Vw T5 3,2 VR6 (R32 Motor) Motorproblem

    • Golf 5 Benziner

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Vw T5 3,2 VR6 (R32 Motor) Motorproblem

      Hallo, habe mich mal hier im Forum angemeldet, da ich im T5 Forum nichts finden kann (zu selten).

      Ich war im Urlaub mit meinem T5 (2300km ein weg), und auf der Rückfahrt (um die 250km bis zu hause) hat der Motor probleme gemacht.

      Jetzt ist meine Frage: kann es sein das die Kette verschlissen ist?
      Oder ist der Motor wirklich hinüber?

      Zündspulen und Kerzen vorm urlaub gewechselt hnd jetzt nochmal kerzen gewechselt.

      174 tkm
      Vw t5 3,2 mit LPG

      Im stand ruckelt es, sobald man höhere drehzahlen erreicht (auch beim fahren, also runterschalten), ist alles "normal" (entweder die "kaputten" zylinder werden "mitgezogen, oder die kette spannt sich wegen der fliehkraft)

      Ich bin offen für alle Meinungen.

      Falls fragen, FRAGEN :)

      Lg Taha

    • In welchem Land warst Du?
      Welchen Sprit hast Du getankt und wo? Sorte, Marke?

      Ich vermute fast Dass Du verunreinigenden Sprit getankt hast, der Kraftstoffilter und die Injektoren zugesetzt hat.
      Zumindest sind die Anzeichen wie Ruckeln, Aussetzer und unterschiedliche Kompression ein gutes Zeichen dafür.

      Ich würde hier 500 ml Lambda Tank Otto auf nen halben Tank Markensprit geben. Nehm ARAL ULTIMATE 102
      Dann runterfahren auf Viertel
      Volltanken auf HALB, und wieder runterfahren auf Viertel.

      Dabei immer mal kräftig Beschleunigen, und verschiedene Laststufen durchfahren. Wechselnde Drehzahlen und Gänge.

      Im Idealfall isses weg, und er läuft zudem besser wie vorher


      Weitere Möglichkeit: Defekt an der Gasanlage.
      Bei einer Gasanlage ist es immer schwer einen Fehler zuzuordnen, ob er zum Serienmotor, oder zu den Umrüstungen gehört.

      Die Kette sollte nix haben normalerweise. Les mal im Motorsteuergerät die Messwertblöcke 208 und 209 aus. Der Motor muss hierzu im Leerlauf drehen.

      [customized] - NWT powered

    • Ich habe eben die zündkerzen und spulen wieder eingebaut und hab das auto mal gestartet.

      Wenn der motor kalt ist, ist ja die drehzahl erstmal höher (standgas). Hat zwar geruckel, aber lief.

      Als er dann auf die 800-900 umdrehungen ging, hat es siech angehört, als würde er keine luft bekommen(Luftfilter neu), und er ging aus.

      Kann das trotzdem was mit dem sprit zutun haben, wenn die kompression so unterschiedlich auf den zylindern ist?

      Lpg anlage wurde schon gereinigt (lpg reiniger in den gas tank).

      Das mit dem benzin möchte ich jetzt nicht unbedingt machen, da der Motor noch mehr flöten gehen könnte...

      Aber wenn du meinst das das zu mehr als70% wegen benzin ist, dann würde ich den filter wechseln und das dann durchführen

    • Mit dem Lambda Tank Otto geht keinesfalls mehr kaputt als bisher. Würde die von Para vorgeschlagene Prozedur auf jeden Fall versuchen, aber erst, wenn die Tankfüllung mit dem miesen Sprit leer ist und der Tank mit UM 102 auf halb voll getankt wurde. Dann LTO dazu und nach Para's Anleitung vorgehen.

      Kraftstofffilter ist auch so ne Sache - VAG sagt Lifetime, aber wenn man die mal offen gesehen hat, wie verdreckt die nach 100.000 km sind... Ist auf jeden Fall anzuraten, den mal zu wechseln, kostet ja auch nicht viel.

      Gruß Casey

      Öl-Vergleichstabellen:
      Benziner:
      0W-40 vs 5W-40 vs 5W-50: klick
      Diesel:
      0W-30 vs 5W-30 (VW 507.00): klick
      0W-40 vs 5W-40 (MB 229.51): klick
      Lektüre:
      Motorspülung & 2T-Öl im Tank: klick
    • Ok, also der filter wurde vor dem urlaub gewechselt.

      Und mir fällt gerade ein das ich hier in der schweiz getankt hatte (wohne an der schweizer grenze) und bis hierher zurück eigentlich nicht nochmal benzin getankt hatte. Also diese 80-90 liter benzin haben gereicht bis nach hause nochmal.

      Bin ja hauptsächlich mit gas gefahren...

      Habe um die 70l benzin auf sagen wir 7000km genutzt

    • das heißt, die Tanke, die ich immer besuche...

      Dreckiges benzin in der schweiz? Hmm weiß ich nicht..

      Und vor dem urlaub wurden benzin öl luftfilter gewechselt - also wie immer vor dem Urlaub eigentlich

    • Ja LMM ist in ordnung.

      Fehler kann ich selber auslesen, zyl 1-6 misfire..

      Jedoch habe ich alle kerzen sammt spulen am auto getestet. Funktioniert.

      Und lamdasonde, da ich einen leeren kat immoment habe (ich weiß, umwelt und so weiter).

      Ich glaube wir werden am samstag mal den motor runternehmen, zylinderkopf aufmachen, reinschauen, dann noch kolbenringe tauschen pleullager und so weiter...

    • Tritt das im Gas und oder Benzin Betrieb auf? Wenn bei beiden sollte es nicht an der Kraftstoffversorgung liegen. Tank "putzt" ja auch die Ventile und Sitze. Wie schon geschrieben probier das mal aus, ist erstmal die günstigste Variante und weiteren Schaden macht das mit Sicherheit nicht.
      Aber mit Gas ist ja immer so ne Sache, Kumpel bekommt jetzt nen anderen Kopf, der hatte auch schlechte Kompression und lief in unteren Drehzahlen nur auf 3 Töppen (Nissan 4 Zylinder) mit Verdampfer Gasanlage.
      Brennt halt heißer und dafür ist das alles ja nicht so ausgelegt.

      VCDS HEX + CAN vorhanden, für Codierungen oder Fehler auslesen im Raum Gera -> PN

    • Habe eben auf 50l (was noch drinne ist im tank) 250ml injektoren reiniger von liqui molly eingefüllt.

      Stadt land autobahn um die 50km, siehe da, es wird besser.

      Habe das lambda tank otto bestellt und werde, wenn mein sprit leer ist, das einfüllen