Diesel fährt sich sehr schlapp, 0,2 bar fehlender Ladedruck lt. VCDS

    • Golf 5 Diesel

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Diesel fährt sich sehr schlapp, 0,2 bar fehlender Ladedruck lt. VCDS

      Hallo,

      mein 1.9 TDI (BKC), 232tkm gelaufen hat das Problem, dass er nur noch sehr träge aufs Gas reagiert und bis ca. 2500upm sehr schlecht beschleunigt. Danach zieht er besser. Die Vmax erreicht er nicht ganz. Das hohe Drehmoment in unteren Drehzahlen ist quasi nicht mehr vorhanden.

      Ich habe eine Messfahrt mit VCDS gemacht (Vollgas ab Leerlauf bis 4000upm) und festgestellt, dass beim Ladedruck zwischen Soll und Ist fast immer ca. 0,2 Bar Abweichung sind. Siehe:

      file-upload.net/download-10988…dedruckMesswerte.csv.html

      Kann diese Abweichung für den Leistungsverlust verantwortlich sein oder ist das im Rahmen?

      Geprüft wurde:
      - LMM ist neu, Messwerte passen meiner Ansicht nach (Leerlauf 260mg/ Vollgas geht er bis ca. 1000mg hoch)
      - Verbrauch ist leicht erhöht aber im Rahmen (ca. 6 Liter)
      - Unterdruckschläuche wurden geprüft, keine Undichtigkeit gefunden
      - Magnetventilblock probeweise ersetzt, keine Änderung
      - AGR-Ventil arbeitet normal, wenn ich Unterdruck anlege
      - Motor läuft bis auf Leistungsmangel ruhig und stottert nicht
      - weitere Auffälligkeit: laute Strömungsgeräusche, wenn man Vollgas gibt und dann abprupt vom Gas geht. War früher nicht. Ich glaube man nennt es "Kaudern".

      Ich würde mangels Ideen u. Zeit den Wagen zur Fehlersuche in eine freie Werkstatt meines Vertraues geben, aber welchen Auftrag soll ich denen geben?

    • Ich melde mich hier auch mal kurz mit ein paar "weitergehenden theorien" ;)

      Variante 1)
      Evtl. mal die Ladedrucksensoren selbst prüfen. Ggf. sind diese Verdreckt und liefern daher etwas geringeren Wert

      Variante 2)
      Hast du einen Tempomat? Fährst du oft mit dem? Ggf. könnte das VTG Gestänge etwas "unfrei" sein, wodurch es zu einer Verzögerung kommen kann

      Variante 3) (Mein Lieblingsthema)
      Spritfilter gewechselt? Ggf kann es dazu gekommen sein, dass die Düsen "etwas verstopft" sind. Ich habe bei meinem (BJ 2004, ebenfalls PD, jedoch 2.0 TDI) die Düsen mal ausgebaut, gereinigt und neu abgedichtet. Du wirst erstaunt sein wie gut der Wagen danach wieder geht ;)

      Variante 4) (habe ich auch durchmachen müssen..)
      Kipphebel...Diese Motoren haben doch ab und an mal Probleme mit den Kipphebeln - insbesondere bei der Laufleistung. Habe nun mittlerweile 3 Wagen im Umfeld, bei dem das Problem gesichtet wurde. Bei den Kipphebeln brechen die Köpfe (in beschreibe das mal so) ab, wodurch die Ventile vllt. um 1-1.5mm wenige aufgemacht werden..


      häng dich ggf. aber erstmal an den Tipp von 2.0_TDI, kommst du evtl. günstiger davon ;)
      Sofern du einen neuen Turbolader brauchst, kannst du dich melden. Habe meinen Turbolader nun auch gewechselt und habe eine Bude, die generalüberholte Turbos seeeehr günstig anbietet ;)

      FR / WT / CH
      VCDS KKL+CAN mit KDataScope, KPerformance und KPower ;)

    • Danke für eure Tipps bisher.

      Der Turbo wurde bei 200tkm bereits getauscht wg. Schäden an der Turbine. Die Leistung war vor und nach Turbotausch gleich (schlecht). Deshalb habe ich in diese Ecke nicht mehr weitergeforscht... Ich fahre schon ewig damit rum mangels Zeit. Da wir noch einen 1.9 TDI Golf 5 in der Familie haben, kann gut vergleichen und sagen, dass ca. 25PS und enorm viel Drehmoment fehlen gefühlt.

      1.) Ladedrucksensor bereits getauscht auf Verdacht. Keinerlei Änderung.

