Große Bremse, aber welche? Porsche, Brembo und Co

    • Golf 4

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Große Bremse, aber welche? Porsche, Brembo und Co

      Ich hätte mal ne Frage an die Bremsenexperten hiermit Forum.
      Ich möchte im Frühjahr eine größere Bremsanlage an meinem V5 verbauen.
      Daher stellt sich mir nur die Frage welche Bremse für meine Zwecke am geeignetsten ist. Die Suche im Netz bringt natürlich endlose Diskussionen zu Tage, aber da ich leider ein absoluter Laie im Bremsensektor bin benötige ich vorab auch ein paar Infos zu den einzelnen Bremsanlagen.

      Gelesen habe ich bisher von folgenden Anlagen am Golf IV:

      - Porsche Z18 Anlage (6 Kolben, verbaut bei Cayenne, Touareg, Q7)

      - Porsche Z17 Anlage (4 Kolben, keine Ahnung wo die verbaut wurde)

      - Porsche 993 Turbo Anlage

      - TTRS Anlage

      - Vmaxx Big Brake Anlage (4 Kolben mit Gutachten, 330mm Scheiben)

      Adapter für die Bremsen zu besorgen ist ja das kleinste Problem.
      Allerdings hab ich keine Ahnung welche Anlage bei mir Sinn macht und welche Scheiben ich fahren muss.

      Das ganze muss nicht unbedingt ringtauglich sein, allerdings sollte es schon ein paar Bremsungen aus 200km/h aushalten.
      Die TTRS Bremse scheidet hier ja schon aus wenn man sich mal die Erfahrungen der RS Fahrer im Netz durchliest.
      Kombiniert soll das Ganze mit einer 280er HA Bremse werden; basierend auf einem 256er Sättel mit Adapter für 280er Scheiben, welche bereits vorhanden sind.

      Vorab vielen Dank

      daniel__;2946406 schrieb:

      alter schwede ist der sound geil 8o

      Watch us at http://www.vag-saar.de"http://www.vag-saar.de"
    • Die Z18 Anlage dürfte von der Kolbengrösse zu groß für deinen HBZ sein, an sich auch ein sehr voluminöser und schwerer Sattel. Z17 Sättel sind soweit ich weiß auch 6 Kolben aber für kleinere Scheiben ausgelegt.
      Wenn du gute R32 zubehörscheiben (Brembo zB oder EBC) nimmst sollte man damit eine relativ brauchbare Bremse zustande kriegen.
      Bei der TTRS ist die Achillesferse die Scheibe. Die müsstest du sowieso umbohren wegen dem kleineren Lochkreis. Da ist es wohl einfacher einen Satz R32 Scheiben (334mm vom Golf 4) mit Adapter zu nehmen. Ähnlich wie die Z17 sollte sich damit eine brauchbare Bremse herstellen lassen. Da kompaktere Sättel ist sie dazu leichter und besser zu kühlen. Damit wären wir wohl bei dem wichtigsten Punkt. Mit ordentlicher Kühlung kriegst du sogar die 312 Bremse für ein paar Vollbremsungen aus 200 standfest. Würde auch mit Porsche Boxster Sätteln passen und wäre wohl die günstigste Lösung.

      Vmaxx hätte aber einen großen Vorteil. 2tlg Scheiben. Leichter und thermisch weniger empfindlich. Und wohl kaum teurer als eine ordentliche Lösung mit Porsche oder TTRS Sätteln. Dazu 17" Winterräder möglich. Günstiger wäre ggf die Leon Cupra R Bremse (entspricht technisch ziemlich den Boxster Sätteln, hat 1tlg 323er Scheiben bei denen es günstig Ersatz von EBC gibt. Wird aber schwierig von der Eintragung.

      Für 400€ mehr als bei Vmaxx kriegst du die Cupra R Bremse von Brembo direkt mit 1tlg Scheiben und 323x28mm statt 25mm. Aber Ersatzscheiben sind deutlich teurer als bei der Cupra R. 2tlg von Brembo ist wohl unbezahlbar und übersteigt fast den Wert des Fahrzeugs.

    • Also die TTRS Bremse kann man mit R32 Scheiben fahren? Interessant.

