Golf 1.4 GT TFSI mit zwei Fehlercodes

    • Golf 5 Benziner

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Golf 1.4 GT TFSI mit zwei Fehlercodes

      Hallo,

      als ich heute morgen vom Parkplatz losfuhr, ging die Abgassystemwarnleuchte an und nicht mehr aus. Der Motor läuft normal ruhig, zieht normal, verbraucht nicht mehr, laut Anzeige.


      Auto hat jetzt 115000 Km runter, alle 20000 Ölwechsel gemacht Liquy Molly 0W30

      Turbo immer nachlaufen lassen und auch sonst sehr gut behandelt.

      nachdem die Leuchte nach dem tanken ausging, haben wir mal den Fehler ausgelesen. Folgendes kam dabei heraus:

      P3008 Nockenwellenpositionssensor (G40) signal ausserhalb der Toleranz

      P2261 Umluftventil für Turbolader (N249) mechanischer Fehler

      wer kann damit was anfangen, und was ist zu tun?

      Umluftventil habe ich bestellt, das ist kein Thema, aber der andere Fehler deutet ja auf die Steuerkette oder den Sensor hin.

      Hab jetzt gerade mit dem freunldichen telefoniert. Der würde für 200€ die Steuerzeiten auslesen und den Sensor prüfen. Ist das ein Fairer Preis, oder sollte ich woanders fragen?
      Ist noch mit einer Kulanz von VW zu rechnen?

      Vielen Dank für die Mühe

      Gruß Spawn

    • Bezüglich des Auslesens such dir hier einen aus dem Forum der VCDS hat, der aus deiner Umgebung kommt.

      <<< VCDS VCP CODIEREN UND BEDIREINIGUNG IM RAUM BREMEN >>>
    • So, gerade hat die Werkstatt angerufen, nachdem ich heute morgen noch normal auf den Hof gefahren bin. Er springt jetzt nicht mehr an, nachdem sie das Steuergerät ausgelesen haben und festgestellt, das die Nockenwellensenoren ausgegeben haben. Dafür wollen sie jetzt 110€ haben und ich habe mein jetzt defektes Auto. Toll so eine VW Werkstatt.....

    • Ähm, du hast schon gelesen, das mein Auto jetzt nachdem er in der Werkstatt ist nicht mehr anspringt....
      D.H. Auto kaputt gemacht und noch über 100e für das auslesen des Steuergerätes, welches sagt, das die kette sich gelängt hat....

      Untragbar sowas............

    • Habe ich vor, die fahren das Auto jetzt zu einer Werkstatt meiner Wahl, da sie mit den Kettenwechsel nicht unter 1500€ anbieten können.
      Ich bekomme das jetzt in einer anderen Werkstatt für 750€ bis 850€ gemacht, je nachdem was alles erneuert werden muss, neben dem Steuerkettensatz.

      Die 110€ für die Diagnose wollen die Verbrecher natürlich trotzdem haben, dafür bekommen sie auch gleich noch eine passende Bewertung im Internet dazu.

    • Das bringt nichts. Hab heute nochmal mit denen telefoniert.
      Sie sehen nicht ein, warum sie mir entgegen kommen sollten, das hätte jedem passieren können, das der Motor nicht mehr anspringt! (Obwohl er ne halbe Stunde vorher noch ohne rasseln und ohne Probleme lief)
      Das Auto wird jetzt zur Werkstatt meiner Wahl geschleppt und repariert.

      Diese Werkstatt sieht mich nie wieder.
      Auf die 100€ für das Auslesen bestehen sie!

      Ich habe mal die Schiedsstelle kontaktiert.

      Für alle, die keine gute Werkstatt suchen:
      VW Autohaus in der Frankfurter Straße 171 in Gießen.

    • Jetztwar ich gerade in der Werkstatt , wo das Auto heute hingeschkleppt wurde, die sagten mir, das dass Abschleppunternehmen meinte, der Motor wäre kaputt, da die Steuerkette übergesprungen ist.... Ich raste aus!!!!!!!

      Wenn ich denen schon sage, prüft die Steuerkette, die weder gerasselt hat, noch der Motor schlecht lief und auch super ansprang. Kann es doch nicht sein, das die den einfach kaputt machen und ungeschoren davon kommen.