      2). Ja, habe ich. Meist fahre ich aber Landstraße und fast nie mit Tempomat. Es ist kein Kurzstreckenwagen. Ich fahre immer mindestens 20km am Stück damit, am Tag ca. 50-80km. Im Urlaub waren es 2x900km jeweils am Stück. Wird ab und an auf der Autobahn auch zügiger bewegt.

      3.) Dieselfilter zuletzt bei 170tkm gewechselt, Luftfilter bei 140tkm. Ich bin da etwas nachlässig, zugegeben. Man muss aber auch sagen, dass ich die 100tkm in 3 Jahren gefahren habe. Letzter Ölwechsel bei 230tkm, also vor kurzem gemacht. Ich weiß, der Luftfilter muss mal neu, aber selbst wenn der verdreckt ist, ein solcher Leistungsverlust kommt davon nicht. An den Düsen wurde nix gemacht bisher.

      Was halt auffällig ist, ist dieses "Blow-off-"artige Geräusch, wenn man Vollgas gibt und dann aprupt vom Gas geht. Es hört sich dann so an, als würde der Turbo Luft ablassen.

      Sonst läuft die Kiste absolut zuverlässig.

    • Dann würde ich wirlich erstmal den Luftfilter wechseln.

      Wenn du ab dem Luftfilter den Weg mal verfolgst hast du ja die "geriffelte" Stelle:


      Schau mal diesen Teil sehr gut an, bei mir hat es an eine Schlauchklemme gerieben und war anschliessend undicht.

      FR / WT / CH
      VCDS KKL+CAN mit KDataScope, KPerformance und KPower ;)

    • Das Pfeifen kommt Vermutlich vom Verbindungsrohr AGR Kühler. Mal von untenam Getriebe vorbei nach oben schauen, wenn es undicht ist, finden sich Rußspuren. Sollte aber kaum Leistung kosten (sofern Leckage nicht zu groß ist)
      Ansonsten PDE Kabelbaum bereits erneuert? Wenn nicht, wäre das mein Tipp. Dankt dir auch mein ZMS. Hat bei mir gefühlt auch untenrum deutlich was gebracht...
      Ggf. kannst du dazu die Leerlaufregelung mal loggen, ob alle Zylinder gleichmäßig sind oder nicht.

      VG

      Golf V Goal 1,9 TDI DPF (105 PS) 6 Gang; MJ 06 4-Türer mi Zenec NC2011D, PDC, Codiert:CH, LH, US-Standlicht, Softtouch; Nachgerüstet: RLS, auto. abl. Innenspiegel, LED KZL, Türleuchten, Eton Upgrade Frontsys. inkl. Blaupunkt THA275; StHz TTV, Bi-Xenon inkl. ALWR

      Golf V Variant Sportline 1.4TSI (160PS)DSG; MJ09, Climatronic, Bi-Xenon, Panoramadach...
      Spritmonitor
      Biete Codierung für VAG-Fahrzeuge (Niederbayern, Raum PA, FRG)!

    • Hallo,

      danke für deine Tipps. Das AGR-Verbindungsrohr ist okay, wurde schon gecheckt. PDE-Kabelbaum erneuern, wieso? Wenn hier was defekt wäre, müsste doch was im Fehlerspeicher stehen.

      Wie logge ich die Leerlaufregelung? (Messwertblöcke?)

    • Wenn da was im Fehlerspeicher steht, muss es extrem abweichen. Meiner hat nen neuen bekommen, nie einen Fehler, aber wie gesagt spürbar (Leistung und Laufruhe). Dankt dir dann auch das ZMS ;)
      Ja gibt Messwertwertblock dafür....

      VG

      Golf V Goal 1,9 TDI DPF (105 PS) 6 Gang; MJ 06 4-Türer mi Zenec NC2011D, PDC, Codiert:CH, LH, US-Standlicht, Softtouch; Nachgerüstet: RLS, auto. abl. Innenspiegel, LED KZL, Türleuchten, Eton Upgrade Frontsys. inkl. Blaupunkt THA275; StHz TTV, Bi-Xenon inkl. ALWR

      Golf V Variant Sportline 1.4TSI (160PS)DSG; MJ09, Climatronic, Bi-Xenon, Panoramadach...
      Spritmonitor
      Biete Codierung für VAG-Fahrzeuge (Niederbayern, Raum PA, FRG)!

    • Ich verstehe nicht, was du meinst... Was hat das mit dem ZMS zu tun? Das ist bei mir völlig in Ordnung, Kupplung ist 1A. Und weshalb dank mir?

