6er GTI: Umstellung des Ölintervalls?

    • Golf 6

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • 6er GTI: Umstellung des Ölintervalls?

      Hallo,

      ich hoffe hier eine passende Antwort auf meine Frage zu bekommen, werde aus diversen anderen Threads nicht schlau.

      Eckdaten meines Fahrzeugs:
      Golf 6 GTI
      KM-Stand: 73.000
      Bislang verwendetes Öl durch VW: Mobil 1 ESP-Formula 5W30 (LongLife)

      Bei mir steht die nächste Inspektion an. Aus diversen Gründen lasse ich diese ab sofort privat machen. Aus diesem Grund habe ich mich mit dem Thema Öl beschäftigt, bin mir nun jedoch unschlüssig was ich tun soll.

      Bislang wurde durch VW das 5W-30 eingefüllt. Meine Recherche ergab jedoch, dass viele auf 0W-40 schwören bzw. speziell auf das Addinol 5W-40.
      Diese beiden Öle sind jedoch keine LongLife Öle und man müsste (warum weiß ich auch nicht) auf jährlichen Ölwechsel bzw. alle 15.000Km wechseln.
      Doch welchen Vorteil/Nachteil haben diese beiden Verfahren? Die einen schwören auf LongLife-Öl und die anderen auf jährlichen Wechsel... Ich will letztendlich nur das beste für meinen GTI, werde aus den vielen Antworten jedoch nicht schlau weil keiner genauer drauf eingeht, WIESO 0W40/5W40 mit jährlichem Intervall denn besser sei!

      Eventuell wichtig zu erwähnen: Ich bin hauptsächlich Kurzstreckenfahrer: 5Km ein Weg bis zu Arbeit. Jährliche Laufleistung so ~knapp 20.000Km.

    • Hi!

      Vielleicht mal die Lektüre in meiner Signatur durchlesen, dann sollten alle Fragen beantwortet sein. :)

      Kurzfassung:
      Es gibt eine Menge an Gründen, WIESO. Die wichtigsten sind:
      1. Der Motor sieht öfters frisches Öl.
      2. FullSAPS Öle sind höher additiviert -> besserer Schutz vor Verschleiß, bessere Reinigungsleistung, höhere Motorsauberkeit, usw
      3. 0W-/5W-40 sind im Heißbereich dicker, der Schmierfilm somit stabiler -> weniger Verschleiß.

      Empfehlung:
      1.
      Motorspülung mit "Lambda Oil Primer" (Anleitung in der Lektüre!)
      2.
      50 km mit ner Zwischenölfüllung (Addinol Super Light 0540) zum Spülen fahren
      3.
      Finaler Ölwechsel mit Addinol SL0540.

      Bei deinem Kurzstrecke Fahrprofil ist ohnehin Festintervall anzuraten, das hättest du schon längst so machen sollen. Deswegen würde ich die Prozedur oben auch so ausgiebig machen. Bei deinem Fahrprofil wird das Öl extrem belastet, der Motor wird nicht vernünftig warm, du hast wahrscheinlich auch einiges an Spriteintrag, was das Öl noch mehr verschleißen lässt. Bei diesem Fahrprofil ist LongLife-Öl und -Intervall das mit Abstand Schlechteste für den Motor.

      Da das Festintervall 15.000 km / 1 Jahr fordert, je nachdem, was eher eintritt, kannst du bei 20.000 km nicht jährlich zum Service. Und da du das Beste für deinen GTI willst, empfehl ich dir, halbjährlich nach 10.000 zu wechseln, 1x im Frühjahr (April) und 1x im Herbst (Oktober), damit der Motor sowohl für die heiße wie auch für die kalte Jahreszeit, frisches Öl bekommt.
      Der Ölguru (Paramedic_LU) und viele andere User hier, mich eingeschlossen, wechseln auch halbjährlich und kilometertechnisch sogar noch früher, ich zum Beispiel halbjährlich nach jeweils 8.000.

