Golf 4 Gelbes Fernlicht in Österreich

    • Golf 3

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Golf 4 Gelbes Fernlicht in Österreich

      Halihalo :)

      Ich hätte eine frage ich hab bei Amazon eine H1 lampe gefunden was bei meinen Golf 4 ja das fernlicht ist in gelb. Mit ein E-Prüfzeichen jetzt wollte ich fragen ob diese wirklich erlaubt sind in Österreich, oder würde ich da probleme bekommen ?
      Ich habtte zuvor schonmal gelbe Lämpchen drin leider ohne E prüfzeichen und im Schnee und nebel sind die wirklich um einiges besser !

      Bitte um info danke

      LG
      Simon

      PS Link dazu
      amazon.de/YELLOW-Gl%C3%BChlamp…7&sr=8-1&keywords=H1+gelb

    • Ich hab's vielleicht übersehen, aber wo steht da mit E Prüfzeichen? Grundsätzlich gilt allerdings, dass die gelben auch bei uns nicht zugelassen sind. Entweder riskierst es, oder lässt es. Ich habe auch gelbe im Fernlicht. Bisher immer gut gegangen.

      gesendet von meinem Sony Xperia Z1

      9 von 10 Stimmen in meinem Kopf sagen, ich sei nicht verrückt! Die 10te singt die Titelmelodie von Halloween! 8|

      Check This Out -->WörtherseeDUBS

    • Mein letzter Stand war, dass für Österreich das Gleiche gilt wie in Deutschland:
      Abblendlicht und Fernlicht muss weiß leuchten, ein Gelbstich ist dabei aber zulässig.

      Ob ein E-Prüfzeichen auf den Birnen vorhanden ist oder nicht, spielt dafür eigentlich keine Rolle.
      Ausschlaggebend ist immer auch, ob die Anbauvorschriften (in diesem Fall die Leuchtfarbe) eingehalten werden.

      Wenn die Birnen tatsächlich ein Prüfzeichen haben, dann nur zwecks Bestandschutz von in Frankreich zugelassenen Fahrzeugen von vor 1993, bei denen gelbes Licht noch vorgeschrieben war.


      Explizit für den österreichischen Raum sind mir Fälle bekannt, bei denen die Strafen von der Verwendung falscher Leuchtmittel (~10€) bis hin zum Verlust der Zulassung reichten.

      Dieser Beitrag wird bereits 1 mal editiert werden, zunächst von »Marty McFly« (12. November 1955, 22:04) aus folgendem Grund: Ich schätze ihr seid wohl noch nicht so weit. Aber eure Kinder fahr'n da voll drauf ab!