ATS DTM Competition in 8x18 + Spurverbreiterung + Reifen -> TÜV?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • ATS DTM Competition in 8x18 + Spurverbreiterung + Reifen -> TÜV?

      Hi!

      Bevor ich mir die schon genannten Felgen zulege hätte ich noch gerne ein paar Empfehlungen was gut und vor allem was legal ist.. ;) Momentan hab ich 40/40er Federn von (glaube ich) H&R drinne.
      Vorgestellt hab ich mir:

      ATS DTM Competiton in 8x18
      15er oder 20er Spurverbreiterungen, pro Achse also 30 oder 40.
      225/40/R18 Pellen.

      1. Welche Spurplatten will ich kaufen? (TÜV!)
      2. Welche Schlappen will ich kaufen? (Nicht teuer, aber auch nicht billig zu lasten der Sicherheit.) (TÜV!)
      3. Geht das überhaupt alles ohne Bördeln, Ziehen, usw.? Da hab ich nämlich 0 Lust drauf..

      Da gibts ja wieder etliche Auflagen welche Reifen und welche Spurplatten ich überhaupt fahren darf, oder? Hab leider keine Gutachten da um das alles nachzulesen.
      Am einfachsten wärs, wenn jemand genau das schon verbaut und eingetragen hat.
      Wenn ich irgendwelche Reifen und irgendwelche Spurplatten kaufe mach ich bei meinem Glück beim TÜV sicher nen dummes Gesicht..
      Die Punkte wurden sicher schon alle mehrfach einzeln besprochen, wie gesagt gehts mir aber speziell um diese Kombination und vor allem um den TÜV.

    • RE: ATS DTM Competition in 8x18 + Spurverbreiterung + Reifen -> TÜV?

      Original von sebastian85
      Hi!

      Bevor ich mir die schon genannten Felgen zulege hätte ich noch gerne ein paar Empfehlungen was gut und vor allem was legal ist.. ;) Momentan hab ich 40/40er Federn von (glaube ich) H&R drinne.
      Vorgestellt hab ich mir:

      ATS DTM Competiton in 8x18
      Die ET wäre noch wichtig, sonst kann Dir hir keiner was sagen, aber ich geh mal davon aus,dass die ET 35 sind ;)

      15er oder 20er Spurverbreiterungen, pro Achse also 30 oder 40.
      20er hinten sollten passen, vorne nur 10er (pro Seite jeweils) ohne das da was gebördelt werden muss.

      225/40/R18 Pellen. Standart 8)

      1. Welche Spurplatten will ich kaufen? (TÜV!)
      Powertech Spurplatten haben ne ABE, sind aber etwas teurer. Ansonsten kann ich H&R, SCC (hab ich z.B.) oder aber auch FK empfehlen. Gutachten sind da jeweils dabei.

      2. Welche Schlappen will ich kaufen? (Nicht teuer, aber auch nicht billig zu lasten der Sicherheit.) (TÜV!)
      Schau mal auf reifen.com Pirelli, Bridgestone, Continental, Yokohama, kann man alles bedenkenlos kaufen. Ab und zu gibts auch komplette Sätze bei eBay von irgendwelchen Händlern günstig.

      3. Geht das überhaupt alles ohne Bördeln, Ziehen, usw.? Da hab ich nämlich 0 Lust drauf...
      Mit den Spurplattengrößen, die ich oben genannt habe, sollte das gehen. Wenn Du ganz sicher gehen willst, dann nimm vorne nur 5mm-Platten pro Seite und hinten 15mm.

      Da gibts ja wieder etliche Auflagen welche Reifen und welche Spurplatten ich überhaupt fahren darf, oder? Hab leider keine Gutachten da um das alles nachzulesen.
      Gutachten stehen auf www.h-r.com zum download.

      Am einfachsten wärs, wenn jemand genau das schon verbaut und eingetragen hat.
      Wenn ich irgendwelche Reifen und irgendwelche Spurplatten kaufe mach ich bei meinem Glück beim TÜV sicher nen dummes Gesicht..
      Das passt schon! 8x18 mit 225/40ZR18 Reifen ist ne "Allerweltsgröße". Die Spurplatten fahr ich auch. Hinten 15mm und vorne 10mm aber vorne sind die Kanten zur Sicherheit umgelegt (deswegen schrieb ich ja auch 5er)

      Die Punkte wurden sicher schon alle mehrfach einzeln besprochen, wie gesagt gehts mir aber speziell um diese Kombination und vor allem um den TÜV.
      Es wurde tatsächlich schon sehr oft besprochen. Die Suche hätte Dir sicher auch geholfen, aber ich bin ja nicht so... :D;)


      Aber nicht vergessen: Meine Angaben beziehen sich alle auf ET 35 !

      Gruß,
      Micha

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von micha ()

    • Zusammengefasst und hoffentlich richtig versatanden:

      Ich kauf die Felgen.
      Ich kauf irgendwelche 225/40/18er Reifen von 'ner Marke, die bekannt ist.
      Ich kauf für vorne 5er und für hinten 15er Spurplatten.
      Ich lass den Kram zusammenbasteln und fahr zum TÜV. Alles geht glatt?

    • Denke schon, dass das hinhauen sollte... Hauptsache Du hast Gutachten bzw. ABEs für alles am Start!
      Aber vergiss nicht längere Radschrauben zu bestellen.
      Vorne 5mm länger als normal und hinten dementsprechen 15mm.
      Oder kauf für hinten Spurplatten, die zuerst mit Extraschrauben an der Achse befestigt werden, dann kannst Du die originalen Schrauben für die Felgen verwenden. Das System gibts aber erst ab 15mm (z.B. von FK).
      Vorne brauchst Du also in jedem Fall 5mm längere Schrauben.

      Viel Spaß und Gruß,
      Micha *derjetztmalinsbettsollte*

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von micha ()

    • Also folgendes:

      Vorne:

      ATS DTM Competition 8x18 ET 35 + 5er Spurplatten = ET 30 -> Passt problemlos!

      Hinten:

      ATS DTM Competition 8x18 ET 35 + 15er Spurplatten = ET 20 -> Passt auch problemlos!

      Rundum 225/40/18 von Michelin oder so dachte ich mir..

      Sind 145,00 + MwSt für die felgen OK?
      Hab die noch nirgendwo preiswerter gesehn..

    • hi,

      ich habe genau diese felgen drauf bei mir, also 15mm pro seite hinten geht bei 40mm tieferlegung grade so denke ich, ich hab 10mm pro seite hinten und bei starken einfedern schleifts hinten, hab allerdings nen gewinde drin...(hatte auch mal 15ner hinten drauf, aber nur für ca 1mal umen Block fahren ;) )

      vorne hab ich auch 10mm pro seite, kleiner geht bei mir nicht weil es sonst innen am fahrwerks schleifen würde, weiß nicht wie das bei nem normalen fahrwerk aussieht...?

      Da musste ich aber die Kanten umlegen, und Radhausinnenschalen bearbeiten...

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von sesamgasse ()