1.9 TDi nimmt kein Gas an (P0699)

    • Golf 5 Diesel

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • 1.9 TDi nimmt kein Gas an (P0699)

      Hallo zusammen,

      Ich habe ein Problem mit meinem Golf. Er nahm kein Gas an (kam hin und wieder in den letzten Tagen vor), ich ging dann in den 'N (ist ein DSG) und dann zurück auf 'D', danach ging es immer. Bin dann eben eine längere Strecke gefahren und das Problem wurde akuter. Danach stand sporadisch "Motorstörung - Werkstatt". Soweit so gut.

      Wichtige Daten:
      Motorcode: BLS, gechipt auf 140 PS, 320 NM
      KM: 236800

      Fehlercode habe ich ausgelesen, es war der Fehler P0699 hinterlegt (Druckdifferenzsensor). Dieser Sensor war in Vergangenheit (denke bei ca. 120 tkm) erneuert worden.
      Jetzt hat es die letzten Tage arg geschneit, und ich stelle mir die Frage, ob angesichts der hohen Laufleistung der DPF zu ist, oder ob der Sensor etwas abgekommen hat (habe öfters mal Eisbrocken mit genommen, aber unwillkürlich).

      Nun, ein Sensor kostet 80€, aber der DPF einiges mehr, wie ihr wisst. :S
      Was haltet ihr für wahrscheinlicher? Das Auto zieht sonst 1A, und bis eben sind überhaupt keine Fehler aufgefallen.
      Zudem finde ich komisch, dass der Fehler eben weg gegangen ist (Motorleuchte war eben, nachdem das Auto einige Minuten gestanden hat, wieder aus).

      Scheint also kein permanenter Fehler zu sein, dort stand eben sogar "Spannung zu hoch" oder ähnlich (habe leider das VCDS-Interface nicht gefunden und auf ein billiges ELM327 zurück gegriffen, aber das VCDS-Kabel finde ich noch). Das Gas ging immer nur sporadisch weg, kam danach allerdings wieder.

      Was soll ich mit VCDS messen? Evtl. den Druck vergleichen? Nur worunter finde ich diesen Differenzdruck? Was sind so die Normwerte?
      Eine Messung wird wohl nicht klappen, wenn der Sensor einen Hau hat, daher frage ich euch um euren Rat.

      Gruß,
      Andreas

    • Hallo,

      Kurzes Update: Bin gestern nochmal für insgesamt 45 Minuten gefahren, allerdings ist das Problem nicht mehr aufgetaucht..

      Komischerweise ist das Problem erst dann gravierend, wenn schlechte Wetterbedingungen sind, bzw. Schnee oder Matsch auf der Strasse liegt.
      Wäre es möglich, dass der Sensor etwas wetterempfindlich ist.

    • Nochmal Update:

      Seit gestern bekomme ich regelmäßig "Motorstörung Werkstatt" beim Fahren.

      Dies steht dort zu 90% der Zeit, verschwindet dann sporadisch und beim Betätigen vom Gas erscheint der Fehler erneut.

      Habe aber über das Wochenende, bevor das Problem aufgetreten ist, eine stark abfallende Leistung bemerkt. Könnte der DPF voll sein? Ich wollte gleich mal den Differenzdrucksensor abkoppeln und dann erneut versuchen, um diesen ausschließen zu können.

      EDIT: Wenn ich den Differenzdrucksensor abziehe (den elektronischen Stecker, nicht die Schläuche), dann kommt der Fehler nicht mehr. Was mich aber noch mehr verwundert: Es kommt GAR kein Fehler! Wie kann das sein? (bin wohl nur 5 Minuten gefahren)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von systray ()