Diesel Abgasaffäre, Motorencheck

    • Audi Sonstige

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Diesel Abgasaffäre, Motorencheck

      Hier kann man über die Fahrgestellnummer prüfen, ob man betroffen ist.

      audi.de/de/brand/de/kundenbere…yer/rueckrufaktionen.html

      im A3Q Forum traf es auch einen A4 Fahrer

      ist ein EU 5 2.0 TDI - Meldung lautet auch "ID 23Q4 - S-Servicemaßnahme Diesel Abgas EA189.

      [customized] - NWT powered

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Paramedic_LU () aus folgendem Grund: Präfix geändert

    • Ich befürchte , dass man wie zuvor schon bei den 1.2er und 1.4er Kettenmotoren die Leistung und das Drehmoment in bestimmten Bereichen reduziert. Zur Folge schlechteres Beschleunigen, schwächerer Durchzug und kein Erreichen der bisherigen Vmax. Anders kann man ohne bauliche Massnahmen sicherlich nicht die gesetzlichen Vorgaben erfüllen. Sonst hätten die Konzerne das ja so gemacht, ohne Schummelsoftware. Wäre ich betroffen ginge ich auf alle Fälle vorher auf einen Leistungsprüfstand bzw würde versuchen das Problem "auszusitzen". Keine Werkstattmassnahmen machen lassen.

      [customized] - NWT powered

    • Mir stellen sich da einige Fragen...

      - was passiert nach dem Software Update bzw. Wie wirkt sich das aus?
      - ich mach einfach einen Termin beim Händler aus und diese Maßnahme passiert ohne Kosten?
      - was ist , wenn ich nicht hingehe :p

      Hangloose
    • Das wird derzeit keiner sagen können. Einzig dass der Verbrauch höher sein wird, wurde schon mehrfach in der Presse kommuniziert. Ich hoff dass meiner verschont bleibt, falls doch versuch ich das auszusitzen bis eventuell höherer Zwang von oben kommt (KBA, Stillegung etc.)
      Aber selbst dann würd ich vorher zu Zoran fahren und mir ein Backup erstellen lassen, um das Update nach der Serviceaktion durch meine ursprüngliche Software zu ersetzen. Kostet mich zwar Geld, aber ich hab zumindest die frühere SW drauf.

      [customized] - NWT powered

    • Bei steht das gleiche wie bei swarty und ich werde es machen wie schon Paramedic ( guter Tip )schreibt, und erst mal warten. Ich traue den Brüdern da nicht. Mir kommt das im Moment wie blinder Aktionismus vor !

      Errare humanum est et suum cuique

      Wer Rechtschreibfehler findet , darf sie auch behalten !

      Gruß Ralf

    • Die Frage ist nur, welche Software drauf kommt, und was die ändert und macht.

      Sind wir mal realistisch.
      Die Motoren haben mit normaler Software sehr viel mehr Schadstoffausstoß als gefordert.
      Es wurde so manipuliert, dass auf dem Prüfstand die Werte passen.
      Das geht nur wenn man Leistung und Drehmoment drosselt. Auf dem Prüfstand für die Schadstoffmessung fällt das keinem auf, denn Leistung und Drehmoment werden da nicht gemessen.
      Dafür brauchts nen ganz anderen Prüfzyklus und Ablauf.

      Weshalb sollte plötzlich ohne Anbau von speziellen Teilen ( NOx-Kat, Harnstoffeinspritzung) das nun mit Software gehen?
      Wäre das der Fall hätten sie nicht schummeln müssen.
      Das geht nur wenn man irgendwo Leistung wegnimmt. Folglich schnürt man das originale Kennfeld irgendwo ein, und der Fahrer mit gutem Popometer spürt das dann. In der Beschleunigung, Durchzug oder Vmax.

      War doch bei den 1.4er Kettenmotoren das gleiche. Man gab nix zu, und spielte unzählige SW-Updates drauf. Das Forum ist voll mit Berichten davon, dass der Wagen nach dem Update nicht mehr gut fuhr, und oft die Vmax nicht mehr erreichte.

      Also ich ging nur auf höheren Zwang hin, und auch nur mit einer Backup-Kopie.

      [customized] - NWT powered

    • Diese ganze Abgasmesserei ist doch eh albern. Die Werte müssen alle unter Last gemessen werden. Was die da machen ist doch alles Käse. Und jetzt so ein Softwareupdate zu machen ist doch Quark. Der Wagen wird auf jeden Fall schlechter laufen als vorher. Wenn das so einfach wäre, dann hätten sie es auch schon eher machen können, bevor die Sache so groß wird. Bekannt ist es ja schon länger.

      R32, langsam aber wenigstens Allrad