4-türiger 2.0 TDI-Bär in Schattenblau

    • Golf 6

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • 4-türiger 2.0 TDI-Bär in Schattenblau

      Hallo in die Runde der Golfbesitzer und -fahrer.
      Vorwort
      Ich darf nun seit gut acht Monaten einen Golf VI mein Eigen nennen. Das gute Stück ist Baujahr 2011 und ist im Mai fünf Jahre jung geworden. Es handelt sich um eine 4türige Limousine in Shadow Blue Metallic, die von einem 2.0 TDI (103 kW) Dieselmotor in Verbindung mit DSG angetrieben wird. Basis ist die Comfortline-Ausstattung, die um etliche Optionen aufgewertet wurde.
      Ursprünglich wurde das Fahrzeug als Leasingwagen (in den Händen eines Familienmitglieds während der letzten Arbeitsjahre kurz vor Renteneintritt) erstmalig zugelassen und nach drei Jahren günstigst durch das Vorkaufsrecht übernommen. In der Familie blieb der Wagen dann gut ein Jahr, bevor ich im Herbst 2015 den Golf bekommen habe, da mein Vater sich den neuen Audi A6 allroad quattro gegönnt hat. Der Kilometerstand beläuft sich aktuell auf 46000; also im positiven Sinne viel zu "wenig" für das Alter. Den sehr guten kaum benutzten Zustand als Nichtraucher- und Garagenauto sieht man dem Fahrzeug sowohl innen als auch außen an.





      Da der Golf vorher beruflich genutzt wurde (nur um von Zuhause zur Arbeit zu kommen und einmal im Jahr nach Osnabrück), ist die
      Ausstattung auch darauf ausgerichtet. D.h. vieles der Ausstattung ist auf Komfort und Nützlichkeit ausgelegt worden, z.B. Mobiltelefonvorbereitung Premium, RNS310 mit CD-Wechsler in der Mittelarmlehne, MFA Premium mit Multifunktionslenkrad, Reserverad, Climatronic, Winter-, Spiegel-, Licht-und-Sicht- und Business-Paket, abnehmbare Anhängerkupplung, Parkpilot und –assist sowie DWA+.

      Trotzdem wurden bei der Bestellung, die schon in der Voraussicht, den Wagen dann zu übernehmen, drei kleine Fehler bei der Ausstattung begangen: die Tiptronic am Lenkrad als Spielerei wurde zwar ausgesucht, aber vergessen wurden die GRA, das Media-In-Modul für USB-Sticks und statt des RNS310 hätte es rückblickend das RNS510 sein können, sogar sein müssen. Die Standheizung und das Keyless-System nicht zu berücksichtigen, auf die Highline-Ausstattung zu verzichten, stattdessen durch Optionen aufzuwerten, haben sich allerdings als richtig erwiesen.


      Im Vergleich zu dem Nissan Micra 1.0 (BJ 2004, 3-türig, Automatik, Klima, etc.) zuvor macht der Zweiliter richtig Betrieb und der Blick aufs Tacho sollte nie ausbleiben. Auch Geschwindigkeiten jenseits der 120 km/h vermitteln auch nicht mehr das Gefühl, daß sich die Außenhaut ablösen könnte, ganz von der Geräuschkulisse abgesehen. ;)
      Aber der Silberklotz konnte unbeladen und ohne Fahrgäste durchaus Go-Kart-Feeling auslösen. Das gute Stück hat nun meine Schwester bekommen und reicht als Stadtauto vollkommen aus.


      Werksausstattung
      Für die Detailverliebten hier die Ausstattung in einer kompletten Auflistung:
      Karosserie: 4türig
      Antrieb und Motor: 2.0 TDI BlueMotion Technology (103 kW), 6-Gang DSG
      Stoffsitzbezug: Scout in Latte Macchiato
      Farbe innen: titanschwarz, schwarz, perlgrau
      Farbe außen: Shadow Blue Metallic
      Räder/Reifen: Sommerräder, Leichtmetallfelge 6 1/2J x 16 Pescara mit Sommerreifen 205/55 R16 91H, rollwiderstandsoptimiert; Winterräder, Stahlfelge 6 J x 15 mit Winterreifen 195/65 R 15 H

