RCD 510 - Welche SD Karte

    • Golf 5

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • RCD 510 - Welche SD Karte

      Moin!
      Hat jemand n bisschen Ahnung von SD Karten und könnte mir sagen, welche SD Karte (mit möglichst viel Speicher) am schnellsten und flüssigsten in dem RCD 510 läuft?

      Ich habe davon gelesen "mehr Speicher = längere Ladezeiten"

      Gibt es SD Karten mit ausreichend Speicher die schnell sind?

      Und von wie viel Zeit spricht man eigentlich bei diesen "langen Ladezeiten)

      Danke im Voraus! ??


      Gesendet von iPhone mit Tapatalk

    • Meine SD Karte ist gefühlt 10 Jahre alt. 2GB groß.

      Hat nach dem einstecken der Karte höchstens 2sekunden Ladezeit.

      Ich glaube aber auch das es darauf echt nicht ankommt. Da sollen immerhin nur MP3 Dateien abgespielt und keine hochauflösenden 20GB Fotos dargestellt werden.

      Ich denke mehr wie ein paar Sekunden Ladezeit wird hier niemand haben.

      Und wenn das einen stört, ist das rumheulen auf hohem Niveau. ;)

      Was meine persönliche Meinung ist. :)

      Gruß André,
      meinGOLF.de Moderator


      "döp döp döp dödödöp döp döp
      dödöp döp döp dödödöp döp döp"

      Scooter, 2003
    • Die Ladezeit dürfte bei mir etwa bei 10 Sekunden liegen, war früher aber mal deutlich höher.

      Die Anzahl an Dateien hat dabei meiner Erfahrung nach eher nur geringe Auswirkungen.
      Was meine Ladezeiten deutlich reduziert hat, war die Ordnerstruktur möglichst flach zu halten.

      Früher hatte ich auf der obersten Ebene Ordner mit den Interpreten.
      Darin dann jeweils Unterordner mit den einzelnen Alben eines Interpreten, in denen dann die MP3s waren.

      Mittlerweile habe ich diese Unterordner aufgegeben, und alle Dateien eines einzelnen Interpreten in einem Ordner.
      Wenn man die Dateien entsprechend benennt, bleibt auch die Reihenfolge erhalten, und wenn der Albumtitel in den ID3-Tags hinterlegt wurde, wird er auch vom Radio angezeigt.

      Stichwort iD3-Tags:
      Ich bilde mir zumindest ein, dass auch die Bereinigung der ID3-Tags der MP3-Dateien zur kürzeren Ladezeit beigetragen hat.
      Also alle Tags raus, die das Radio ohnehin nicht anzeigt.
      Vor allem, wenn noch das Albumcover hinterlegt ist, kann das mächtig reinhauen.
      Ich benutze hierfür das Freeware-Programm Mp3tag.


      Als SD-Karte benutze ich übrigens eine SanDisk Extreme III mit 32 GB.

      Dieser Beitrag wird bereits 1 mal editiert werden, zunächst von »Marty McFly« (12. November 1955, 22:04) aus folgendem Grund: Ich schätze ihr seid wohl noch nicht so weit. Aber eure Kinder fahr'n da voll drauf ab!
    • Ganz genau, beim einstecken der Karte wird der Inhalt einmal komplett geladen, was schonmal ein paar Sekunden in Anspruch nehmen kann. Danach geht das mit der Titelauswahl, etc alles recht schnell, da hängt's dann eher schonmal am langsamen RCD/RNS... :D

    • Kompatibel sind auf jeden Fall alle SD-Karten bis 32 GB, einschließlich Mini- und Micro-SD-Karten über entsprechende Adapter.

      Karten über 2GB müssen dem SDHC-Standard entsprechen (man findet jedoch kaum noch SD-Karten über 2GB ohne SDHC-Kennung).
      Karten über 32GB (SDXC-Standard) funktionieren nicht.

      Prinzipiell kannst du jede beliebige Karte nehmen, ich persönlich würde jedoch nur Karten von SanDisk oder Transcend empfehlen.

