VW Golf 6 GTI BJ09 - Motorschaden durch Steuerkette

    • Golf 6

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • VW Golf 6 GTI BJ09 - Motorschaden durch Steuerkette

      Guten Abend liebe Board Community,

      letzte Woche Mittwoch hat es mein liebes Auto erwischt. Während einer Fahrt mit konstant 120km/h auf der Autobahn tat es ein zucken und der Motor war Tod. Ergebnis = Motortotalschaden durch ausgelöst von der Steuerkette.
      Reparatur 9.000€ inkl. Stundenlohn.

      Nun folgende Frage:
      Ich habe etwas im Internet recherchiert und bin dabei auf sehr viele ähnliche Beiträge gestoßen von Personen die sich über ähnliches beschwert haben! Bei den Betroffenen wurde oft über dieKulanz einiges von VW erstattet. Jedoch sind die Beiträge alle älter als 07/2016.
      Mein gutes Stück hat ~58.000km drauf, ich besitze den Wagen 05/2016 und habe ihn von einer befreundeten Frau (wenig Fahrerin + Garageparkerin) übernommen. Das Auto ist quasi neu...

      Wie sollt ich eurer Meinung nach mit dem Schaden umgehen? Unglücklicherweise bin ich beruflich gerade bis August in England wo auch der Wagen steht (Cambridge).

      Vielen Dank für euren Rat!

      liebe Grüße



      Adrian

    • Wie Schon oben gesagt, fahr zu VW und nimm deine Zulassung mit.
      Das passiert bei so vielen GTI's der 6er Baureihe da solltest du mit deinem Problem keine Sorgen bekommen, wann ist denn die Erstzulassung?
      Ist denn ggf. noch eine Anschlussgarantie von VW vorhanden?

    • Du wirst nichts mehr bekommen. Kulanz gibts 5 Jahre bzw 100000km. Mit glück grade bei Ketten auch noch im 6. Jahr. Aber das Auto ist jetzt 7 Jahre alt da gibts keine Basiskulanz mehr. Allerdings würde ich dein Autohaus mal auf eine sogenannte Sonderkulanz ansprechen. Ab 1500? Netto Reparaturkosten kann dein Autohaus solch eine Anfrage bei VW stellen. Vorrausgesetzt du erfüllst die Kulanzrichtlinien, sprich alle Services Lückenlos bei VW oder in einer Werkstatt nach Herstellervorgaben belegbar mit Rechnung auf der alles explizit ausgewiesen ist


      Gesendet von iPhone mit Tapatalk

    • Also Erstzulassung war 09/09 und eigentlich sollten alle Reparaturen bei einem VW-Autohaus abgewickelt worden sein.
      Ich habe mich jetzt mal bei der VW-Kundenhotline gemeldet, die meinten Sie melden sich wieder...

      Mal abwarten!

      Danke auf jeden Fall schon mal für die Hinweise.

    • Wayferokay schrieb:

      Also Erstzulassung war 09/09 und eigentlich sollten alle Reparaturen bei einem VW-Autohaus abgewickelt worden sein.
      Ich habe mich jetzt mal bei der VW-Kundenhotline gemeldet, die meinten Sie melden sich wieder...

      Mal abwarten!

      Danke auf jeden Fall schon mal für die Hinweise.
      Was meinst du mit Reparaturen ? Hatte er vielleicht schon mal was mit der Kette oder dem Spanner ?
      Mich würde interessieren welches Öl gefahren wurde


      Leon FR 2.0 TFSI
      Focus ST 2.5T
      Golf 6 Edition 35
      Golf 5 R32

      3.5" E-Exhaust Soundfiles
      Stammtisch H/CE/HK
    • Also ich habe von VW jetzt die Rückmeldung bekommen, dass Sie immerhin noch 50% der
      Materialkosten übernehmen.
      Es sei aber schon eher eine Ausnahme, dass sie hier überhaupt noch etwas anbieten.
      Ich denke ich kann damit ganz zufrieden sein auch wenn dann immer noch eine gute
      Stange Geld übrig bleibt die ich tragen muss!

    • Also die Reparatur wird so vorgenommen, dass gewisse Teile die noch verwendet werden können wieder verwendet werden
      (die Werkstatt konnte da nicht konkreter werden da sie erst beim umbauen feststellen können wie es genau aussieht)
      und alle restlichen Teile also ich vermute den größten Teil des Motors etc. wird dann zu 50% übernommen - wobei hier
      auch noch geprüft wird ob sie nicht sogar mehr übernehmen.

      Die Werkstatt hat wohl ein Video vom Schaden gemacht und das an VW gegeben.

      Vielleicht springt noch mehr raus :)

    • Hi,


      hatte vor ca. 3 Jahren das selbe Problem. Nur meiner stand in der Garage, Glück gehabt!
      Jedenfalls hat mein Servicetechniker damals 100% Kulanz auf Material rausgeholt, ich hab nur die Arbeit von ca. 2500 getragen. Das war schon ziemlich gut.
      Aber er hat dafür 3 Tage lang mit VW WOB und allen Werkstätten telefoniert die Service an dem Auto gemacht haben.
      Hängt also oft von dem Servicetechniker ab, wie weit er bock hat sich in der Sache zu engagieren und ob er evtl. Kontakte in WOB hat.

      Viel Glück!

    • So also das Ende vom Lied ist, dass von den 8.000€ (umgerechnet von Pfund zu Euro) knapp 4.000€ von VW übernommen werden...
      Immerhin - ich denke ich kann damit zufrieden sein es wurde auch betont, dass bei diesem Alter des Fahrzeugs eigentlich keine
      Kulanz mehr gewährt wird.
      Alles ging erstaunlich schnell und problemlos, ich bin zufrieden muss das Theater aber nicht nochmals haben ☺️

    • Im Prinzip isses ein Witz was VW da macht. Die Zeit ist erstmal unrelevant. Intressant ist die Laufleistung, knapp 60000km ist ja nicht viel. Die wissen genau dass sie Schrott verbaut haben, und winden sich nun aus der Affäre. Typisch für WOB. Schuld ist beim 2.0 übrigens der Kettenspanner von Borg Warners Kettenbude aus Italien, da macht der Überdruckregelbolzen die Probleme.

      [customized] - NWT powered