Ruckeln im Leerlauf Golf IV V5 BJ. 11/97

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Ruckeln im Leerlauf Golf IV V5 BJ. 11/97

      Hi,

      seit einiger Zeit ruckelt mein Motor im Leerlauf sprich Wagen läuft rund dann ein kurzes wackeln wieder ruhig wackeln!

      Zudem habe ich noch das Problem das wenn ich morgens den Wagen starte dann aus einer Spielstraße auf eine 30er Zone abbiege und aus dem 2ten Gang heraus beschleunigen möchte, der Wagen ruckelt und das Gas nicht richtig annehmen will, habe letztens gezielt auf den Drehzahlmesser gelinst und hier blieb der Wage für ca. 1 -5 Sek auf 2000 U/Min stehen und schüttelte sich als würde ihn jemand festhalten.

      War dann bei VW habe denen mein Problem geschildert, nachdem Sie die Drosselklappe gereinigt haben, die Kompression + die Zündspulen + die Zündkerzen geprüft haben den Fehlerspeicher ausgelesen hatten haben Sie später noch festgestellt das der LMM defekt ist wurde dann auch getauscht.

      Nach 2 Wochen kann ich aber sagen der Wagen ruckelt immer noch und den Unterschied zwischen defektem u. funktionierendem LMM wil sich mir auch nicht erschließen.

      In einem anderen Forum hat man mir gesagt es könnte evtl. an irgendeinem Temperaturgeber liegen??? Was macht dieser denn genau???

      Hat vielleicht von euch noch jemand eine Idee???

    • Erste Frage, welche Drosselklappe hast Du, die mit Gaszug?
      Dann kann es auch am Drosselklappenpoti liegen. Ggf. habe ich noch eine komplette DK zu liegen.
      Temp.fühler? Es gibt den Motortemp.fühler im Thermostatgehäuse, der misst die MT, wenn der Defekt ist geht das STG in Notlauf, nimmt 80° als Mittelwert an.

      edit/ ich seh grad, Bj. 97 ist dann noch mit Gaszug

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von powered ()

    • Original von powered
      Erste Frage, welche Drosselklappe hast Du, die mit Gaszug?
      Dann kann es auch am Drosselklappenpoti liegen. Ggf. habe ich noch eine komplette DK zu liegen.
      Temp.fühler? Es gibt den Motortemp.fühler im Thermostatgehäuse, der misst die MT, wenn der Defekt ist geht das STG in Notlauf, nimmt 80° als Mittelwert an.

      edit/ ich seh grad, Bj. 97 ist dann noch mit Gaszug


      jup mit Gaszug!

      Wie erkennt der VW Mensch das? Diagnosegerät? Sollte dann bei meinem Werkstattbesuch aufgefallen sein oder?

      Drosselklappenpoti? Ist das bei E Gas? Was kann hier passieren?

      Was könnte jetzt bei meinem BJ noch ein Fehler sein?
    • Das Drosselklappenpoti erkennt die Stellung der Drosselklappe und leitet diese Info zum Stg. Ist die Info fehlerhaft, defekter Schleifkontakt, macht das Stg. was falsch.
      Nun hat der V5 schon das neue Modul, was auch die Regelung des LL übernimmt = teuer.

      Ich mag mal fast darauf tippen.
      Nicht jeder Fehler wird im Stg. abgelegt, da vieles nur sporadisch auftritt

    • Original von powered
      Das Drosselklappenpoti erkennt die Stellung der Drosselklappe und leitet diese Info zum Stg. Ist die Info fehlerhaft, defekter Schleifkontakt, macht das Stg. was falsch.
      Nun hat der V5 schon das neue Modul, was auch die Regelung des LL übernimmt = teuer.

      Ich mag mal fast darauf tippen.
      Nicht jeder Fehler wird im Stg. abgelegt, da vieles nur sporadisch auftritt


      LL =?

      Was macht das in € ungefähr???

      Kann das auch zu einem Leistungseinbruch führen???

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Eldrik ()

    • Original von Eldrik

      Ich mag mal fast darauf tippen.
      Nicht jeder Fehler wird im Stg. abgelegt, da vieles nur sporadisch auftritt


      LL =?

      Was macht das in € ungefähr???

      Kann das auch zu einem Leistungseinbruch führen???[/quote]


      LL = Leerlauf , es regelt zudem den Leerlauf
      Neupreis ist mir nicht bekannt, will so etwas meist auch erst gar nicht wissen, sonst kannst nicht mehr ruhig schlafen.
      Alles was annormal am Motor und Steuerung ist, hat negative Einflüsse, nicht immer auf die Leistung, aber auf Abgasverhalten, etc.