      Dieser Beitrag wird bereits 1 mal editiert werden, zunächst von »Marty McFly« (12. November 1955, 22:04) aus folgendem Grund: Ich schätze ihr seid wohl noch nicht so weit. Aber eure Kinder fahr'n da voll drauf ab!
    • @Bumper das ist so nicht korrekt.
      Ich nutze die Samsung SDXC Class 10 64GB EVO, läuft problemlos am RCD310 ohne lange Ladezeiten.

      Man muss eben beachten, dass man bei SDXC Karten auf FAT32 formatieren muss.
      Ansonsten unter exFAT wird sie nicht erkannt. ;)
      [list][/list]

      None but ourselves can free our minds. - Bob Marley

    • Zu nahezu jedem Gerät mit SD-Kartenleser gibt es Diskussionen darüber, ob Karten oberhalb der offiziell angegebenen Kapazitätsgrößen funktionieren oder nicht.
      Tatsächlich gibt es dabei nahezu immer auch Erfahrungsberichte, die die Funktion größerer Karten durchaus bestätigen.

      Dazu muss man sagen, die offizielle Angabe zur Kapazitätsgrenze von VW lautet 32GB (so zumindest mein letzter Stand), das entspricht dem SDHC-Standard.
      Größere Karten können funktionieren, müssen aber nicht.

      Den Erfahrungsberichten zufolge gibt es sehr unterschiedliche Möglichkeiten von der Nutzung größerer Karten.
      Manche funktionieren uneingeschränkt mit voller Kapazität.
      Andere funktionieren nur bis zur vom Gerätehersteller angegebenen Maximalkapazität.
      Wieder andere funktionieren überhaupt nicht.
      Es gibt jedoch auch Berichte über Datenverluste beim Lesen und Schreiben.

      Erwähnenswert ist dabei auch, dass es dabei gelegentlich auch bei eigentlich identischen Karten (Hersteller) zu unterschiedlichen Erfahrungen kommen kann.


      Ich würde daher nicht ruhigen Gewissens größere SD-Karten als 32GB empfehlen, und bleibe daher lieber bei meiner vorherigen Aussage.


      Größere Karten machen meiner Ansicht nach ohnehin nur wenig Sinn.
      Eine 32GB-Karte (üblicherweise mit reeller Kapazität von etwa 27GB) fasst bei höchster Datenrate einer MP3 (320KBit/s) etwa 11.520 Minuten Musik.
      Das entspricht etwa acht Tagen Dauermusik ohne Wiederholungen oder 155 Musikalben (Ausgehend von maximal 74min Spiellänge einer Audio-CD). ;)



      PS: Darf ich fragen, womit du die SDXC-Karte auf FAT32 formatiert hast?
      Denn die übliche Grenze bei FAT32 liegt eigentlich bei 32GB, zumindest bei Formatierungen über Windows und bei vielen anderen Programmen.
      Es könnte daher durchaus sein, dass du deine 64GB-Karte beim Formatieren auf 32GB reduziert hast, und auch so (oder vielleicht auch gerade darum) von deinem RCD erkannt wird.

      Dieser Beitrag wird bereits 1 mal editiert werden, zunächst von »Marty McFly« (12. November 1955, 22:04) aus folgendem Grund: Ich schätze ihr seid wohl noch nicht so weit. Aber eure Kinder fahr'n da voll drauf ab!

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Bumper ()

    • Ob der Otto-Normalo ne 64GB Karte braucht sei dahingestellt.

      Ich persöhnlich hör sehr viel untercshiedliche Musik und lad gerne alles auf die Karte, da ich keine Lust auf löschen usw. habe.

      Klar garantieren, dass eine SDXC Karte letzendlich läuft kann niemand. Ich wollte es nur erwähnen, dass es bei mir klappt, da der Ersteller nach möglichst viel Kapazität gefragt hat.

      Richtig unter Windows selbst ist die formatierung nicht möglich, da dies nur bis 32GB unterstützt wird.
      Ich kann dir gerade aus dem Stand leider nicht mehr so recht sagen, mit welchem Tool ich es hingebracht habe.
      Morgen werd ich mal nachschauen. Jedoch sind bei mir ~50GB (glaube 54GB) nutzbar.

      Rufus hab ich evtl. genutzt, bin mir da aber wie gesagt nicht ganz sicher.
      rufus.akeo.ie/



      Schönen Sonntag :)

      None but ourselves can free our minds. - Bob Marley