      Sonderausstattung ergänzend zur Comfortline:
      • Seitenairbag und Gurtstraffer für die äußeren Rücksitze zusätzlich zum bereits serienmäßigen Kopfairbagsystem für Front- und Fondpassagiere inkl. Seitenairbags und Gurtstraffer vorn
      • abnehmbare Anhängevorrichtung
      • Diebstahlwarnanlage „Plus“
      • Parklenkassistent „Park Assist“ inkl. ParkPilot
      • Klimaanlage „Climatronic“
      • Leder-Sport-Multifunktions-Lederlenkrad mit Tiptronic
      • Multifunktionsanzeige „Premium“
      • Schalthebelknauf und Handbremshebelgriff in Leder
      • RNS 310 mit 8 Lautsprechern
      • CD-Wechsler für 6 CDs anstelle der Ablagebox in der Mittelarmlehne vorn
      • Reserverad in Fahrbereifung, Stahlfelge
      • Nebelscheinwerfer mit Chromeinfassung inkl. Abbiegelicht
      • Mobiltelefonvorbereitung Premium
      • Spiegelpaket
      • Licht-und-Sicht-Paket
      • Winterpaket
      • Business-Paket
      Aufwertungen
      Nun komme ich zu den beiden Gründen, warum ich mich entschlossen habe, hier im Forum einen Thread zu meinem Golf aufzumachen:
      einerseits, um die Um- und Einbauten zu dokumentieren sowie andererseits, auch schnell und unkompliziert um Hilfe, Unterstützung und gerne auch weitere Anregungen bitten zu können oder dann auch selbst anbieten zu können.
      Die VW AG hatte einige Einsparungen und Vereinfachungen vorgenommen, die aber dann teilweise durch herstellerseitige Ergänzungspakete oder durch Dritthersteller umgerüstet werden können. Ebenso bietet die technologische Weiterentwicklung auch nach wenigen Jahren schon preiswerte und zeitgemäße Modernisierungen. Nicht zu vergessen, sind natürlich auch optische Raffinessen und Details, die das Erscheinungsbild des Wagens abrunden sollen, ohne dabei zu übertreiben.

      Liste folgt...

      Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von Jerry_D ()

    • Willkommen im Forum :) hast dir da was richtig schönes gegönnt ;)
      Wünsche dir allzeit gute Fahrt!

      # Kirschrote Halogen Rückleuchten # Auspuff vom TSI # Sport Diffusor JOM # OEM LED KZB # Eibach Sportline Federn # MAM 18 Zoll Felgen # GTI Türpappen # Bollwing R8 FRB rot/weiß # LED´s im Innenraum # Innenraumleuchten Highline # RFK # MFA Premium incl Staging # Müdigkeitserkennung # Anklappbare Spiegel incl UFB # Anklappbare Spiegel per FB # DWA+ # DWA Quittierungs Ton # RNS510 # Media IN# USB Port in Mittelkonsole # FSE Premium # Xenon ohne LED # Soundakuator # DCC Modul #

    • Danke für die Willkommensgrüße.

      Hier nun die Liste, der Dinge, die ich erstmal vorhabe:


      Fahrzeug, innen
      Beleuchtung

      • Einbau der Türeinstiegs- und Warnleuchten
      • Einbau der Fußraumbeleuchtung hinten
      • Zweite Leuchte im Gepäckraum auf der linken Seite
      • Umrüstung der Innenbeleuchtung auf LEDs (warmweiß)
      • eventuell Umbau der hinteren Leseleuchte mit roter LED-Ambientebeleuchtung, sofern der Eingriff mit Verkabelung vertretbar ist

      Optik & Nutzbarkeit
      • Gepäckraumeinlage (originales Zubehör VW)
      • Gummimatten vorn und hinten (originales Zubehör VW)
      • Schutzfolie für Einstiegsleisten in schwarz mit silbernen Zierstreifen (originales Zubehör VW)
      • Pedalabdeckungen und Fußstütze in Alu (originales Zubehör VW)
      • Umrüstung der Schalter für die Fensterheber und Spiegelverstellung in Chromausführung (originale Teile VW)
      • Embleme in der Sitzverstellung der Vordersitze
      • Alu-Aschenbecherdeckel (originales Zubehör VW)
      • Einbau Media-In-Modul (versteckt hinter Armaturenbrett) mit USB-Anschluß in Schalterleiste der Mittelkonsole, sofern für RNS310 möglich (originales Zubehör VW) - soll wohl mit CD-Wechsler schwierig/unmöglich sein; muß ich mir mal genauer anschauen
      • eventuell Umrüstung auf RNS 510 (originales Teil VW)
      • GRA nachrüsten (originales Teil VW)
      • Klimasteuerung MJ 2013 (originales Teil VW)

      Fahrzeug, außen
      Beleuchtung
      • Kennzeichen- und Umfeldbeleuchtung auf LEDs umrüsten


