1.9 TDI läuft im Notprogramm besser?

    • Golf 5 Diesel

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • 1.9 TDI läuft im Notprogramm besser?

      Hallo zusammen,

      nachdem wir am WE nochmals ewig am TDI gesucht haben wg. Undichtigkeiten am Ladeluftsystem (ist nun definitiv dicht!) haben wir verschiedenes getestet, u. a. auch mal den LMM abgezogen und eine Probefahrt gemacht.

      Die ersten paar km fuhr er genauso (träge Leistung bis ca. 2000upm, 2000-3000upm geht so, ab 3000upm wieder deutlicher Abfall), als er dann jedoch ins Notprogramm ging fuhr er auf einmal wesentlich besser, deutlich mehr Drehmoment, keinerlei Ruckeln mehr, zieht sauber hoch aus dem Drehzahlkeller, wie man es von einem TDI erwartet.

      Ich fahre nun 3 Tage ohne LMM und die Kiste hat deutlich mehr Leistung und drückt viel besser. Keine Spur mehr von Leistungsverlust.

      Der LMM wurde allerings vor 2 Jahren schon einmal erneuert (Originalteil), deshalb möchte ich den testen, bevor ich wirklich wieder einen neuen kaufe...

      Oder kann es sein, dass es trotzdem nicht der LMM ist und beim Abziehen des LMM auch andere Werte anderer Sensoren "blockiert" werden?

      Ich habe VCDS zur Verfügung. Wie testet man denn einen LMM richtig? Die Werte kann man ja auslesen.

    • Wenn der LMM angesteckt falsche Werte liefert (zb zu niedrig) wird er nicht zwangweise als defekt erkannt.
      Dann ist abgesteckt ein statischer Wert als Referenz vorhanden (~550mg/r) und wenn der besser ist als vorher, ist die Leistung gefühlt auch mehr.

    • Okay, das leuchtet ein.

      Kannst du mir sagen, wie ich den LMM mit VCDS am besten teste mittels Log?

      Also welcher Drehzahlbereich etc.

      Ja, die Leistung ist deutlich mehr. Die Anfahrtschwäche ist auch nicht mehr vorhanden. Der Turbo setzt ohne LMM gefühlt viel früher ein und drückt gleichmäßiger und stärker.

    • Einfach Messblock 3 schauen.

      3...4 Gang aus 1200u/min voll drauf und dann bis ran an den roten Bereich.

      Mit angestecktem LM sollten da um 1000mg/r ggf mehr erreicht werden. (Referenz bei ~3000u/min minimum 850mg/r oder so ähnlich)
      Mit abgesteckten sollte am Serien-PKW je nach Software-Stand statisch 550mg/r da stehen.

    • Ähm....

      VCDS Version: Release 11.11.3


      Was wird das wenn es fertig ist? ?(

      Updaten - ross-tech.de/download/VCDS-DRV-15074-Installer.exe
      und dann noch einmal bitte.

      Ich ahne aber was gleich für eine "Antwort" ähm Ausrede kommt. :S
    • ?? Beim erste Mal war dir das Log nicht gut genug, beim zweiten Mal soll ich das Programm updaten und nochmals ein Log machen, wie oft muss ich nun noch den Laptop mit ins Auto schleppen? ;)

      Und ja, ich habe auch so einen tollen blauen Koffer von Rosstech, falls du damit etwas andeuten willst...

      Was hat das nun mit den Daten zu tun?

    • vwgolf_2004 schrieb:

      ?? Beim erste Mal war dir das Log nicht gut genug, beim zweiten Mal soll ich das Programm updaten und nochmals ein Log machen, wie oft muss ich nun noch den Laptop mit ins Auto schleppen? ;)

      Und ja, ich habe auch so einen tollen blauen Koffer von Rosstech, falls du damit etwas andeuten willst...

      Was hat das nun mit den Daten zu tun?



      Ich deute gar nichts an. Jeder mit einer legalen Version kann kostenfrei updaten.
      So etwas "vergessen" nur Leute mit Raubkopien.

      Ich mache also an der Stelle schluss mit Hilfe.

      Ohne aktuelle VCDS Version bin ich raus. Vieleicht ein anderer.

      Viel Erfolg.

      EDIT:

      Was hat das nun mit den Daten zu tun?


      Ganz einfach. Ich supporte gern und jeden VCDS-Kunden. Aber dann setzt das eine aktuelle VCDS Version vorraus.
      So ist es im Support-Forum und so halte ich das genau so.

      Ist aber wie geschrieben kein Thema für einen normalen VCDS Nutzer. Machen <-> Lassen. Ich überlasse es Dir :)
    • Na wenns nur das ist... dann mache ich eben nach dem Update noch ein Logfile

      Man nutzt eben einen Laptop zum Auslesen nicht im gleichen Ausmaß wie einen PC, der ständig im Wlan hängt und quasi jedes Windows-Update automatisch macht.

      Aber ja, ich verstehe deinen Standpuntk trotzdem.

      Wobei, wenn ich die Daten mit deinen Angaben oben abgleiche sehe ich bereits, dass der LMM locker Werte über 800mg/r bringt über 3000upm weshalb ein Defekt eigentlich gar nicht vorliegen kann.

      Doch jetzt muss ich erst Mal weg zum Fußballgucken... :D

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von vwgolf_2004 ()

    • Kurze Rückmeldung:

      Problem ist behoben. Der TDI hat nun wieder die gewohnte Leistung und geht ab 1500upm vorwärts, wie man es von einem 1.9 TDI erwarten kann und zieht nun über das gesamte Drehzahlband wieder besser.

      Der Austausch der Magnetventilbox hat den Fehler behoben. Vermutlich klemmte das Ventil und hat die VTG nicht mehr richtig angezogen.

      Das Ventil stand nicht im Fehlerspeicher.

    • Ja, ich mich auch. Eine Baustelle gibts an dem Motor aber noch. Wirkt sich zwar nicht auf die Motorleistung aus, aber ich weiß nicht, ob das auf Dauer gesund ist.

      Beim Abgaskühler ist diese Unterdruckdose von der Halterung abgebrochen. Das Gestänge ist noch verbunden, aber baumelt einfach frei rum. Die Betätigung funktioniert so nicht mehr.
      Wenn ich richtig liege, werden so nun die Abgase immer gekühlt oder laufen immer über den Bypass und werden nicht gekühlt. Die Klappe regelt nicht mehr, der Kühler ist aber dicht.

      Die Halterung könnte man tauschen und einfach eine Dose von einem gebrauchten Abgaskühler nehmen. Aber man kommt einfach nicht an die 2 Schrauben hin. Ganzen Abgaskühler tauschen kommt nicht in Frage bei 250tkm und geringem Restwert des Fahrzeugs.

      Sollte ich den Hebel der Dose nun immer auf "zu" oder immer auf "auf" stellen oder ists wurscht? Einmal mit der Hand verschoben bewegt der sich nicht mehr, da die Betätigung von der Dose ja nicht geht. Die Dose ist aber auch dicht, es geht kein Unterdruck verloren.