      Die Vmaxx hatte ich in Hinterkopf, allerdings fährt die ein Bekannter auf seinem 1.8T (GT28 Lader) und der hat direkt mal die Scheiben gegen Tarox getauscht weil die, die im Lieferumfang sind, seiner Meinung nach nicht der Hit waren

      daniel__;2946406 schrieb:

      alter schwede ist der sound geil 8o

      Watch us at http://www.vag-saar.de"http://www.vag-saar.de"
    • Bei der Vmaxx ist ja auch "you get what you pay for" angesagt. An sich eine Preiswerte und unter dem Aspekt super Anlage. Die Beläge sind alle von Erstausrüstern und hochwertigen Zubehörlieferanten. Die Sättel wohl technische Nachbauten der AP Racing Anlage sogar mit Staubschutzmanschetten. Aber Mängel hat sie doch. Die Scheiben sind Noname-Teile, fest verschraubt statt Bobbins zu benutzen wie Brembo die ein gewisses Axiales Spiel ermöglichen und ein verziehen der Scheibe nochmals reduzieren. Der Lack ist für die Katz, sollte man schon in Betracht ziehen vor der Montage direkt zu Pulvern oder wenigstens mit nem ordentlichen Bremssattellack drüber zu gehen und zu guter letzt, Distanzscheiben an den Haltern um die Sättel richtig auszurichten geht garnicht. Bei sovielen Trennfugen ist das Risiko einfach zu groß das sich die Schraube (wirkt ja wie eine Feder) nach einer Weile entlastet und löst.

      Die TTRS passt auf die R32 Scheiben. Hab ich schon des öfteren gesehen. Direkt angeboten wird das zB. von Customworx soweit ich weis. Da ich die Sättel bei anderen Fabrikaten ausser VAG allerdings auch schon gesehen habe, schätze ich mal das die Lochabständge fürs Gewinde und Axialabstände bzgl. Scheiben alle relativ universell gehalten werden bei Brembo, so dass die Sättel ggf. zB. mit den Z17 oder Z18 Adaptern passen könnten. Hierdrauf gebe ich aber keine Garantie. Da sollte man auch immer den TüV im Hinterkopf behalten.

    • Das ganze wird natürlich vorab mit dem TÜV besprochen. Ich muss nur endlich mal nen kompetenten Prüfer finden, der noch einen Sinn für solche Ideen hat statt nur an die baldige Rente zu denken :/

      TTRS Sättel mit R32 Scheiben klingt jetzt für mich am besten.

      daniel__;2946406 schrieb:

      alter schwede ist der sound geil 8o

      Watch us at http://www.vag-saar.de"http://www.vag-saar.de"
    • Die TTRS ist technisch gesehen auch zu groß für deinen HBZ, du hast einen merkbar längeren Pedalweg.

      Es gibt allerdings Lösungen für den 4er die mehr oder minder Plug'n'Play sind aber auch einiges kosten.

      Wollte auch schon auf die TTRS umbauen, aber hab ich aufgrund des einzig kompetenten Prüfers, verworfen wegen dem HBZ Umbau.

    • Wegen ein paar Bremsungen von 200km/h brauchts doch keine Porsche-Bremse etc...

      Mach doch die 312er Anlage rein, dann die Tarox F2000 Scheiben, Ferodo DS Performance Beläge und Stahlflexleitungen...dann hast schon mal eine spürbare Verbesserung für kleines Geld... ;)

      Falls natürlich die Optik im Vordergrund steht, dann führt nichts an den Brembos, StopTec´s etc. vorbei.

    • VA 312mm:

      Tarox F2000

      Ferodo DS Performance


      HA 256mm:

      Tarox F2000

      Ferodo DS Performance

      Im Vergleich zu einer Porschebremse etc. immer noch ein Schnäppchen, vor allem mit Zulassung ohne lästiges TÜV Theater... ;)
      Wenn man mal bei At-RS anruft, kann man sich da auch gut beraten lassen und sich ein passendes Setup zusammenstellen lassen, je nach Geldbeutel :)

    • Die 312er liegt ja aktuell hier und wird demnächst eingebaut. Habe mich für EBC High Carbon Discs in Verbindung mit Yellowstuff entschieden.
      Hab mich von meinem Händler ordentlich beraten lassen und das scheint ganz gut zu beißen. Das ganze natürlich mit Stahflexleitungen

      daniel__;2946406 schrieb:

      alter schwede ist der sound geil 8o

      Watch us at http://www.vag-saar.de"http://www.vag-saar.de"
    • Naja mit Sattelhalter ist man bei der 312er nur vorn schon mit fast 700€ dabei und TüV gibts nur mit der 256er Bremse hinten, ohne gibts ja keine Abnahme. Das sieht bei den ganzen anderen Angeboten schon anders aus.