      Optik & Nutzbarkeit
      • Doppelauspuffblende Edelstahl
      • Montage von Chromzierleisten am unteren Kühlergrill und hinterem Stoßfänger
      • Chromzierleisten an den Seitenscheiben, Heckklappe
      • Ladekantenschutz aus Edelstahl
      • Automatische Heckklappenöffnung

      Codierungen ohne Umbauten
      • Regenschließen
      • Komfortschließen/-öffnen mit einfachem Knopfdruck
      • Tränenwischen Frontscheibe/Heckscheibe
      • Kontrolleuchten für TFL und GRA


      Reparaturen
      • Neue Sommerreifen
      • Steinschläge Motorhaube
      • Lackschaden Türkante Fahrerseite
      • Riß in Türverkleidung Beifahrerseite; nur zu sehen, wenn mäßiger Druck ausgeübt wird, z.B. beim Reinigen
    • Das ist ja mal ein Traum einer Fahrzeugvorstellung :thumbup:
      Ich heiße dich dann auch herzlich Willkommen im Forum :)

      Brutale 75PS (!!!) unter der Haube, leg dich bloß nicht mit mir an :P
      Du verlierst es doch eh :thumbsup:
    • Ebenso Vielen Dank für das Willkommen!

      Ich hatte endlich mal ein freies langes Wochenende und hab das natürlich gleich genutzt, um den Wagen mal wieder anständig durchzuputzen. Das hat mich fast vier Stunden für den Innenraum beschäftigt.
      Das Wetter ließ eine komplette Auffrischung der Lackkonservierung leider nicht zu - auch eine schöne Umschreibung für "viel Sonne". :P
      Daher nur Handwäsche und so blieb mehr Zeit für die Kunststoffteile.
      Hab dazu meine Ausrüstung mal im Bild festgehalten.




      Auch hab ich einige der wenigen Teile verbaut, die sich in den letzten Wochen angesammelt haben. Die Winterräder mußten vor 10 Tagen wieder rauf, die Alus bekommen eine neue Gummibeschichtung; wird nächste Woche abgeholt.

      Die Blenden für den Auspuff haben bei Ebay keine 22 Flocken gekostet. Sind sicherlich eher aus der billigeren Kategorie, sieht trotzdem gut aus und reicht mir.


      Die originale VW Gepäckraumeinlage wurde am Mittwoch geliefert. Allerdings stören die Ösen an der Ladekante etwas; der umlaufende Auslaufschutz der Einlage stößt dagegen. Da hätte VW durchaus Aussparungen vorsehen können. So hab ich das mit einem scharfen Messer beheben müssen.


      Die Embleme für die Vordersitze sind von mir auch eingeklebt worden. Viel Auswahl gab es nicht mehr, aber die schlichte Alu-Ausführung mit dem dezenten Hinweis, in welchem Auto man sitzt, passen hervorragend.


      Mehr Zeit hatten dann die Vorbereitungen und die Montage der Chromzierleisten am unteren Kühlergrill und am hinteren Stoßfänger gekostet. Sorgfältiges Entfetten und Säubern vor der Verklebung ist da zwingend erforderlich. Der ganze Spaß hat den Geldbeutel nicht so sehr belastet. Ich hoffe trotzdem auf eine lange Haltbarkeit.

      Nun sieht das dem aktuellen Passat und dem zu erwartendem Facelift für den Golf 2017 ähnlich. Auch paßt das meiner Ansicht nach ganz gut zum dem Highline-Frontgrill. Am Heck hebt es die Wirkung der Blenden auch etwas.

    • Pläne klingen gut, die Basis stimmt auch, paar Vorschläge hätte ich noch.
      Die aktuellen Heckleuchten, würde ich gegen die vom Highline ersetzen, sind ein bisschen dunkler, werten aber das Heck auf.
      Statt neuer Sommereifen würde ich vielleicht paar größere Felgen drauf machen, denk mal 17 Zoll würde reichen, da du von Felgen und Fahrwerk nichts erwähnt hast und mehr auf dezentere optische Veränderungen wert legst, laut deinen Plänen.
      Hatte bei meinen original die Seattles drauf, passen auch ganz gut zur Außenfarbe:



      Das Chrom ist halt Geschackssache, hatte früher an meinen alter 3er Golf, auch Chromleisten dran, nur nach den Winter, sahen die meist nicht mehr so toll aus, weil vom Salz angeriffen, muss man halt pflegen.

      Die Auspuffblenden müssen aber weiter drauf, auf das Endrohr, sollten eigentlich bündig abschließen.

      Warum das RNS 510, hab bei mir jetzt das RNS 315 drin (vorher RCD 310), find ich völlig ausreichend oder ist dir der Bildschirm zu klein?

