Neue Ausstattungslinien

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Ist immer so eine Sache, wann kauft man am besten ein Auto .

      1tes, 2tes, 3tes, Modelljahr .... oder ab dem 4ten oder 5ten wenn der Nachfolger schon fast in den Verkaufsräumen steht.


      Hat alles seine Vor- und Nachteile.


      VW-Chef Bernd Pischetsrieder hat Fehler bei der Preispolitik für den VW-Golf eingeräumt. Die Hauptkritik richte sich nicht gegen den Preis des Autos in seiner Grundausstattung, sondern gegen den Preis inklusive verschiedener Sonderausstattungen. „Da haben wir Fehler gemacht, das werden wir ändern“, sagte er dem Nachrichtenmagazin „Der Spiegel“.



      Ach was, sind die langsam mal aufgewacht . :P


      Was ich aber trotzdem lustig finde, der Golf 5!!!!! ist vor kurzem das meistverkaufte Auto in ganz Europa geworden ;)
    • Ich würde fast sagen dass es am besten wäre den Golf 5 in der Mitte seiner Produktion zu kaufen. Oder ? Denn wenn das Nachfolgemodell in Planung ist dann wird wohl so gut wie garnicht mehr ausgebessert, es sei denn es geht um Rückrufaktionen.

      Gab es die beim Golf IV ?

      Ich denke wenn VW mit der Preispolitik so weiter machen würde, wäre der Golf bald nicht mehr das meistverkaufte Auto Europas.

    • Rückrufe beim Golf IV gab es glaub ich schon im kleinen Stil.

      Ich denke da an die 1,4er Motore, aber ob das eine richtige Rückrufaktion war ?( Irgendwas war da jedenfalls mal.


      Laut Neuhaus Seite gab es sogar jede Menge beim Golf IV 8o
      michaelneuhaus.de/golf_frame.htm?./golf/golf4modjahr.htm

      Rückruf-Aktionen
      02/2000 ~3600 Fahrzeuge mit 115-PS-TDI-Motor werden wegen fehlerhafter Oberflächenbehandlung der Kolben zur Überprüfung in die Werkstatt gebeten. Es kann zu Motorschäden kommen.

      2001 In der Schweiz gibt es einen Rückruf für 2309 Fahrzeuge der Baujahre 1999 bis 2001 mit Allradantrieb 4motion: Es besteht die Möglichkeit, dass es zum Feuchtigkeitseintritt in die Führungsgelenke der Hinterachse kommt. Die Feuchtigkeit kann zur Korrosion bis hin zum Festgang der Gelenke führen.

      2001 Im Zuge einer Werkstattaktion (d.h. kein offizieller Rückruf, die Halter wurden nicht angeschrieben) werden die Schraubverbindungen der Getriebekonsole vorne links ausgetauscht. Betroffen sind ca. 40.000 Fahrzeuge der Modelljahre 98 und 99 mit 02J 5-Gang-Schaltgetriebe in bestimmten Fahrgestellnummer-Bereichen.

      10/2001 Rückruf für 50.000 Allrad-Fahrzeuge auf Golf-Plattform. Betroffen sind ca. 8000 VW Golf, die bis März 2000 gebaut wurden. Es kann zu einem Bruch an der Radführung der Hinterachse kommen.

      03/2002 In Österreich gibt es einen Rückruf für 4.377 VW Golf-, Bora- und New Beetle-Modelle aus den Modelljahren 2001 und 2002 wegen eines möglichen elektrischen Fehlers innerhalb des ABS-Steuergeräts.
      In Deutschland gibt es einen Rückruf für 1.200 VW Golf-, Bora- und New Beetle-Modelle aus dem Produktionszeitraum März bis Juli 2001. Durch einen Fehler am ABS-Steuergerät könnte es zu Brandschäden kommen. Betroffen sind nur Fahrzeuge mit ABS und ohne EDS, ASR oder ESP. Die Halter werden angeschrieben.
      In der Schweiz werden aus diesem Grund 1.443 Fahrzeuge zurückgerufen.

      01/2003 Service-Aktion für den 1.4-l-Motor. Hier wird eine beheizbare Kurbelgehäuseentlüftung nachgerüstet, da es sonst zur Eisbildung im Motor und in Folge dessen zu Ölverlust und Motorschaden kommen kann. Betroffen sind die Modelle von 1997 bis 2000. Die Kunden werden nicht benachrichtigt.

      02/2003 Service-Aktion für rund 850.000 VWs wegen Problemen mit Stabzündspulen. Auf Grund eines Qualitätseinbruches bei diesem Zulieferteil kann es zu Funktionsproblemen kommen. Betroffen sind 1.8-Liter-Turbo, V5- und V6-Motor. Der Ausfall der Zündspule kann sich durch unrunden Motorlauf oder abnehmende Motorleistung bemerkbar machen. Außerdem leuchtet am Armaturenbrett eine Warnlampe. Betroffen sind Fahrzeuge, die im Zeitraum vom Modelljahr 2001 bis zum Modelljahr 2002 gefertigt wurden, sowie einige Modelle aus dem Start des Modelljahres 2003. VW ersetzt nur defekte Zündspulen, vorsorglich wird nichts getauscht. Die Kunden werden nicht informiert.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von DerAlex ()

    • Eine ehemalige Kollegin von mir hatte auch mal dauernd Probleme mit ihrem Golf IV 1.4. Der hatte damals immer bei Minusgraden Öl verloren.

      Das war dann wohl das:
      01/2003 Service-Aktion für den 1.4-l-Motor. Hier wird eine beheizbare Kurbelgehäuseentlüftung nachgerüstet, da es sonst zur Eisbildung im Motor und in Folge dessen zu Ölverlust und Motorschaden kommen kann. Betroffen sind die Modelle von 1997 bis 2000. Die Kunden werden nicht benachrichtigt.

    • Original von DerAlex
      Was ich aber trotzdem lustig finde, der Golf 5!!!!! ist vor kurzem das meistverkaufte Auto in ganz Europa geworden ;)


      ja warum wohl ?
      da werden auch die ganzen flotten der mietwagenfirmen reingerechnet, plus die zulassungen auf die autohäuser.
      welche rental car firma hat keinen 5er im angebot !!!