Leerlaufdrehzahl Problem

    • R32 Golf 5

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Leerlaufdrehzahl Problem

      Hallo hab ein kleines Problem mit meinem dicken...
      Und zwar stand ich heute an der Ampel Fuß auf der bremse und auf einmal ging die Drehzahl nach oben.

      Hat einer eine Ahnung an was das liegen kann?

      Mfg

    • Ui,

      blieb die Drehzahl konstant auf 1x00 umdrehungen? Oder gesägt? Geruckelt wärend der fahrt?

      Kann folgendes sein:
      - Zündkerzen
      - Sprit nix gut!
      - LMM fertig (ca. alle 60tkm sollte man mal über nen wechsel nachdenken)
      - Luftfilter dreckig
      - Lambdasonden
      - Motor noch kalt / Kat zu (bei viel Kurzstrecke kann sowas passieren)

      Mehr fällt mir grad net ein. Am besten mal VCDS oder so dranhängen. ISt bestimmt ein Fehler hinterlegt. Die sachen, welche ich aufgezählt habe, waren bei mir immer das Problem.

      Gruß Andre

      P.S. Hast du in letzter Zeit irendwas am Fhz verändert??

    • Solche Erhöhungen sind in der Regel normal.
      Hab ich auch ab und zu.

      Gibt da verschiedene Kriterien.

      Wenn er noch kalt ist, dann fettet er etwas mehr an, und erhöht die Drehzahl, um schneller die Temperatur im Abgasreinigungssystem zu erhöhen.
      Zeitgleich müßte die Sekundärluftpumpe zu hören sein.(Hört man innen nicht)

      Dann im Sommer wenn die Klima läuft.

      Sehr oft, wenn viele Verbraucher an sind. Soundanlage, Spiegelheizung, Heckscheibenheizung etc.

      Er braucht dann die erhöhte Drehzahl um Strom zu erzeugen.
      Meiner war mal 48 Std am Strommessgerät angeschlossen, da in den Anfängen oft mal die Batterie nach 3-4 Tagen Stand leer war.
      Das intressante daran zeigte mir der Meister am Tester. Wenn der 3.2 im Leerlauf bei 640-680 1/min läuft, lädt er die Batterie nicht, sondern entzieht ihr Saft. Das geht nur über Drehzahlerhöhung weg.

      Mit dem Bremspedal hatte ich auch. Ich vermute das liegt vielleicht daran, dass Bremsdruck aufgebaut werden muss und hierzu Kraft bereitgestellt werden für die Systeme.

      [customized] - NWT powered

    • Also rücken oder so tut er nicht läuft einwandfrei.
      Unter der Woche fahr ich nicht viel dafür wird er am Wochenende gut aus gefahren.

      Kundendienst steht jetzt bald an hat jetzt knapp 90500km drauf.
      Werde Motorspülung usw alles machen.
      Zündkerzen und Luftbilder werden auch neu reinkommen.
      Was sagt ihr zum lmm der auch?

      Werde alles selber machen.

    • Du klickst Dich ins Motorsteuergerät.

      Dann gehst Du in Messwertblöcke, und klickst Dich da durch, bis Du den wert der Luftmasse findest. Im Kopf hab ich den genauen wert jetzt nicht.
      Dann machst Du eine Testfahrt und gibst mal kräftig Gas. Am besten suchst Dir noch den Messwertblock für den wert der Pedalstellung/Vollast.
      Drehzahl muss auf alle Fälle 6000-6100 sein. Der dann angezeigte Wert ist die Luftmasse die aktuell durchströmt. Ein intakter LMM für den 3.2 liefert unter den Parametern 185g/s und mehr. Je mehr desto besser, desto mehr OK ist er. Liegt der wert drunter, ist er verschlissen.
      Die verschleissen mit der Zeit durch Staubeinschläge in der Platine, Benetzungen, oder schlimmer, verölen, wenn man geölte Luftfilter nimmt. Damit macht man jeden LMM platt.

      Hier unten im Beitrag Bilder vom LMM die ich mal machte.
      Röntgen und Mikroskop. Und hier ne gute Lektüre: a3quattro.de/index.php?page=Thread&threadID=5958
      Da sind auch Logdaten und Diagramme von Usern


      Du kannst auch ein Messprotokoll während der Fahrt erstellen und die Werte als CSV.-Datei Loggen, um später ein Diagramm in Excel zu erstellen.

      Nimm Drehzahl, Luftmasse, Laststufe

      Gut zu sehen im letzten großen Mikroskopbild. Ich weiss nicht ob ein neuer richtig blank aussieht, aber im Moment hab ich die Vermutung dass alle die runden Vertiefungen von "Feindkontakt" herrührt :)

      Auch intressant oben und unten, diese schwarzen Kometenschweife. Kein Plan was das ist. Könnte entweder Öldreck sein, oder was ich eher vermute, Kunststoffabrief, verursacht durch härtere in den LMM einströmende Partikel. Die sich dann an den erhöhten Kanten immer mehr ablagern.

      Auch gut zu sehen die Dreckpartikel innerhalb des Gitternetzes.

      So , und hier ist er im Großen. Gelb markiert, die Stelle die im Mikroskop untersucht wurde.
      Am besten Ihr klickt jedes Bild an, dann wirds schön groß ^^



      Doch fangen wir mal mit dem Röntgen an 8)






















      Und nun weiter mit dem Mikroskop :whistling:





























      [customized] - NWT powered