ruckeln bei tiptronic

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • ruckeln bei tiptronic

      hallo.
      ich habe einen GIV 96kw tdi mit tiptronic.
      leider schaltet die nicht so weich wie ich es mir wünschen würde. besonders zwischen 3/4. und 4/5. fahrstufe ruckt es manchmal recht deutlich.
      nicht wirklich dramatisch, aber störend.

      jetzt muss ich demnächst ohne hin zur inspektion.
      weiss jemand, ob die tiptronic da überhaupt geprüft wird?
      oder wie sinnvoll wäre ein austausch des getriebeöls?
      hat sonst jemand vorschläge?

      gruß andreas

    • RE: ruckeln bei tiptronic

      Hallo
      Vielleicht ist das Getriebe undicht und verliert Getriebeöl. Ein zu niedriger Ölstand kann schon zum Rucken führen. Undichtigkeiten werden bei der Inspektion geprüft. Ansonsten kann man am Getriebeöl mal riechen. Falls es verbrannt riecht ist min eine Kupplung verbrannt und das Getriebe ist zu ers.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von KFZmann ()

    • Wo findet man das Getriebeöl ? Also gibts dafür auch so ein Messtab wie für normales Motoröl ? Bei mir ruckelt der Wagen auch manchmal.
      Fahre einen 1.6l Benziner mit 74 KW. Ist aber normales Automatik-Getriebe kein Tiptronic.

      P.S.: Sollte man das Getriebeöl im kalten oder warmen Zustand riechen ? ?(:D

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Jimmy ()

    • normalerweise muss man bei schaltgetrieben das öl nicht kontrollieren oder wechseln. wenn man durch linke radhaus aufs getriebe guckt is da so ne große inbusschraube, wenn man die rausdreht muss das öl in etwa auf einer höhe mit der unterkante vom gewinde sein, so das nix rausläuft. fahrzeug muss aber absolut eben stehen.

    • Original von Silverbora
      normalerweise muss man bei schaltgetrieben das öl nicht kontrollieren oder wechseln. wenn man durch linke radhaus aufs getriebe guckt is da so ne große inbusschraube, wenn man die rausdreht muss das öl in etwa auf einer höhe mit der unterkante vom gewinde sein, so das nix rausläuft. fahrzeug muss aber absolut eben stehen.

      Und wie ist das bei Automatik bzw. Tiptronic-Getriebe ?
    • *hoch hol*
      Ich habe heute mit Marcus (GolfIVTDI) einen 85KW TDI mit Tiptronic zur Probe gefahren. Bei dem war das ruckeln so stark das wir richtig durchgeschüttelt wurden. Besonders schlimm war es beim samften Beschleunigen und beim abbremsen (wenn die Automatik runterschaltet). Das kann doch nicht normal sein? Der Ford Händler wo der Wagen steht meinte aber das sei normal.
      Was meint ihr??

      Gruß
      Jörg

    • Die einzige, mir bekannte Maßnahme ist ein Softwareupdate für das Getriebe. Bei meinem *zensiertes, ganz böses Wort* TDI hat das eine Verbesserung der Schaltübergänge gebracht.

      Je nach km-Stand sollte man das ATF Öl noch wechseln.

    • Und was heisst das jetzt für mich??
      Soll ich den Händler vorschlagen so ein Softwareupdate zumachen?
      Wenn das ruckeln dann weg ist, kann ich den Wagen dann bedenkenlos kaufen oder muss ich mit Folgeschäden rechnen?

      Gruß
      Jörg

    • Original von Michael
      wegen den softwareupdate hättest du IMO sogar angeschrieben werden müssen!?


      VW hat keine Rückrufaktion gestartet, ich habe weder für den V5 noch für den Trecker eine offizielle Info erhalten. Wenn ich das nicht beim Händler angesprochen hätte, wäre das gar nicht durchgeführt worden.

      Ich mußte vorher auch noch einen Fragebogen ausfüllen wie und wann das Ruckeln auftritt. Nach der Freigabe durch den Werkskundendienst wurde das Update dann vorgenommen.

      @Medianer

      Ich würde bezüglich dem Update mal nachhaken und nach dem Update nochmal ne Probefahrt machen :)