1.4er TSI pfeift merkwürdig

    • Golf 5 Benziner

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • 1.4er TSI pfeift merkwürdig

      Hallo liebes Golf Forum,

      hoffe ich bin im richtigen Bereich gelandet, da mein TSI mal wieder Probleme macht... :S

      Folgende Situation:
      Vor ungefähr 2 Wochen bin ich mal wieder über die Autobahn gefahren und zwischenzeitlich auch mal 180- 200 Km/h.
      Seit genau dieser Fahrt habe ich das Problem, dass mein Auto nun sehr merkwürdig pfeift. Damit meine ich nicht das typische Kompressor flöten, sondern wirklich ein Staubsaugerähnliches Pfeifen, welches nur beim Gas geben zu hören ist und praktisch mit dem Gas geben "auf und ab dreht" wenn Ihr wisst, was ich meine. Auch Leistungsverlust ist so eigentlich nicht zu spüren. Vielleicht ab und zu mal ein bisschen.

      Fehlerspeicher wurde bereits ausgelesen und ist leer. Schläuche habe ich mal so mit bloßen Auge durchgesehen und soweit nichts gefunden. Merkwürdig ist, dass wenn es ja ein Loch wäre, der Wagen einen Fehler abspeichern sollte von wegen Ladedruck nicht erreicht o.Ä.

      Aufgefallen ist mir, dass er zwischendurch mal mehr und mal weniger weiß qualmt, sei es im Stand oder beim Gas geben. Genau diesen Qualm finde ich auch beim Kaltstart in der Nähe des Turbos wieder. Allerdings nur beim Kaltstart. (Natürlich dann bei Haube offen)

      Hoffe jemand von euch weiß da Rat, weiß langsam echt nicht mehr was ich mit der Karre machen soll. Gerade erst Kettenwechsel hinter mir. ;(
      Erwähnenswert wäre vielleicht noch, dass er zwischendurch einmal wieder kurz ohne dieses Pfeifen lief. Kurz nachdem ich Wischwasser aufgefüllt hab und mit Wasser geplempert habe und den Riemen getroffen hab. Glaube aber kaum, dass das was damit zu tun haben sollte.

    • Das SUV habe ich schon vor ca. 4 Monaten erneuert, weil ich das Problem hatte, dass der ab 3500 Umdrehungen keine Power mehr hatte.

      Leistungsverlust nicht wirklich. Fährt soweit normal, viellicht minimal ab und zu dann mal.

    • Hallo mk5_170,

      ich habe seit 2 Wochen exakt das gleiche Problem!!!
      Kurzfristig (ca. 2 Minuten) ein freies Stück Autobahn genutzt und Vollgas gefahren und anschließend gingen die Geräusche los.
      Ich versuche seitdem, im Selbststudium den ganzen Aufbau zu kapieren und den Fehler zu diagnostizieren.
      Bei der letzten Fahrt wurde das Geräusch auch lauter und führte zu Leistungsverlusten und nun teste ich im Stand vor der Tür.
      Bei
      kaltem Motor (erhöhte Leerlaufdrehzahl) fängt das Geräusch schon bei
      1500U/min an, wenn er dann warm ist und auf 800U/min runtergeht, kommt
      das Pfeifen erst bei 2500 - 3000U/min.

      Im Fehlerspeicher ist bei mir folgendes abgelegt:

      P2006 - Saugrohrklappe für
      Luftstromsteuerung Bank 1 hängt geschlossen statisch

      Die Verstellung dieser Klappe wird durch eine Unterdruckdose ausgeführt.
      Das Vakuum wird durch ein Magnetventil freigegeben, welches ich schon
      getestet habe - alles ok. Nun will ich noch am kommenden Wochenende das Potentiometer auslesen, welches die Bewegung überwacht.
      Allerdings
      hat mir ein Bekannter schon gesagt, dass dieser Fehler eher nichts mit
      dem Geräusch zu tun hat, sondern nur das Abgasverhalten beeinflusst. Da
      bei dir offenbar gar kein Fehler angezeigt wird, scheint sich das zu
      bestätigen.

      Bist du schon weitergekommen? Vielleicht auch in anderen Foren schon angefragt?
      Wäre prima, wenn wir uns da austauschen könnten und im Optimalfall gemeinsam den Fehler herausfinden.
      Wir können ggf. auch Nummern per PN austauschen und telefonieren!

      Ich
      war schon bei ein paar freien Werkstätten und habe nachgefragt. Die
      wirkten alle recht überfordert und nicht unbedingt kompetent beim Thema
      Doppelaufladung. Und der Freundliche wird wahrscheinlich eine Checkliste
      abarbeiten und uns massiv viel Geld aus der Tasche ziehen ...

    • Hallo soeren0611,

      ich hab mal ein bisschen nach der passenden TPI gesucht, bin aber nicht fündig geworden (da spielt wohl auch das Urheberrecht von VW eine Rolle). Du hast nicht zufälligerweise noch ein paar Infos aus dieser TPI ??? ;)

      Soweit ich es bisher recherchieren konnte, ist ein Tausch der kompletten Einheit häufig überflüssig, da es meistens am ausgeschlagenen oder sogar gebrochenen Stellglied liegt. Da ich das untere Ende dieses Teils nicht sehen kann, ohne einiges zu zerlegen, werde ich mit Unterstützung versuchen, ein paar Messungen vorzunehmen. Kann mir vorab schon jemand Infos geben, welchen Messwertblock ich auslesen muss, um die Daten von Potentiometer der Saugrohrklappe G336 zu bekommen?

      Danke vorab!

    • So, hab mich heute nochmal ans Werk gemacht!

      Die Geschichte mit der Saugrohrklappe habe ich mir selbst eingebrockt! :S
      Wenn man die Motorabdeckung abnimmt, sollte man zumindest den Schlauch, der in das Vakuumreservoir in der Abdeckung geht, verschließen ... Sonst bricht das Vakuum natürlich zusammen und die Unterdruckdose für die Saugrohrverstellung kann nicht mehr angesteuert werden.

      Jetzt ist der Fehlspeicher wieder leer, die Geräusche aber weiterhin vorhanden!

      Nach den ganzen Recherchen hab ich vorsorglich N75 und N249 gewechselt - ohne Erfolg! :(
      Da sich der Wechsel des N249 aber besser macht, wenn man das Ansaugrohr am Turbo abbaut, konnte ich gleich mal einen Blick hineinwerfen. Im Vergleich zu Bildern im Netz scheinen sich die kleinen vorderen Schaufeln verbogen zu haben.
      Werde mal am Montag bei einem Turbo-Verkauf mal versuchen, einen Blick auf einen neuen zu werfen.

      Also mk5_170, ich glaube, du musst dich auch mit dem Gedanken an einen neuen Turbo anfreunden ...