Spritzspachtel als Füller?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Spritzspachtel als Füller?

      Hi,

      kann ich zb den bei Lackspray.de angebotenen Spritzspachtel als Füller für meinen DKS (und später noch die Seitenleisten) benutzen?

      Wie ist das ganze dann anzuwenden? Also brauch ich drunter oder drüber noch Kunststoffhaftgrund oder wirkt der Spachtel als Grundierung?

    • Das beste ist, Du machst erst einen Kunststoffhaftgrund drauf! Natürlich vorher anschleifen! Dann kannste den Spritzspachtel drauf machen, besser iss aber Füller! Ich mache das grundsätzlich nur mit Füller, meißtens füller ich 2 mal, damit die Fläche schön glatt ist! Danach nochmal mit 500er anschleifen, am besten vorher Kontrollfarbe drauf, damit man noch unebenheiten sieht, mit Silikonentferner abwaschen und lackieren!

    • ok, also besser füller benutzen.
      dann gehts morgen mal ab in den Baumarkt..

      wie lang dauerts eigentlich bis der Füller trocken ist, so dass man ihn schleifen kann?`

      Ansonsten schonmal danke für deine Tipps

    • würde mich jetzt aber echt mal Interessieren..
      Benutzt ihr das im Betrieb echt nicht?

      Bei uns machen das eigentlich alle Lacker so und wurde mir auch von allen so empfohlen. ?(

    • Also, Du kannst Spritzspachtel daruf machen, mußt aber auf den spritzspachtel nochmal füllern! Der Füller dient dann als Bindeglied zwischen Lack und Spritzspachtel! Auf Spritzspachtel können poren entstehen, die Du dann mit dem Füller wegbekommst!

      Wir nehmen Spritzspachtel nur bei extrem verbeulten Teilen, die repariert werden sollen! Normal nehmen wir spachtel, haftgrund, füller, und Lack!

      Natürlich dazwischen schleifen und immer wieder mit Silikonentferner abwaschen!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Bora-Ede ()

    • Original von Bora-Ede
      Also, Du kannst Spritzspachtel daruf machen, mußt aber auf den spritzspachtel nochmal füllern! Der Füller dient dann als Bindeglied zwischen Lack und Spritzspachtel! Auf Spritzspachtel können poren entstehen, die Du dann mit dem Füller wegbekommst!

      Wir nehmen Spritzspachtel nur bei extrem verbeulten Teilen, die repariert werden sollen! Normal nehmen wir spachtel, haftgrund, füller, und Lack!

      Natürlich dazwischen schleifen und immer wieder mit Silikonentferner abwaschen!


      genau ;)

      ausserdem hat spritzspachtel ganz andere funktionen als der füller
      die schichtdicke ist stärker sodas du gröber schleifen kannst damit die unebenheiten verschwinden

      und der füller ist eben nur für kleinigkeiten wie kleine krazer etc.
    • Also ich wollt mir auch die üblichen Verdächtigen selber "glätten" und zum lackieren vorbereiten.

      Theoretisch hab ichs auch verstanden, nur hab ich immernoch keinen Schimmer welchen Füller ich konkret nehmen soll.

      Hier habens ja schon n paar Leute selber gemacht. Was für Füller habt ihr nach dem "runterschleifen" der Noppen genommen?

    • Original von Iverson2k4
      Also ich wollt mir auch die üblichen Verdächtigen selber "glätten" und zum lackieren vorbereiten.

      Theoretisch hab ichs auch verstanden, nur hab ich immernoch keinen Schimmer welchen Füller ich konkret nehmen soll.

      Hier habens ja schon n paar Leute selber gemacht. Was für Füller habt ihr nach dem "runterschleifen" der Noppen genommen?


      da will ich den thread mal wieder hochschieben, weil mich das auch brennend interessiert..

      mir wurde gesagt bei kleiner Rauhigkeit.. wie zum Beispiel der Narbung der GTI Schweller vom Golf V braucht man nur 2 mal füllern und gut, ohne schleifen etc... ist das korrekt?