Welche Batterie?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Welche Batterie?

      Hallo!

      Ich brauche wahrscheinlich ne neue Batterie fürs Auto!
      Nur welche ist die Frage ?(

      Hab meinen Golf jetzt erst seit ca. 3 Wochen und der Kilometerstand
      liegt auch bei 116tkm. Ich habe schon öfters gelesen, das die originalen VW Batterien nicht unbedingt das Gelbe vom Ei sind, da ich manchmal Startprobleme habe, die aber nicht schwer sind. Nun habe ich vor mir auch ne Hifi Anlage ins Auto zu packen und daher ist die Frage, ob ich mir entweder ein zweite Batterie in den Kofferraum packe oder ein stärker kaufe, wenn welche?

      Greetz

    • RE: Welche Batterie?

      Welche Autobatterie brauche ich für mein Auto?

      Welche Autobatterie Sie brauchen steht entweder im Handbuch Ihres Fahrzeuges, oder auf der Autobatterie die im Motorraum eingebaut ist. Es ist kein Problem zum Beispiel anstelle einer 55 Ah Autobatterie eine etwas größere Autobatterie mit gleichen Abmessungen einzubauen.

      Der Name der Autobatterie Varta etc. pp. bringt nicht viel. Autobatterien funktionieren immer gleich. Die einzigen Unterschiede in den Batterien sind die eingebauten Gitter. Einen Unterschied bemerkt man nur, wenn man sehr viel Kurzstrecke fährt und den Motor alle 5 km abstellt.

      Autobatterien gehen üblicherweise kaputt, indem die Gitter in ihnen brechen, das Verhältnis von Säure und Wasser nicht mehr stimmt (Einkondensierendes Wasser, Elektrolyse von H(+) zu H2, das dann ausgast).

      Wo bekomme ich Autobatterien?
      Bei ATU, Hela-Autoland, Boschdienst, diverse Kaufhausketten, Tankstellen und Werkstätten können Sie Autobatterien kaufen.
      Das Tankstellen und Werkstätten teurer sind, stimmt nicht immer. Manchmal haben auch deren Shops vernünftige Angebote.
      Und selbst bei "no Name-Produkten" kann es sich ohne weiteres um eine Markenbatterie wie z. B. der Fa. Bosch oder Varta handeln.
      Tipp: eine Nummer größer oder kleiner als Vorgeschrieben geht noch. Alles andere könnte den vorzeitigen Tod der Autobatterie bedeuten.
      Auf jeder Autobatterie stehen einige Nummern drauf. Zum Beispiel 12V 100 Ah
      Manchmal steht z.B. auch eine Amperezahl z.B. 380 A dabei.

      Testbericht von Autobild: Reicht die Billig Auto-Batterie?

      Wichtige Eingenschaften von Auto-Batterien


      Haltbarkeit
      Die Zyklenfastigkeit einer Batterie ist um so wichtiger, je mehr Verbaucher im Auto sind. Schaltet man zuviele ein, lädt sich der Akku ständig.

      Ladungsaufnahme
      Gibt an wie schnell sich die Batterie beim fahren auflädt. Gerade im Winter, wenn die Batterie schlechter lädt, ist es wichtig, dass der Strom, den der Generator liefert, möglichst schnell in die Batterie kommt.

      Tiefentladung

      Beschreibt wie die Batterie reagiert, wenn das Fahrzeug über längere Zeit mit eingeschalteten Verbauchern (wie z. B. Standlicht) abgestellt wurde. Die Tiefentladung ist eine der härstesten Belastungen für die Autobatterie.

      Wasserverbrauch
      Beschreibt den Umgang mit den Wasserreserven für die gesamte Lebensdauer der Batterie.

      ------------------------------------------------------------------

      Der Text stammt von Kfz.de.

      Für die Hifi-Anlage kann man Gel-Batterien nehmen. Die können nicht auslaufen !!!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von CurseHH ()

    • Die Lichtmaschinen des G4 (zumindest die bis zum 1.8-20V) sind ausgelegt für Batterien bis 64AH!

      Größer sollte man nicht nehmen da es sonst Komplikationen gibt da die Lichtmachine es nicht schafft größere entsprechend aufzuladen z.B bei Kurzstrecken.

      Man sollte schon darauf achten bei Autobatterien zu Markenherstellern zu greifen da diese Batterien hochwertiger sind und vorallem höhere Kälteströme aufweisen als NoName Batterien.Weiterhin bieten Markenhersteller wie z.B VARTA längere Garantieleistungen und sogar eine Art Mobilitätsgarantie für den Fall wenn die Neubatterie ausfallen sollte.Varta bietet auch verschiedene Farbvarianten für ihre Batterien an,was besonders für optisches Motorraumtuning interessant ist.

