Vibrationen an der Vorderachse

    • Golf 6

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Vibrationen an der Vorderachse

      Hallo zusammen,

      seit dem Wechsel auf (komplett neue 225iger Michelin Alpin A4 auf 18" Borbet XL-Felgen) Winterreifen habe ich folgendes Problem:

      Ich habe geschwindigkeitsabhängige Vibrationen an der Vorderachse, eher mehr auf der Fahrerseite.
      Es fühlt sich an, als würde das Rad eiern oder als wäre es an einer Stelle unrund. Man könnte es als "wup, wup, wup" beschreiben.
      Es ist bei jeder Geschwindigkeit festzustellen, bspw. auch bei 220 Km/h. Je geringer die Geschwindigkeit desto genauer merkt man es, weil man ja die Umdrehung des Reifens besser merkt. Bei 40 km/h hat es seinen Höhepunkt.

      Es ist auch im Fußraum und den Pedalen zu merken.

      Anfangs dachte ich, es würde an den Winterrädern liegen. Das Problem besteht aber auch jetzt bei den Sommerrädern (225iger Dunlop Sport Maxx auf 18" Detroit-Felgen) auftritt.

      Am Donnerstag war der Wagen bei VW.
      Der "Technik-Crack" meines :) ist mit mir eine Weile gefahren und konnte die Vibrationen feststellen. Leider konnte er es nicht lokalisieren.
      Ich bekam dann später einen Anruf, dass man nichts finden konnte. Es wäre alles überprüft worden (Bremsen, Radlager etc) und da wäre nichts.
      Dann hat man die Räder auf der Vorderachse getauscht, weil Sägezahnbildung vorhanden sei.

      Es hat sich dadurch nichts verändert. Da es sowohl bei Sommer- als auch Winterrädern vorhanden ist, kann es doch nur am Auto liegen...?

      Hat jemand noch eine Idee, was es sein oder was ich testen könnte? Ich verzweifle hier langsam, vor allem, weil mein :) unfähig scheint, das Problem zu beheben.

      Falls es relevant ist: Ich habe beim Wechsel der Räder eine Paste (dünn) auf die Radnabe aufgetragen.
      Und die Spur ist m. E. leicht verstellt. Zumindest fährt der Wagen leicht nach rechts, wenn ich geradeaus lenke.

      Wenn weitere Infos erforderlich sind, raus damit. ;)

      Viele Grüße



      Fahrzeug:

      Golf 6 GTI
      EZ: 03/2011
      47.000 km

    • :D
      Ist alles schon länger her, hätte ich schreiben sollen.
      Die Geschichte begleitet mich seit dem November, in dem die Winterschlappen drauf kamen.


      Eine weitere Info: Bei starker Beschleunigung auf der Bahn (z. B. nach dem Auffahren) habe ich schon mehrfach ein "schlottern" festgestellt. Merkt man bis ins Lenkrad.