Merkwürdiger Beleuchtungsfehler im Innenraum

    • Golf 5

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Merkwürdiger Beleuchtungsfehler im Innenraum

      Hallo zusammen,

      ich habe seit einiger Zeit ein Problem mit meiner Instrumenten-/Cockpitbeleuchtung. Wenn ich das Licht anmache funktioniert für drei Sekunden lang alles ganz normal, doch dann geht jedes Mal der Warnblinkschalter, der äußere Ring des Lichtschalters sowie die Verstellung der Armaturenhelligkeit und die Höhenverstellung der Scheinwerfer aus. Schalte ich das Licht dann kurz wieder ein/aus, funktioniert wieder alles für drei Sekunden und das Spiel fängt von vorne an.



      Vielleicht hatte ja schon mal jemand ein ähnliches Problem und kann mir weiterhelfen.

      Gruß

      Leo

      PS: Im Fehlerspeicher steht nichts.

    • Die ist dann aber weiß oder? Passt also farblich nicht mehr zum Rest. Das muss ich mir nochmal überlegen. Trotzdem prinzipiell gute Idee, danke. :thumbup:

      Weißt du zufällig wie ich diese Spannhülse ausgebaut bekomme und was für eine Birne ich da rein machen muss oder gibts das Teil nur als ganzes und ich brauche ein komplett neues?

      Gruß

      Leo

    • Die Lampe ist eine ganz Kleine teure und ziemlich fummelig zu wechseln aber es geht. Die LED Hülse vom Golf 7 beseitigt dann aber das Problem nicht da LED und wieder die Leistung nicht reicht. Da fängt dann wieder das Wiederstandsgebastel an.

      VCDS HEX + CAN vorhanden, für Codierungen oder Fehler auslesen im Raum Gera -> PN

    • Oha das finde ich merkwürdig dann müssten doch die LEDs von Lichtschalter, Reglern und Warnblinkschalter auch reichen die eine mehr macht das Kraut ja nun nicht fett. Aber gut wenns geht... meine war noch nicht kaputt, hatten es bloß mal bei einem Bekannten wechseln müssen.

      VCDS HEX + CAN vorhanden, für Codierungen oder Fehler auslesen im Raum Gera -> PN

    • Könnte mir vorstellen, dass entweder bereits ein (kleiner) Widerstand in der Spannhülse integriert ist (weil man sie konzernintern in vielen Fahrzeugen einsetzen will, auch bei Facelifts wo nicht die gesamte Elektronik überarbeitet wird), oder die Beleuchtung der Steckdose in irgendeiner weise als Primärkreislauf fungiert und gar nicht die abgegriffene Leistung sondern nur der geschlossene Stromkreis selbst ausschlaggebend ist. Ist aber rein spekulativ.