      Ich denke es müssen auch keine teuren Taroxscheiben sein. Belüftung ist deutlich wichtiger, da die Tarox auchnicht viel mehr Masse haben um die Energie aufzunehmen und mit Straßenbelägen kann man die Scheiben kaum ausreizen. Das mit dem TTRS Sattel und Kolbenvolumen stimmt sogar. Hab nicht dran gedacht, das VW beim Golf IV trotz gleichen Kolbenvolumens am Sattel wie beim 5er/6er trotzdem einen kleineren HBZ verbaut hat und da der TTRS Sattel schon nen Tick größer als beim 6er ist ist es natürlich ein wenig grenzwertig. Aber allemal besser als Z17/Z18 oder gar RS6 Sättel.

      Ich denke vom Preisleistungsverhältniss machst du bei den EBC HCBD nix falsch, hätte zwar keine Yellowstuff genommen sondern trotzdem die Ferodo DSP aber so falsch können die ja auchned sein. Das gesparte Budget gegenüber der großen Bremse würde ich dann aber wie gesagt wenigstens in Luftleitbleche (ggf passt das vom Lupo GTI am Sattel, ansonsten TTRS/RS3/Astra OPC am Querlenker), Flexschläuche zur Luftleitung usw. investieren damit die Bremse gut zuluft kriegt.

    • Noch hab ich keine Sxheiben und Beläge bestellt. Werde das Anfang Dezember machen. Habe bisher nur die Sattelhalter für die 312er und die 256er Bremssättel von einem S3 hier liegen.
      Denkst du die Ferodo DSP sind die bessere Wahl?

      daniel__;2946406 schrieb:

      alter schwede ist der sound geil 8o

      Watch us at http://www.vag-saar.de"http://www.vag-saar.de"
    • Nach einigem hin und her rückt der Kauf der neuen Bremse näher.
      Einige haben mir zur VMaxx Anlage geraten. Allerdings sieht man da oft recht unschöne Bilder bei Fahrzeugen die aufging Winter genutzt werden. Angefressener Lack, korrodierte Scheiben usw...
      Einige der alten Anlagen, welche anscheinend unter dem Label "D2" verkauft wurden haben sich nach dem Winter derart festgefressen, dass sich das Rad selbst mit Motorkraft kaum drehen ließ.



      Aktuell tendiere ich stark zur Brembo GT (Weiterentwicklung der Brembo Junior vom LCR).
      Diese allerdings mit geschlitzten statt gelochten Scheiben, an der HA in Verbindung mit 256mm Scheiben.
      Diese hat jedoch nur 323mm Scheiben, dafür Gutachten und soll anscheinend bedeutend besser Ankern als die alte Junior vom LCR.
      Preislich jedoch mit knapp 1400€ recht happig für "nur" 323mm Scheiben. Hätte schon gerne etwas größer aber andererseits lege ich vor allem großen Wert darauf dass die Bremse gut ankert und evtl weniger ungefederte Masse hat als ne 360er Scheibe beispielsweise.

      Jemand noch nen Vorschlag was man alternativ nehmen könnte und den mMn recht hohen Rahmen der Brembo GT keinesfalls übersteigt?
      Problem bei Kursist hauptsächlich dass ich an meine 6mm Distanzsxheiben vorne gebunden bin. Sättel wie Brembo Z17 usw passen angeblich bei meinen OZ Ultrallegera mit ET 35 (bzw ET29 durch die Distanzen) nicht.

      daniel__;2946406 schrieb:

      alter schwede ist der sound geil 8o

      Watch us at http://www.vag-saar.de"http://www.vag-saar.de"

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Ampire ()