      Hoffe geholfen zu haben! :)

      Schöne Grüße
      Casey

      Öl-Vergleichstabellen:
      Benziner:
      0W-40 vs 5W-40 vs 5W-50: klick
      Diesel:
      0W-30 vs 5W-30 (VW 507.00): klick
      0W-40 vs 5W-40 (MB 229.51): klick
      Lektüre:
      Motorspülung & 2T-Öl im Tank: klick
    • Das Addinol Super Light MV0546 gibt es seit März 2014 nicht mehr. Der Nachfolger seit März 2014 heißt Super Light 0540 und ist überarbeitet, verbessert und erfüllt strengere (bessere) Freigaben. Spricht nicht gerade für die Seriosität des Wectol Shops.

      Das Forum hier hat auch nen Ölshop, siehe Lektüre - dort kostet das Öl fast das Gleiche, du bekommst als Forumsmitglied 10% Sonderrabatt, außerdem ist es ein offizieller (!) Addinol Händler, der direkt vom Werk in Leuna beliefert wird und somit immer frische Originalware hat, und zudem hast du alles aus einer Hand, weil der Shop auch die hervorragenden Lambda Produkte (Motorspülung "Oil Primer" + Kraftstoffsystemreiniger "Tank Otto") vertreibt.

      Wieso kannst du keine Spülung machen? Sprech dich mit deiner Vertragswerkstatt ab, bring alles mit und dann sollte das kein Problem sein.

      Schöne Grüße
      Casey

      PS:
      Wenn es wirklich keine Möglichkeit der Motorspülung gibt, dann nimm das "Lambda Oil Extra". Das kommt mit dem Öl in den Motor und bleibt bis zum nächsten Ölwechsel drin. Es ist natürlich viel schwächer dosiert, enthält schmierende Stoffe und reinigt sehr langsam und schonend. Den Ölwechsel solltest du dann dennoch vorziehen und nach 5.000 bis 7.500 km machen. Danach ne zweite Kur "Oil Extra" oder einfach Super Light pur fahren.
      Mit dem "Oil Extra" gab es bisher ebenfalls, wie auch mit dem "Oil Primer", exzellente Ergebnisse - Feedback dazu findest du auf a3quattro oder in der Lektüre. :)

      Öl-Vergleichstabellen:
      Benziner:
      0W-40 vs 5W-40 vs 5W-50: klick
      Diesel:
      0W-30 vs 5W-30 (VW 507.00): klick
      0W-40 vs 5W-40 (MB 229.51): klick
      Lektüre:
      Motorspülung & 2T-Öl im Tank: klick

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von casey1234 ()

    • Hallo Casey,

      ich kann im Moment keine Spülung und auch sonst keinerlei Extras durchführen lassen. Ich lasse meinen Wagen privat machen, dort habe ich am Samstag einen Termin mit selbst mitgebrachtem Öl. Ich habe im Vorfeld nicht gewusst dass mit dem Wechsel der Ölsorte auch eine Motorspülung pflicht ist bzw. erst andere Öle verwendet werden müssen, daher an dich explizit nochmal die Frage: ist dies wirklich nötig, oder kann man nach dem entleerten 5W-30 LL das Addinol 546 nachkippen, oder passiert dann was? Wenn die Motorspülung und das leichter dosierte Öl (Lambda) reine Vorsichtsmaßnahmen sind, wäre mir das in dem einen Fall nunmal egal. Außer du sagst auf keinen Fall, da wäre ein Motorschaden oder was weiß ich vorprogrammiert.
      Ich hab den Termin am Samstag und werde sozusagen zwichengeschoben und das Addinol bereits bestellt gehabt. Hätte, falls das mischen nun überhaupt nicht ginge, noch 5L vom bisher verwendeten 5W-30 von Mobil1, dann müsste das halt nochmal rein....

    • Man muss vom Wechsel 5W30 auf Addinol Festintervall keine Spülung machen. Ich halt NICHTS von Spülungen. Ein gutes Öl wie in unserem Fall das Addinol Superlight hat genügend reinigende Eigenschaften. Habe ebenfalls auf 5W40 gewechselt vor 1500km ohne irgendwelche Probleme. Werde nun im März zur Inspektion nochmals das Öl raushauen und frisches einfüllen, um auch wirklich den gesamten Longliferotz raus zu haben.

      -Golf 5 GTI Edition 30 Optik
      -KW Variante 2
      -OZ Ultraleggeras 8x19 ET 45

    • OscarAcosta schrieb:

      Hallo Casey,

      ich kann im Moment keine Spülung und auch sonst keinerlei Extras durchführen lassen. Ich lasse meinen Wagen privat machen, dort habe ich am Samstag einen Termin mit selbst mitgebrachtem Öl. Ich habe im Vorfeld nicht gewusst dass mit dem Wechsel der Ölsorte auch eine Motorspülung pflicht ist bzw. erst andere Öle verwendet werden müssen, daher an dich explizit nochmal die Frage: ist dies wirklich nötig, oder kann man nach dem entleerten 5W-30 LL das Addinol 546 nachkippen, oder passiert dann was? Wenn die Motorspülung und das leichter dosierte Öl (Lambda) reine Vorsichtsmaßnahmen sind, wäre mir das in dem einen Fall nunmal egal. Außer du sagst auf keinen Fall, da wäre ein Motorschaden oder was weiß ich vorprogrammiert.
      Ich hab den Termin am Samstag und werde sozusagen zwichengeschoben und das Addinol bereits bestellt gehabt. Hätte, falls das mischen nun überhaupt nicht ginge, noch 5L vom bisher verwendeten 5W-30 von Mobil1, dann müsste das halt nochmal rein....


      Wie Marius schon angemerkt hat, ist eine Motorspülung natürlich NICHT Pflicht! Es ist aber anzuraten, da du bis jetzt LL in einem sehr ungünstigen Profil gefahren bist und daher der Motor womöglich stark versifft ist.

      Wie gesagt kannst du ja die Spülung "Lambda Oil Primer" bleiben lassen und einfach das "Lambda Oil Extra" benutzen, das ist ein Ölzusatz, welcher einer Spülung gleichkommt, aber viel schwächer dosiert ist und im laufenden Betrieb angewendet wird bis zum nächsten Ölwechsel.

      Wenn du wirklich keines der beiden Produkte anwenden möchtest, wovon abzuraten ist, dann würde ich den nächsten Ölwechsel stark vorziehen, vielleicht sogar schon nach 5.000.

      Manche sind wirklich sehr empfindlich, was das Thema Motorspülung anbelangt, Fakt ist jedoch: Es passiert NICHTS! Mittlerweile gibt es wirklich eine hohe Anzahl an Anwendungen der Lambda Produkte sowohl im golfv wie auch im a3quattro Forum und es gab noch kein einziges Problem, im Gegenteil: Alle User sind restlos begeistert! Die Lambda Produkte, egal ob Oil Primer oder Oil Extra, reinigen sehr schonend und lösen Verkrustungen auch sehr fein auf, es lösen sich also keine "Brocken". Man kann sich das in etwa so vorstellen, wie wenn man Tinte in Wasser träufelt - also wie gesagt: der Dreck wird schonend und fein abgetragen und direkt in Schwebe gehalten!

      Ich habe heute Vormittag das Lektüredokument extrem überarbeitet, neue Links eingepflegt, manche Links aktualisiert und zusätzlich das Lambda Oil Extra mit aufgenommen. Alle weiteren Infos, Feedback und Anwendungsempfehlung zu den Lambda Produkten findest du dort sehr gut zusammengefasst unter dem Punkt "Motorspülung und Ölzusatz".

      PS:
      Nochmal: Das Addinol Super Light MV0546 gibt es seit fast 2 Jahren nicht mehr!! Wenn du das MV0546 bekommen hast und nicht das Super Light 0540 mit MB 229.5 Freigabe, würde ich es umgehend zurücksenden!!
      Öl-Vergleichstabellen:
      Benziner:
      0W-40 vs 5W-40 vs 5W-50: klick
      Diesel:
      0W-30 vs 5W-30 (VW 507.00): klick
      0W-40 vs 5W-40 (MB 229.51): klick
      Lektüre:
      Motorspülung & 2T-Öl im Tank: klick
    • Vor der Anwendung des Öl Extra sollte der Motor sauber sein(am besten ist es natürlich wenn vorher eine Spülung vorgenommen wurde). Ob der Motor jetzt aktuell verdreckt ist oder nicht kann nur der TE wissen, vermutlich wird er es aber sein.

