Ansaugbrücke R32 auf normalen V6

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Ansaugbrücke R32 auf normalen V6

      hi,

      ist es möglich das umzubauen?

      cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?V…0&ssPageName=STRK:MEWA:IT

      wenn ja, wie ist der aufwand? einfach ab und neues drauf -> fertig?

      oder muss auch die elektronik angepasst werden?

      was könnte es noch für probleme geben???

      aufbau wenn auf Bora V6 BJ 10/99 MJ 00

      vielen dank


      gruss
      mike

    • RE: Ansaugbrücke R32 auf normalen V6

      Original von G4_Devil
      hi,

      ist es möglich das umzubauen?

      cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?V…0&ssPageName=STRK:MEWA:IT

      wenn ja, wie ist der aufwand? einfach ab und neues drauf -> fertig?

      oder muss auch die elektronik angepasst werden?

      was könnte es noch für probleme geben???

      aufbau wenn auf Bora V6 BJ 10/99 MJ 00


      gruss
      mike


      soll einfach mit dem Tausch getan sein, fertig. Der Aufwand ist nicht so groß, es sind aber einige Spezialschlüssel (Torx) notwendig
    • soweit ich mich informiert habe passt sie auch auf meinen alten2,8er ...aber ob das mit den 12 ps stimmt wage ich zu bezweifeln ...denke nicht das man die mekrt...für mich wäre nur der vorteil das der lufgilter kasten den re und nicht mehr links wo es zu eng is sitzen würde..aber dafür 250-350 euro ausgeben weiss ja net

    • Original von black bora
      soweit ich mich informiert habe passt sie auch auf meinen alten2,8er ...aber ob das mit den 12 ps stimmt wage ich zu bezweifeln ...denke nicht das man die mekrt...für mich wäre nur der vorteil das der lufgilter kasten den re und nicht mehr links wo es zu eng is sitzen würde..aber dafür 250-350 euro ausgeben weiss ja net


      Also so ohne weiteres, da wirst wohl ein paar Anpassungen vornehmen müssen.
      Dann mußt Du auch das Magnetventil vom SSR auch ansteuern müssen und ich weiß nicht, ob es so einfach wie beim VSR geht.
      Such Dir doch einfach eine V6 Ansaugbrücke, die ist wesentlich billiger zu bekommen.
    • Original von black bora
      naja das thema hat sich so wie es aussieht eh erledigt ..denn wenn ich auf turboi umbau brauche ich ja eh wieder eine andere


      auch wieder richtig, dafür braucht man aber erstmaql einen preiswerten Turbobausatz :D
    • Original von black bora
      och das was fürn winter ....werd mir dei teile jetzt in den nächsten monaten stück für stück zusammen suchen ...meine wer bei hgp oder ähnlichen kauft is preislich selber schuld


      Ich hab ja nun auch den 3er Vr6 und hab da auch schon zig mal drüber nachgedacht. Dieses Stück für Stück kannst Du in die Tonne treten. Das läuft und stimmt am Ende nie im Leben und glücklich wirst damit nicht.
      Am besten ist ein gebrauchter Umbausatz. Den bekommt man dann auch irgendwie eingetragen. Lieber was vernünftiges und ein paar Euro mehr ausgegeben. Ich merks ja jetzt an meinem V5T HGP, der rennt wie die Hölle und macht auch dauerhaft Spass, brauch nur mal ein paar Kohlen mehr.......
    • Original von Marco V6
      Original von powered
      Original von Marco V6
      was hat die ansaugbrücke was meine nicht hat ?(


      ein variables Schaltsaugrohr ;)


      das hat die vom V6 auch ;)


      Weitere technische Details wie das Schaltsaugrohr und die überarbeiteten Einlasskanäle verschaffen dem Sechszylinder Vorteile bei Drehmoment, Leistung und niedrigen Emissionen. Gerade im Bereich Zylinderkopf und Luftansaugung wurde für den Einsatz im TT erneut viel Detailarbeit investiert, um Maximalleistung und Drehmomentverlauf noch weiter zu verbessern

      Quelle : ClassicDriver Audi TT mit 250PS

      Motor:
      WassergekühlterVR-Sechzylinder,zwei oberliegende, verstellbare Nockenwellen, 4 Ventile pro Zylinder, zweistufiges Schaltsaugrohr, Leistungssteigerung durch zwei KKK 04-Turbolader, Doppel-Ladeluftkühlung, großwolumiges Ansaugrohr, doppelte 70mm Hosenrohre, doppelluftige 70mm Abgasanlagemit Stahlkat, Verdichtungsreduzierung auf 8,0 : 1 geänderte Motorelektronik, Ladedruck 1,3 bar, 399kw (542PS) bei 6800/min, maximales Drehmoment 710 Nm bei 3800/min, 3189 ccm

      Quelle: Speed R32 Test

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von powered ()