      Wenn man mit dem Gedanken spielt eine entsprechende Car-Hifi-Anlage zu installieren spricht es umso mehr dafür zur stärkeren Markenbatterie zu greifen das erstspart eine Zusatzbatterie und sogar einen Kondensator.

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von SharpShooter ()

    • Original von SharpShooter
      Die Lichtmaschinen des G4 (zumindest die bis zum 1.8-20V) sind ausgelegt für Batterien bis 64AH!

      Größer sollte man nicht nehmen da es sonst Komplikationen gibt da die Lichtmachine es nicht schafft größere entsprechend aufzuladen z.B bei Kurzstrecken.



      Hab grad mal bei meinem 1.8 draufgeschaut, der hat 70A Lichtmaschine drinne, also kann ich doch ne 70 AH batterie nehmen, oder sollte die leistung der Líchtmaschine nicht voll ausgenutzt werden?

      Passt die 70AH batterie von Vatra überhaupt in die originale Halterung?
    • Wenn man dem ADAC Testbericht über Autobatterien glauben darf, ist die Original Batterie von VW mit einer der besten und noch nicht mal die teuerste Batterie.
      Beim Laden wird nicht die volle Leistung der Lichtmaschine genutzt, eine Batterie wird ja nicht mit 50 oder 70 A geladen. Normale Ladegeräte laden ja auch nur mit 3-4 A. Damit wirst du deine Lichtmaschine nicht überlasten.
      Bei vielen Kurzstrecken empfehle ich gerade im Winter, die Batterie ab und zu mal mit einem normalen Ladegerät nachzuladen. Wirkt ware Wunder und ist Balsam für die Batterie.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von wutz ()

    • Nach meinem Wissensstand ist es egal wie groß die Batterie ist die man einbaut, Hauptsache die richtige Spannung und die mindest Anforderungen laut Bordbuch werden erfüllt. Noch mal kurz zum Verständnis auf einer Batterie werden die Spannung die Amperezahl und die AH angegeben. Spannung dürfte jeden klar sein. Ampere ist der max. Strom den die Batterie liefert und AH gibt an wie lange die voll geladene Batterie einen Strom von 1 A abgeben kann. Große Batterie bedeutet aber auch das die länger braucht um wieder aufgeladen zu werden.
      Zu deiner Lichtmaschine, mit 70 A und einer Spannung von rund 13V (abgerundeter Wert) stehen dir in deinem Auto eine Leistung von 910 Watt zu verbraten. Mit Licht an und Gebläse auf kleiner Stufe gehen schon mal rund 310 Watt (ist ein ca. Wert) flöten. Scheibenwischer und Heckscheibenheizung reduzieren das nochmal um ca. 300 Watt. Stehen nur noch ca. 300 Watt zur Verfügung (nur mal als Rechenbeispiel wieviel Leistung noch für deine Anlage zur Verfügung bleibt, bevor die Batterie entladen wird)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von wutz ()

    • ich glaub ich hab ne 55Ah drin. Irgendwie is die eh bald am Ende, mal ist's Fensterle grün dann mal wieder gelb oder ich seh nichts 8o8) :baby:
      Naja weiß aber net: was, wie, wann, weshalb !? Wohl wieder die gleiche ?

    • Also ich würde dir mal einfach ne Gel Batterie empfehlen ...
      Für eine recht starke bezahlste so an die 200 Euro ...
      Dann haste einen sehr schnellen Strom und bist auf jeden Fall auf der sicheren Seite
      Da kannste Verstärker für Bass und so weiter anklemmen ohne Probleme und die normale einfach raus schmeissen

    • @austrogolfer
      Du solltest mind. eine Batterie mit der gleichen Ah Zahl einbauen wie die jetzige. Von der größe (Abmessungen) sind dir nur Grenzen vom Einbauraum gegeben.
      Entweder steht beim Händler meistens bei, z.B. Golf IV (passend für TDI oder so etwas) oder du gehst zum Freundlichen und sagst eine Batterie für meine Auto nur eine Nummer stärker.
      Hier noch ne kleine Übersicht über die Golf Batterien bei Standardausrüstung (kann abweichen je nach Ausstattung):
      Im 1,4 + 1,6 + 1,8 werden 44Ah mit 220A und 70A Lichtmaschinen verwendet;
      Im 2,3 und 2,8 kommen 60Ah mit 280A und 70A Lichtmaschinen zum Einsatz.
      Im 1,9 TDI eine 61Ah mit 330A und eine 120A Lichtmaschine.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von wutz ()