Unfall!!!

    • Golf 5

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Hallo zusammen,

      vor einer Woche hat mich ein LKW beim Spur wechseln übersehen und dabei die linke Seite gestriffen.
      Es wurde am Seitenteil etwas eingedrückt, die beiden Stossstangen geschrammt, beide Türen verbeult, Leisten abgerissen und der Aussenspiegel abgerissen. Zusätzlich hat er mich rechts auf den Bordstein gedrückt und die Felge vorne rechts ist beschädigt. Muss dazu sagen, dass die Stosstangen bis auf Schrammen heile sind, sprich nichts gerissen oder abgerissen.
      Habe nun ein Gutachten erstellen lassen! Spur wurde vermessen, soweit alles gut, Gutachter hat trotzdem Lenkgetriebe, diverse Fahrwerkskomponente aufgelistet plus Lenkgetriebe. Allerdings ist der Tausch wirklich nicht nötig, da nach Konsultation der VW Werkstatt nichts vom Antrieb beschädigt ist. Sei es drum, ist eh für die gegnerische Versicherung.
      Jetzt zum Problem:
      Auto ist ein 5er GTI, mit eigentlich Vollausstattung bis auf Xenon. Navi, Schiebedach usw..Die Reparaturkosten belaufen sich auf sagenhafte 14.xxx €, der Wiederbeschaffungswert 9000€ und Restwert 3.000€.
      So wie ich das verstehe bekomme ich, falls das KfZ bei mir verbleibt 6000€ oder?

      Jetzt weiss ich nicht, ob sich eine Reparatur lohnt, denn die Höhe der benötigten Teile liegt bei ca. 500€ und Lackieren kann ich unter der Hand ziemlich günstig erledigen lassen, samt Felgen!
      Frage ist, Wagen abstossen und die 9000 plus 14 Tage Ausfall kassieren oder günstig reparieren und die Differenz einsacken?

      Danke

    • Ist doch Deine eigene Entscheidung, oder?

      Hier wirst Du von jedem ne andere Meinung hören.

      Also wenn Du den Wagen behalten willst, Kohle abstauben und so günstig wie möglich reparieren.

      Ansonsten, Kohle kassieren, Karre schlachten und in die Presse damit.

      Musst Du wie gesagt selbst wissen.

      Gruß André,
      meinGOLF.de Moderator


      "döp döp döp dödödöp döp döp
      dödöp döp döp dödödöp döp döp"

      Scooter, 2003
    • Das ist es ja! Verrechnet lohnt es sich evtl von der Gesamtsumme her, aber so ein Ding loswerden geht wahrscheinlich nur für ein Appel und ein Ei... Na ja, ich denke reparieren lasse ich ihn, zur Not kriegt die Frau den Wagen ;)

    • Guck mal im Internet. 5er GTI fangen mittlerweile bei 4500€ an.

      Also besser reparieren und behalten. ;)

      Gruß André,
      meinGOLF.de Moderator


      "döp döp döp dödödöp döp döp
      dödöp döp döp dödödöp döp döp"

      Scooter, 2003
    • Naja.... Geht so. 5er GTI gibt's mittlerweile wie Sand am Meer.

      Und die, die für 4500 im Netz stehen haben wohl keinen Unfallschaden.

      Aber wie gesagt, musst Du selbst wissen.

      Ich persönlich würde niemals einen Wagen mit Unfallschaden kaufen.

      Gruß André,
      meinGOLF.de Moderator


      "döp döp döp dödödöp döp döp
      dödöp döp döp dödödöp döp döp"

      Scooter, 2003
    • Ja nein, so war es ja nicht gemeint! Ich würde sowohl einen GTI für 4500 oder als Unfallwagen kaufen. Bleibt nur Reparieren und der Versuch später zu verkaufen! Sonst ist die Alternative nur noch einmotten und später einen Radikalumbau starten :P

    • Du weißt doch das der Schaden nicht "groß" war, quasi nur ein Streifschaden.
      Wenn der Wagen Dir gefällt und Du mit ihm zufrieden warst, dann lass ihn doch reparieren und fahr den weiter!
      Wo liegt das Problem!?


      Einen Unfallwagen kauft kaum einer, das man ja nicht weiß wie stark der Unfall war. Und erzählen kann man viel!

    • Ja die Reparatur wird ja mein Kollege welcher bei VW arbeitet durchführen nur nicht in dem Umfang wie im Gutachten aufgelistet. Er hat mir ja schon die nötigen Teile durchgerechnet und die belaufen sich auf gerade mal 500€ und zwar alles Originalteile von VW, zusätzlich die sehr grosszügig gerechneten Lackierarbeiten in Höhe von 1000€. D.h. er wird mir das auch als eine VW Arbeit abrechnen. Das ist nicht das Problem, das passt schon!
      Ich finde nur die Differenz von dem tatsächlichem Aufwand zur Gutachtensumme interessant ?(