      Und ich hätte gern den Messwertblock gewusst, dass es die gibt, ist mir auch klar... ;)

    • Weil wenn der Kabelbaum beschädigt ist nicht alle Zylinder gleichmäßig einspritzen, bis 2500rpm oder so regelt das die Leerlaufruheregelung noch aus, darüber gar nichts mehr, dann führt unrunder Lauf zu ZMS Schäden. Ich wollte sagen, dass ZMS bedankt sich (mit längerer Lebensdauer)

      MWB 13...wäre aber am Fahrzeug sehr schnell herauszufinden gewesen ;)

      Golf V Goal 1,9 TDI DPF (105 PS) 6 Gang; MJ 06 4-Türer mi Zenec NC2011D, PDC, Codiert:CH, LH, US-Standlicht, Softtouch; Nachgerüstet: RLS, auto. abl. Innenspiegel, LED KZL, Türleuchten, Eton Upgrade Frontsys. inkl. Blaupunkt THA275; StHz TTV, Bi-Xenon inkl. ALWR

      Golf V Variant Sportline 1.4TSI (160PS)DSG; MJ09, Climatronic, Bi-Xenon, Panoramadach...
      Spritmonitor
      Biete Codierung für VAG-Fahrzeuge (Niederbayern, Raum PA, FRG)!

    • Danke für deine Antwort.

      Aber wenn das der Fall wäre, würde er doch sicher auch unrund laufen. Das ist gar nicht der Fall. Der Motor läuft (für einen TDI "seidenweich" :D) und zuckelt kein bisschen im Leerlauf. Er hat nur einfach keine Kraft. Es ist jetzt nicht so wie bei unserem A3 8PA 100PS Benziner, wo man Vollgas gibt und fast gar nichts passiert, aber ein 1.9 TDI muss anders ziehen.

      Aber werde mal den MWB 13 loggen, mal sehen.

    • zum Thema spürbar sag ich mal Jein. Den im Leerlauf wird es sowieso ausgeglichen und auch erst bei größeren Einspritzmengen Thema Strom) macht sich das stärker bemerkbar. So sehe ich es jedenfalls bis mir jmd das Gegenteil beweisen kann ;)
      Auch filtert Lagerung etc. da viel weg, wobei ich mir einbilde meiner läuft etwas runder (Placebo?) va. vom Geräusch.

      So lange fahr ich meine Luffis nicht, sehen schon nach 60tkm aus...

      Golf V Goal 1,9 TDI DPF (105 PS) 6 Gang; MJ 06 4-Türer mi Zenec NC2011D, PDC, Codiert:CH, LH, US-Standlicht, Softtouch; Nachgerüstet: RLS, auto. abl. Innenspiegel, LED KZL, Türleuchten, Eton Upgrade Frontsys. inkl. Blaupunkt THA275; StHz TTV, Bi-Xenon inkl. ALWR

      Golf V Variant Sportline 1.4TSI (160PS)DSG; MJ09, Climatronic, Bi-Xenon, Panoramadach...
      Spritmonitor
      Biete Codierung für VAG-Fahrzeuge (Niederbayern, Raum PA, FRG)!

    • So, wir haben weiter geforscht und nun herausgefunden, dass die Leistung viel besser ist, wenn man das AGR Ventil mit absteckt, also beide Öffnungen verschließt. Zwar meldet der Motor dann irgenwann eine Störung, aber er zieht deutlich besser aus unteren Drehzahlen und hat gefühlte 15-20PS mehr Leistung.

      Seltsamerweise arbeitet das AGR-Ventil aber hörbar, wenn man Unterdruck anlegt.

      Die Vermutung meines Bekannten ist nun, dass nach dem Ventil eine Undichtigkeit im Abgaskühler vorliegt.

      Ich kann dem nicht ganz folgen, denn hier werden doch nur Abgase umgeleitet, was hat der Abgaskühler mit Unterdruck zu tun, welcher den Turbo ansteuert?

      Aber vielleicht kann mir nun jemand gezielt weiterhelfen.

    • Vor dem Turbo gehen die Abgase in den Kühler, danach über das Ventil gesteuert in die Ansaugbrücke. Deshalb kann NACH dem Ventil keine Undichtigkeit vorliegen... Evtl. Schließt das AGR Ventil ja nicht ganz. Dann pumpt der Motor auch bei Volllast Abgase in den Brennraum. Schon mal gereinigt?

      Gruß
      Andi