    • Ja, die kirschroten Heckleuchten und Reflektoren passen natürlich zu der dunklen Wagenfarbe sehr viel besser.
      Kommen mal auf die Liste, vielleicht dann auch gleich die originalen in der LED-Ausführung.
      Am Fahrwerk habe ich tatsächlich nix geplant. Allerdings sehen die 17-Zoll-Felgen schon besser aus - überlege ich mir mal. Aber die neuen Sommerreifen müssen sein und warten kann ich da nicht mehr; ist eh bestellt und in Arbeit.
      Ich nehme mir mal die Zeit, um vielleicht gute und kaum gebrauchte 17-Zöller und kirschrote Heckleuchten in der Bucht oder bei den Kleinanzeigen auftreiben zu können.

      Die Auspuffblenden müssen wirklich weiter rauf? Ich nehme an, daß die nur bis zu den innenliegenden Klammern aufgeschoben werden sollen. Weiter geht es auch nicht mehr wirklich, ohne richtig rabiat zu werden. Die inneren Klammern lassen sich nur sehr schwer verbiegen.

      Das RNS310 wird wohl weichen müssen, da der CD-Wechsler und das Media-In-Modul nicht parallel installiert werden können. Zumindest haben das meine Recherechen im Internet ergeben.
      Und ja, einmal das Größere gesehen, juckt es da etwas in den Fingern. Auch liegen die Navi-Daten dann auf internem Speicher, schont das Laufwerk. Auf ein RNS315 zu wechseln lohnt dann kaum, da das RNS510 nicht so viel mehr kostet.

    • Hallo,

      schöne Fahrzeugvorstellung. Sehr strukturiert und aussagekräftig. Der Golf ist natürlich auch prima. Feine Basis, gute Pläne. Besonders die Aufwertungen für den Innenraum kann ich sehr empfehlen. Der Verkabelungsaufwand für die Ambientebeleuchtung hinten ist - wenn kein Schiebedach vorhanden ist - nicht der Rede wert.

      Die Montage der Endrohrblenden scheint mir aber ziemlich in die Hose gegangen zu sein?! Die Krallen sollten zwischen Blende und Rohr sitzen und beides miteinander verkeilen.

    • Danke für das Lob, Ralfer.

      Du hattest in Deinem Golf ja die gleich Idee, die Ambientebeleuchtung auch nachzurüsten. Sieht sehr gut aus. Da werde ich Dich bestimmt mal fragen, wie Du das nach vorn angeschlossen hast, sobald ich mich damit beschäftigen werde.

      Für den Hinweis mit den Blenden bin ich dankbar. Habe mich am Abend in der Garage ordentlich gequält und die Auspuffblenden nun tatsächlich vollständig raufschieben können. War eine richtige Schinderei...

    • Bevor es ab Herbst an die Tätigkeiten im Innenraum geht, konnte ich nach meinem Urlaub ein paar offene und neue Punkte bei den Äußerlichkeiten abarbeiten. Aber auch ein minderschwerer Defekt ist in der letzten Woche aufgetreten. Aber alles der Reihe nach.

      So sind neu hinzugekommen, Dank der Idee von

      checker703 schrieb:

      ...Die aktuellen Heckleuchten, würde ich gegen die vom Highline ersetzen, sind ein bisschen dunkler, werten aber das Heck auf...
      jener Austausch der Heckbeleuchtung und auch ein nicht sofort ins Auge stechende Detail: die Ventilkappen.



      Chrom-/Edelstahlteile
      Zunächst lagen die noch fehlenden Chrom-/Edelstahlteile unverbaut in der Garage.
      Zum Einen wurden von mir die Chromzierleitsen an den außenliegenden Fenstschachtabdichtungen montiert.
      Dazu wurden die Gummiteile mit Reiniger und Haftvermittler vorbehandelt, um anschließend die Metallteile darauf verkleben zu können.


      Zum Anderen verbaute ich am Heck einen Ladekantenschutz

      und eine Zierleiste für die Heckklappe

      Bei beiden Teilen habe ich mich gegen das originale VW-Zubehör entschieden; statt beschichtetem Kunststoff wählte ich Teile aus Edelstahl; der Preis für die VW-Teile ist in Anbetracht der zu erwartenden zügig auftretenden Verschleißerscheinungen doch sehr mutig angesetzt.



      Austausch Schlußleuchten
      Nach langer und geduldiger Suche bei Ebay konnte ich einen kompletten, neuen bis neuwertigen Satz der Schlußleuchten in der kirschroten Ausführung preisgünstig ergattern (circa 65 Euro).

