Golf 7 2.0 TDI Kurzstrecke?

    • Golf 7

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Golf 7 2.0 TDI Kurzstrecke?

      Hallo,
      ich habe vor mir einen Golf 7 zu kaufen. Ich habe ein sehr interessantes Angebot gefunden für einen 2.0er TDI mit 150 PS.
      Hier im Forum und auch in anderen Foren habe ich ein bischen nachgelesen. Also, viele sagen um die 9 km zur Arbeit und 9 km zurück ist noch Kurzstrecke, wie sieht es bei 20 km hin und 20 km zurück aus(Ist mein Weg zur Arbeit). Gelegentlich an den Wochenenden ca. 100 km (50km hin/50km zurück). Der Wagen hat Standheizung, macht das auch noch was aus, wenn diese ausgeschaltet ist, also auch ohne vorheizen?

      So wie ich gelesen habe, ist Kurzstrecke auch für Ottomoren nicht gut, bei einem Diesel aber noch gefährlicher wegen dem Rußpartieklfilter, der sich zusetzten kann.
      Welche Erfahrungen habt Ihr gemacht?
      Wie sieht es mit der Garantie aus? Wenn durch Kurzstrecke etwas beschädigt werden würde, greift dann trotzdem die garantie?
      Danke für eure Hilfe.

    • Also ich habe auch einen tdi und mein Nachbar auch.
      da sich unsere berufliche Situation geändert hatte ca vor 2 Jahren fahren wir nur noch wenig km zur Arbeit im Gegensatz zu vorher und in der zeit sind beide dpf schon defekt gewesen was ausschließlich auf die Kurzstrecken Situation zurück zu führen ist

      Gesendet von meinem GT-S7275R mit Tapatalk

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von marcus_tdi ()

    • Ich keine einige die mit einem Golf VII TDI Kurzstrecke fahren. So lange du regelmäßig eine längere Strecke am Stück fährst auch mal mit etwas höheren Drehzahlen sehe ich da keine großen Probleme. Wichtig ist nur das du am besten einmal die Woche 100-150 km ca fährst damit das Öl schön warm wird und der dpf sich regenerieren kann. Ausschließlich Kurzstrecke sehe ich aus den vorher genannten gründen eher kritisch. Wenn du mit der Standheizung zusätzlich schön vorheitzt ist das auch förderlich. Was du noch tun kannst ist ein regelmäßiger Ölwechsel. Am besten einmal jährlich.

    • So siehts aus, bin mit meinem 6er 1,6TDI auch zwei Jahre Kurzstrecke gefahren (6km) eine Strecke zur Arbeit... Jedoch 2x die Woche 20km Autobahn... Ölwechsel jedes Jahr alle 10tkm... Hatte nie Probleme, auch keine permanenten Regeneration. Trotz alledem ist für mich der Benziner mittlerweile preiswerter ;)

      erste Baustelle 8o 1zer Cabrio G60 Komplettrestauration (Baustop seit Elbeflut 6/13 ;( )
      zweite Baustelle 8o 6er Style Variant im GTD Look-> VERKAUFT
      aktuelle Baustelle 8o 7ner High-R-line Variant

    • Ok, danke für eure Antworten. Tony83, da liege ich ja mit meinen 20-22 km täglich (eine Weg) schon ganz gut.
      Desweiteren werde ich mind. alle 2 Wochen eine längere Strecke, und diese bei höheren Drehzahlen, fahren,
      denke damit bin ich gut unterwegs. Jede Woche 150 km extra wäre vielleicht doch ein bischen zu viel.

    • Hab auch nur einen Arbeitsweg von 8km einfach aber fahre den 4x am Tag. Wechsel mein Öl jährlich und fahre dafür am Wochenende eher mehr. Sehe da keine Probleme bzw. hab noch keine :)

      Hangloose