bastuck - endrohr austauschen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • bastuck - endrohr austauschen

      hi.

      ich habe eine bastuck-edelstahl-anlage ab kat mit ovalen endrohr
      (golf IV GTI 1.8 Turbo)
      jetzt möchte ich gerne das kurze ovale endstück durch ein ganz einfaches, rundes edelstahlrohr ersetzen.
      dieses endrohr müsste dann an den endschalldämpfer angeschweißt werden.
      darf ich diesen Umbau vornehmen, ohne das die betriebserlaubnis erlischt?
      wenn ja, welche auflagen gibt es zu beachten (durchmesser, material, länge ... usw.) ?
      habe schon eine mail an bastuck geschickt... mal abwarten.
      der tuner sagt, das käme darauf an, was in der eg-erlaubnis steht, ich fahre da morgen mal hin.

      aber was meint ihr denn im vorfeld dazu ?

      gruss

    • Wenn drinsteht, was für ein Endrohr dran ist - NEIN.

      Wenn's nicht drinsteht: wen interessierts ? Wenn's gut drangeschweißt ist und sauber aussieht, merkt das doch eh niemand.

      Das Endrohr darf nicht über die Kontur des Fahrzeuges hinausragen...

      Meine Bastuck hat übrigens die Prüfziffer: E15391. Sind 2x76 auf Bastuck MSD für den 1.8T AGU Bj. 99

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Patric1972 ()

    • Hi,
      auf jedenfall solltest du darauf achten das dein "Nachgerüstetes" Endrohr eine ABE hat ! Wenn´s eine hat, sollte es auch keine Probleme geben meiner meinung nach..., am besten den TÜV fragen...

      MfG Stefan

      MfG Stefan
    • Eher nicht... der Sound kommt durch den MSD und ESD, daran macht das Endrohr nicht mehr viel...

      Bei anderen ESD macht das Siebendrohr den Sound ein bischen dumpfer, bei Bastuck, BN-Pipes oder Supersport hörst Du das nicht mehr :D

    • Die Endrohre sorgen sehr wohl auch für nen Klang. Zu viel von dem Dämmzeugs das drin ist würd ich auch nedd wegmachen. Ausserdem verlierst dabei die Gewährleistung auf die Anlage, das Heisst bei Rost oder wenn se zu laut wird kein Ersatz, sondern selber zahlen.

      :P:D
    • @4erTDIPD
      habe im web rohre mit abe gefunden. ich tendiere zu einem rundrohr, 100mm durchmesser ohne absorber. bin mir noch nicht sicher ob "eingerollt" oder "nicht eingerollt". hier der link, was meinst du, sieht besser aus ?

      sportauspuff-direkt.de/index.h…p_sport-endrohre_rund.htm

      @cupra
      ich will auch nicht die dämmwolle entfernen, sondern das endrohr komplett durch ein blankes stück austauschen.

      gruss

    • Also ich finde die ohne Bördelkante besser...., allerdings hat Cupra recht, ein Kumpel von mr hat an seinem 3er nen Remus mit 2*76 er Endrohre abgeflext und ein 140/80 Endrohr ohne Absorber angeschweißt und der wurde um einiges lauter.....

      MfG Stefan

      MfG Stefan
    • habe eben die mail-antwort von bastuck abgerufen, das hört sich gut an.
      die schreiben:

      Zitat:

      "vielen Dank für Ihre Anfrage!
      Sie können den Umbau vornehmen, ohne das die Betriebserlaubnis erlischt!
      Als Endrohre sind Endrohre in 63 mm, 70mm, oder 85mm Durchmesser geprüft, die Sie an den Endschalldämpfer anschweißen können, ohne das die Betriebserlaubnis erlischt!
      Mit freundlichen Grüßen
      D. Olbrich
      Team Bastuck

      :D:D:D

      ich werde wohl nach dem umbau die ausgedruckte mail zur betriebserlaubnis legen, dann kann mir keiner mehr.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von doom68 ()

    • Original von Cupra
      Die Endrohre sorgen sehr wohl auch für nen Klang.


      Kann ich nicht bestätigen, habe ich ja oben schon geschrieben. Wir haben bei einem Kollegen von mir das Endrohr ausgetauscht (2xDTM auf Oval) und der Klang hat sich nicht geändert. War dieselbe Anlage wie bei mir, nur mit anderem Endrohr und 1 Jahr jünger als meine (5 Jahre).
      Bei anderen ESD (Remus, Bosi,...) ist das eher wahrscheinlich, da diese ja bei einem Siebendrohr mit der "Wolle" gestopft sind.
      An meinem vorigen Auto hatte ich 'nen Remus. Da habe ich das auch probiert.... hat nix gebracht außer einen kaputten Drehstahl, der dann auch noch durch die Werkstatt geflogen ist (scheiß V2A) :D

      @doom68: Die Zulassungsnummer Deines ESD ist mit Sicherheit die gleiche wie bei meinem, obwohl die Endrohre anders sind...

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Patric1972 ()

    • @patrick1972

      das originale ovale endstück von meinem bastuck ist ca 15,5cm breit und 10cm hoch. die länge ist oben 15cm und unten 12cm (weil abgeschrägt). dann kommt eine kammer mit dämmwolle, die ist ca 1,5cm x 3cm gross und nach innen mit einem ovalen siebrohr abgeschlossen.
      das endstück geht aber nicht direkt in den pott, sondern ist mit einem kurzen verbindungsstück damit verbunden.

      ist bei dir denn keine dämmwolle im endstück, wie sieht das denn aus?

      gruss

    • Nene, keine Dämmwolle im Endstück (sind 2x76 gerade). Sind glatte Rohre, nicht eingerollt und kein Siebeinsatz...

      Die Version nennt sich bei Bastuck "Double"

      Im Moment kann ich keine PICs machen, draußen ist Weltuntergang...

    • hole heute mein endrohr, morgen früh wird das dann angeschweißt.
      habe ein 80mm durchmesser gewählt, denn die 85mm gibt es nirgendwo.
      wenn ich laut bastuck 63, 76 und 85mm fahren darf, dürfte 80mm wohl auch kein problem sein.
      ein bekannter meinte heute, dass sich der sound durch das fehlen des absorbers ändern könnte.
      ich bin mal gespannt.

      gruss