      Wenn es eh privat machen lässt, ist das doch überhaupt kein Problem die Spülung VOR dem Wechsel zu machen.

      - Daheim 500ml Oil Primer einfüllen
      - 30-50km mit allen Drehzahlen fahren
      - Auf die Bühne/Grube fahren, Öl ablassen
      - neues Öl (Sollwert minus 250ml) einfüllen lassen
      - Öl Extra dazu geben lassen und fertig ;)

      BTW: Das MV0546 ist schon seit Mitte 2014 ausgelaufen, von daher würde ich das nicht mehr einfüllen, zumal es ja vom Preis her kein Supersonderangebot wäre wo man darüber nachdenken könnte. Also nur das SL0540 nehmen.

    • Versteh auch nicht ganz, wieso es keine Möglichkeit zur Spülung gibt. ^^
      Wenn man denen, egal ob kleine freie oder große Vertragswerkstatt, vorher mitteilt, was man machen möchte, ist das normalerweise absolut kein Problem...

      Anleitungen für Oil Primer und Oil Extra stehen ohnehin in meiner Lektüre. ;)

      Wenn der Wectol Shop hier wirklich alte Restbestände von fast 2 Jahren altem Öl abverkauft, wär das echt übel! Hat schon seine (guten!) Gründe, wieso die meisten User hier beim Para bestellen. ^^

      Schöne Grüße
      Casey

      Öl-Vergleichstabellen:
      Benziner:
      0W-40 vs 5W-40 vs 5W-50: klick
      Diesel:
      0W-30 vs 5W-30 (VW 507.00): klick
      0W-40 vs 5W-40 (MB 229.51): klick
      Lektüre:
      Motorspülung & 2T-Öl im Tank: klick
    • Um mal Wectol aus der Schusslinie zu nehmen, ich habe dort bereits mehrmals bestellt, und das älteste Öl was ich vom SL540 bekommen habe war 6 Wochen alt...ich kann mir nicht vorstellen, dass die wirklich noch das MV0546 haben...vermutlich ist das bei Amazon eben noch unter der Bezeichnung gelistet, bekommen wirst dann aber das SL 0540

      Auf der HP selbst ist aktuell weder das SL0540 noch das 0546 gelistet... :rolleyes:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Golf4Turbo ()

    • casey1234 schrieb:

      Versteh auch nicht ganz, wieso es keine Möglichkeit zur Spülung gibt. ^^
      Wenn man denen, egal ob kleine freie oder große Vertragswerkstatt, vorher mitteilt, was man machen möchte, ist das normalerweise absolut kein Problem...
      Ich bekam bei drei VW-Werkstätten die Auskunft, dass diese Spülungen und Ölzusätze (egal ob Lambda oder Liqui Moly) keine Freigabe von VW haben und nicht ohne Risko sind.
      Sollte tatsächlich ein Schaden durch die Spülung auftreten, hätte die Werkstatt den schwarzen Peter.
      Wenn ich das Zeug unbedingt verwenden will, dann soll ich das selbst auf eigenes Risiko machen...

      Diese Auskunft bekam mein Schwager auch bei zwei freien Werkstätten. Dort sagte man Finger weg von den Spülungen wenn kein dringender Grund vorliegt.


      Zum Thema Wectol.
      Ich hatte dort letztes Jahr dreimal das SL 0540 bestellt und durchweg gute Erfahrungen gemacht.
      Das Öl war nie älter als 6 Wochen. Der Preis ist auch prima. :thumbup:

      Ich bin aber mittlerweile vom SL 0540 auf das Shell Helix Ultra 0W-40 umgestiegen.
      Dabei werde ich auch bleiben.
    • Darf ich mal fragen woher ihr wisst wie alt euer Öl ist?
      Ich benutzte sonst immer das Mobil1 0W40 und meine, daß auf den Kanistern kein Herstellungs-Datum drauf steht.
      Ist das bei Addinol anders?