      Die außenliegenden Teile waren unverbaut, quasi Neuteile; die beiden in der Heckklappe eingelassenen Elemente waren zumindest neuwertig, lediglich die Schutzfolie fehlte. Alle vier Teile sind von Hella und im April 2015 produziert worden. Die bei meinem Golf verbauten Teile stammen von Valeo.

      Der Zustand vor den Arbeiten ist auf diesem Bild festgehalten:



      Nach kurzem Blick in Etzold's Golf-6-Fibel konnte es auch schon losgehen.


      Für die innenliegenden Segmente wird vorher die Wartungabdeckung entfernt,

      anschließend der Stromstecker abzogen und danach der Lampenträger abgenommen.

      Nach Lösen der beiden Scheibenmuttern kann das Element zur Seite herausgenommen werden.
      Der Einbau erfolgt in umgekehrter Reihenfolge. Die Muttern sind dabei fest anzuziehen, damit die Gummidichtung auch sicher an der Heckklappe abschließt.

      Etwas aufwendiger gestaltet sich da der Ausbau der außenliegenden Elemente. Hierzu muß vorher die Filzverkleidung links und rechts umgeklappt werden. Dazu sind auf beiden Seiten ein Schlitz zum hineingreifen und abziehen vorhanden. Zu sensibel muß man nicht vorgehen, das Filzmaterial ist robust und sitz auch sehr fest.

      Zum Vorschein kommt dann eine einzige Flügelschraube aus Kunststoff, die es herauszudrehen gilt.

      Danach kann das Leuchtenelement einfach nach hinten herausgezogen werden.
      Der Einbau erfolgt auch hier wieder in umgekehrter Reihenfolge; auch hier wieder auf eine feste Verschraubung achten. Beim Zurückklappen der Filzverkleidung ist darauf zu achten, daß die außenliegenden Laschen vorher hinter die Kunststoffteile im Kofferraum gedrückt werden.

      So sieht dann eine Seite nach vollständiger Demontage der Schlußleuchten aus:

      Ein wenig Staub hat sich über die Jahre angesammelt.

      Hier ist der Unterschied zwischen den zwei Ausführungen sehr gut zu erkennen:


      Der weit in die Karosserie hineingezogene Teil der äußeren Schlußleuchte weist deutlich abgedunkelte Bereiche auf:






      Ventilkappen
      Nach gut drei Wochen Wartezeit kam der Brief aus China an. Enthalten waren drei kleine Boxen mit je vier Ventilkappen aus Metall mit VW-Logo; Preis pro Box 3,98 Euro.

      Überraschend für mich, daß die Dinger angeblich in Deutschland hergestellt worden sind sollen - allerdings habe ich da meine Zweifel.

      Verbaut sieht das kleine Detail so aus:
      ...ich hoffe, daß beim nächsten Räderwechsel die auch noch dran sind.



      Defekt
      Seit gut einer Woche läßt sich die Seitenscheibe der rechten Fondtür nicht mehr herrunterfahren. Nach Knirschen und Knacken einige Tage zuvor, blieb die Scheibe dann einfach unten. Der Fensterhebermotor dreht sich, ist deutlich zu hören. Ich vermute, daß das Glas an der Befestigung am Motor gebrochen sein muß. Ein ähnliches Problem hatte ich vor Jahren schon mal beim MB S210 meines Vaters beobachtet.
      Die Scheibe konnte ich nach oben zu ziehen und verbleibt auch fest in dieser Stellung.
      Unter der Woche wird die Werkstatt sich das mal schauen müssen.
      Ich frage mich nur, wie es dort zu einer Beschädigung dieser innenliegenden und auch sehr fest Glasscheibe kommen kann.
    • Das mit deiner Scheibe kann auch an den Seilzügen im Mechanismus liegen. Das kommt auch hin und wieder mal vor, dass die ausfranzen.
      Und noch ein kleiner Tipp von mir zu deinen Ventilkappen: Dreh die ab, mach auf das Gewinde vom Ventil ein ganz bisschen Fett drum mit nem Pinsel und drehe dann die Kappen wieder drauf. So verhinderst du, dass die fest gammeln. Das Problem hatte ich nämlich auch mit solchen Metallkappen. Ist dann ziemlich ärgerlich, wenn der ganze Reifen abgedrückt werden muss, weil die dummer Kappe nicht mehr abgeht ;)
      Naja und die Kirschroten Rückleuchten machen auf jeden Fall einiges her. Sieht schick aus

      Brutale 75PS (!!!) unter der Haube, leg dich bloß nicht mit mir an :P
      Du verlierst es doch eh :thumbsup: