Tieferlegung Golf 5 GT Was stimmt?

    • Golf 5

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Tieferlegung Golf 5 GT Was stimmt?

      Hi erstmal, ich bin neu hier im Forum und würde meinen Golf 5 GT gerne tieferlegen, kenn mich aber leider noch nicht sehr gut aus..

      Hab mich auch schon durch das Forum geklickt und immer wieder gelesen dass beim GT bei einer Teieferlegung von zb 30 mm tatsächlich nur der Effekt einer 15 mm Tieferlegung erreicht wird, da er ab Werk schon 15 mm tiefer ist?!

      Hab auch an H&R geschrieben und bekam folgende Antwort:


      Der Federnsatz 29176-1 erreicht bei dem Golf V GT und GT Sport eine


      Tieferlegung von ca. 30mm. Die werkseitige Tieferlegung muss nicht


      von unseren Werten abgezogen werden.




      Was stimmt denn nun??




      will nicht Geld ausgeben für Federn wo man hinter her eig gar keinen Effekt erkennt.


      Welche Federn würdet ihr mir denn empfehlen? Er soll schon alltagstauglich bleiben aber doch n Stück tiefer kommen.. (der viel zitierte "Hängearsch" soll natürlich auch vermieden werden) :-)
    • ah ok. Dank dir schon mal:)

      Aber bei den Eibach-Federn ist das dann beispielsweise anders und ich muss die 15 mm von Angaben abziehen.

      Gewindefahrwerk ist mir momentan zu teuer, wobei das natürlich das Ideale wäre..

      Seh ich das dann richtig dass ich mit den H&R 30/30 ungefähr den gleichen Effekt erziele wie mit den Eibach 45/30?? also zumindest an der VA?

    • Ich empfehle dir, spar dir das geld für die federn, das einbauen, das vermessen und das eintragen.

      Innerhalb von einem jahr wird die tiefe nämlich nimmer reichen:P dann baust du doch irgenntwann ein gewinde ein und has doppelt geld ausgegeben, dann muss wieder alles raus, vermessen und getüvt werden:P

      Hab genau den selben fehler begangen nur weil ich nich warten konnte:D

      Gruß Kellerwerk

    • okay, dank dir.

      Aber mir reichen eig die 30 mm tiefer. (Hofeinfahrt :))

      Kannst du mir die vll die obere Frage beantworten wie es sich mit den Angaben verhält (eibach, H&r, 30 bzw 45..)

      ist wahrscheinlich ne dumme frage, aber ich blick echt nicht ganz durch hier :D

      Danke schon mal...

    • Wenn die Federn allgemein Angeboten werden (z.B. Golf 5) dann muss die Werksseitige Tieferlegung abgezogen werden..

      Wenn aber die Federn speziell für ein Fahrzeugtyp angeboten werden, (Golf GT, Golf GTI,...) dann ist vom Hersteller die Werkseitige Tieferlegung bereits berücksichtigt worden.


      F-Town Aggressor 3 / MFA XP / Motorsportschalen / BBS CH-R 19" / US-Grill / H&R Mono / SRS Kotflügel / RNS510 / Schaltgetriebe / NWT 3.0 / Domibox
    • Hmm,

      hatte vor Jahren auch die H&R Federn im GTI und wie hier schon erwähnt:

      Nach wenigen Monaten kam das Gewindefahrwerk dann doch rein. Aber wenn nochmal Federn würde ich diesmal die Eibach nehmen.

      Fazit:

      Entweder Eibach oder aber warten und auf ein Gewindefahrwerk sparen.


      Gruß
      Tom

    • Murx. schrieb:

      Also ich kann die 30er H&R-Federn für den GTI empfehlen. Kein Hängearsch, guter Komfort und moderate Tiefe. Kann nachher sonst noch mal ein Bild posten wie es aussieht mit 19".



      Danke schon mal für die Infos. ja ein Bild wäre super..

      Verhält es sich beim GTI und GT identisch?? Ist es von der Tiefe her dann egal ob die H&R oder Eibach Federn? Ungefähr das gleiche Ergebnis?

      Was ich trotzdem immer noch nicht ganz verstehe: Wieso steht im Gutachten welches speziell für den GT ist folgendes:

      Tieferlegung des Aufbaus bis zu ca. 30 mm (GTI, GT., Cupra/FR/R), 25 mm (R32) bzw. 40 mm (Leon)

      (je nach Fahrzeugausführung) durch Verwendung anderer Federn *).

      *) (ca. 10-15 mm weniger Tieferlegung für Fahrzeuge mit Sportfahrwerk)



      Der letzte Satz verunsichert mich jetzt doch wieder...?

      Vll kann mir das nochmal einer erklären.

      Danke und Gruß
    • Bild suche ich nachher raus.
      Kurz zu dem Thema mit dem Sportfahrwerk:

      Tieferlegung des Aufbaus bis zu ca. 30 mm (GTI, GT., Cupra/FR/R)
      Genau so ist es. Der letzte Satz hat mich damals auch durcheinander gebracht, allerdings gibt es auch 45er Federn für den GT die aber trotzdem nur 30mm tieferlegen wg. des Sportfahrwerkes. Diese haben die selbe KBA-Nr. und somit gilt das Gutachten für beide. So ungefähr hat es mir die Hotline damals erklärt.
    • super danke :) das hilft mir schon n ganzes Stück weiter.

      Kannst du auch noch was zum Vergleich Eibach, H und R sagen. Hab ich das richtig verstanden dass es vom Tiefgang ähnlich ist, ich aber mit den Eibach die Gefahr des "Hängea**s" nicht habe und diese nicht ganz so hart sind??

      Eine von beiden werden heute noch bestellt :)

    • Also von der Härte nehmen sich beide nicht wirklich viel. Ich habe die H&R und ein Freund die Eibach ProKit - kaum ein Unterschied. Die Eibach vllt. eine Nuance straffer.

      Denke eher das man bei H&R hinten hängt (zumindest optisch) da diese auf beiden Achsen um 30mm tieferlegen und da die Radkästen beim Golf hinten tiefer gezogen sind, könnte dies den Eindruck erwecken das er hinten hängt. Aus genau diesem Grund sind die Eibach-Federn mit 45mm vorne und 35mm hinten angegeben um dem vorzubeugen.

      Aber wie gesagt ich habe die H&R und dazu noch einen 5 Türer (der ja hinten schwerer ist auf Grund der Türen) und ich sehe keinen Hängearsch. Werde nachher noch ein-zwei Bilder Posten.

      Grüße