogen halte, ging ich zum Getriebeinstandsetzer HELO in Walldorf. Der Betrieb hat nen Top Ruf. Bei ner Probefahrt meinte der Chef, das Getriebe läuft locker noch über 100000km. Derzeit hab ich bei gut 14 Jahren aktuell 202000km drauf. Das Geräusch käm vom Eingriff der Zahnflanken. Möglicherweise sei schlechtes Öl die Ursache. Er rät zum Ölwechsel auf ne Andere Sorte und Visko. Was ich tat, und siehe da, von Tag zu Tag wirds wieder leiser.
      Hintergrund: VW fährt wohl die Quali runter seines Öles. Und setzt auch in der laufenden Serie immer mehr auf spezielle Getriebeöle mit HTHS Eigenschaften zur Minderung der Reibwerte und Spritersparnis.
      Ich hatte immer Original VW Öl drin. Da ich dem Getriebeinstandsetzer mehr vertraue als VW, bleibe ich bei seinem Öl.
      Freigabe hin oder her. Hab jetzt ein Öl von PAKELO drin und bin super zufrieden.
      helo-pakelo.de/
      Das Altöl liess ich übrigens im Labor untersuchen. Ergebnis, kein Verschleiss. Folglich kein Lagerschaden oder sonstwas. Noch etwas was die Meinung des Getriebeinstandsetzers festigt.
      Hab die hier hochgeladen:

      Dateien

      [customized] - NWT powered

    • Paramedic_LU schrieb:

      Spätestens alle 60000km sollte man beim Handschalter das Öl wechseln.
      Ich machs schon seit Jahren alle 30000km.
      Jetzt hab ich neulich den Effekt gehabt, dass Geräusche aufgetreten sind. Audi sagte, das seien die Lager der Ausgleichswelle. Getriebetausch käme auf 7000.- Euro. Da ich an so nen Schaden wenig glaube und 7000 für überzogen halte, ging ich zum Getriebeinstandsetzer HELO in Walldorf. Der Betrieb hat nen Top Ruf. Bei ner Probefahrt meinte der Chef, das Getriebe läuft locker noch über 100000km. Derzeit hab ich bei gut 14 Jahren aktuell 202000km drauf. Das Geräusch käm vom Eingriff der Zahnflanken. Möglicherweise sei schlechtes Öl die Ursache. Er rät zum Ölwechsel auf ne Andere Sorte und Visko. Was ich tat, und siehe da, von Tag zu Tag wirds wieder leiser.
      Hintergrund: VW fährt wohl die Quali runter seines Öles. Und setzt auch in der laufenden Serie immer mehr auf spezielle Getriebeöle mit HTHS Eigenschaften zur Minderung der Reibwerte und Spritersparnis.
      Ich hatte immer Original VW Öl drin. Da ich dem Getriebeinstandsetzer mehr vertraue als VW, bleibe ich bei seinem Öl.
      Freigabe hin oder her. Hab jetzt ein Öl von PAKELO drin und bin super zufrieden.
      helo-pakelo.de/
      Das Altöl liess ich übrigens im Labor untersuchen. Ergebnis, kein Verschleiss. Folglich kein Lagerschaden oder sonstwas. Noch etwas was die Meinung des Getriebeinstandsetzers festigt.
      Hab die hier hochgeladen:
      Von PAKELO habe ich nun noch gar nichts gehört. Aber bei Google bekommt man gute Referenzen. Ist das dein einziger Tipp oder gibt es da noch eine Alternative, die Beschaffung wird glaube etwas schwerer. Addinol stellt glaube auch ein Getriebeöl her?


      german engineering on board
    • Pakelo hängt in den ganz grossen Rennserien drin, und wenn man sich umschaut und umhört sind das richtige Highendöle. Besonders im Rennsport verbreitet. Die machen Dir auch extra ein Öl für Deine Belange wenn Du ein Rennstall hast. Kostet natürlich. Preislich liegen die beim normalen Öl gut. Ich glaub ich zahlte 11,90.- der Liter.
      Ich werd mir jetzt noch n paar Dosen für meinen TDI holen. Mein Getriebe und die Schaltung fühlte sich noch nie so gut geschmiert an und lief butterweich beim Schalten, wie bei dem Pakelo. Ich persönlich bleib bei der Marke. Bei A3Q fahren recht viele auch Addinol GH75W90 (in den 3.2er Motoren) oder Öle von Fuchs. Ich hatte bisher immer nur das OEM von VW/Audi, und mich ärgerts jetzt mal richtig. Normal hätt ich da früher den Braten riechen müssen. X(

      EDIT: Soweit mir bekannt, kannst das Pakelo dort auch schicken lassen. Beschaffung dürfte nicht schwer sein.

      [customized] - NWT powered

    • Würde beim Getriebe auch beim original Öl bleiben. Dazu hat mir Para auch immer geraten. Habe bis jetzt 2x gewechselt (bei 90.000 und bei 150.000 km auf der Uhr) und kann den Wechsel nur empfehlen! Wenn ich mir die Suppe so anschau, die da nach einigen 10.000en Kilometern rauskommt, kann ich nur sagen: von wegen Lifetime Füllung!!

      Hier bekommst du das Öl einigermaßen günstig, vielleicht brauchst du ja eh noch ein paar mehr Teile. Mein 5-Gang-Schaltgetriebe bekommt immer das G052512A2.

      Schöne Grüße
      Casey

      Öl-Vergleichstabellen:
      Benziner:
      0W-40 vs 5W-40 vs 5W-50: klick
      Diesel:
      0W-30 vs 5W-30 (VW 507.00): klick
      0W-40 vs 5W-40 (MB 229.51): klick
      Lektüre:
      Motorspülung & 2T-Öl im Tank: klick