Koennt ihr nen anfänger in sachen Car HIFI helfen???

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Koennt ihr nen anfänger in sachen Car HIFI helfen???

      Hallo, also ich habe da einen subwoofer 94db,4ohm ,400w und 200rms. und suche grad nach einer endstufe oder verstärker ? gibst da ein unterschied? bin so blöd sry. und was ist rms und watt was ist der unterschied??? soll ich 1kanal holn oder ned? hab nen Kenwood KDC-M9021 und fahre einen Golf 5. mit 10 lautsprechern. wollte die lautsprecher direkt an das radio anschliessen und den subwoofer über die endstufe bzw verstärker anschlissen=? geht daS?
      also ich bin halt amateur sry.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von pavel ()

    • indirekte Antwort!

      Vor einigen Monaten war ich auch dumm wie 2m² Feldweg (Was Car-HiFi angeht :o)) Ich habe folgendes gemacht!

      1) Habe das Forum nach allen Begriffen durchsucht, mit denen ich nichts anfangen konnte.
      2) Habe google befragt
      3) = 1)
      4) = 1)

      Du wirst sehr viele Informationen finden, die Teilweise sogar auf andere Seiten verlinken (aus dem Forum raus und auch bei google :D )
      Danach wirst Du in der Lage sein, das was immer noch nicht verständlich ist auch deutlich zu formulieren, so das dir hier jeder gerne helfen wird!

      Gruß
      Anabas

    • Alles falsch, sorry wenn ich das so hart sage. :D:rolleyes::rolleyes:

      Das einfachste ist eine der guten FAQ Seiten in den bekannteren HiFi Foren zu lesen.

      Aber da ich leider hifimässig wieder so doof wie zwei Quadratmeter Feldweg bin kann ich gerade keine Adresse liefern. Das Forum wo ich mich eingelesen habe ist totgemacht worden. Aber Ronny , Rasmus und Co. kommen sicher bald mit ihren guten Adressen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von DerAlex ()

    • So 100pro war das ja nicht ernst gemein, daher die :D:rolleyes::rolleyes:

      ... hättest aber auch auf die FAQs in den Hifi Foren hinweisen können.

      Weil wenn man bei Google oder hier "Verstärker" oder "Endstufe" in die Suche eingibt ..... hat man erstmal lange was zu lesen. Nimm's nicht persönlich, finde in den FAQs ist es komprimierter und übersichtlicher.

    • RE: Koennt ihr nen anfänger in sachen Car HIFI helfen???

      ich würd dir empfehlen einen händler in deiner nähee (~50km) aufzusuchen. Dieser kann dir alles demonstrieren und zeigen, was für dich wohl am sinnvollsten ist.
      Man kann dir zwar auch irgendwelche faq´s empfehlen, wobei da wieder begriffe drin sind, die du nicht kennst und die dich dann noch mehr verwirren. Und verwirrung wollen wir ja nicht :D

      Gruß
      Ronny

      edit: falls du fragen zu guten händlern etc. hast, kannste die ja stellen. Ansonsten kannste dich auch auf planet-carhifi.de bissel einlesen (die suchfunktion!)....dort wurde alles schon zig mal besprochen :)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Ronny ()

    • @derGolfhamster

      omg... jeder fängt ma klein an. oder bist du mit nem frontsystem im hintern geboren worden? :P



      hab dir mal ein paar faq's von hifi-forum.de rausgesucht, danke erstmal an die dortigen ersteller :) hoffe ist in ordnung, dass ich das hier post.



      Erklärungen zu Leistungsangaben

      RMS-Leistung:

      Die Angabe einer Leistung in Watt (RMS) ist die amtliche, internationale und einzig aussagekräftige Aussage. RMS bedeutet Root Mean Square und ist ein aufwändiges Messverfahren, das die Leistung über den gesamten relevanten Frequenzbereich mittels eines sogenannten Rosa-Rauschens (Pink-Noise) erfasst.

      Sinus(-Dauerton)-Leistung:

      Dieses Messverfahren ist veraltet und nur auf Endstufen anwendbar. Lautsprecher würden bei einer Messung der maximalen Belastbarkeit mit Sinustönen leicht zerstört. Wegen der großen Popularität des Begriffs "Sinus-Dauerton Leistung" wird er dennoch gelegentlich verwendet. Die Werte liegen eng bei denen, die sich nach dem RMS-Verfahren ergeben.

      Max.(-Peak)-Leistung:

      Die Peak-Leistung ist die Leistung, die eine Endstufe kurzzeitig (im Millisekundenbereich) abgeben kann bzw. die ein Lautsprecher kurzzeitig verkraftet. Die Peak-Leistung ist immer viel höher als der RMS-Wert. Seine Bedeutung liegt aber eher in der Werbewirksamkeit als in seiner Aussagekraft. Allenfalls macht noch der Vergleich des Verhältnisses von Peak-Leistung zu RMS-Leistung Sinn. Höhere Werte können sich in einer besseren Impulsverarbeitung auszahlen.

      Musik-Leistung:

      Dies ist ein veraltetes Messverfahren dem die Idee zugrunde liegt, dass Musik keine konstanten Pegel hat und deswegen die Leistung eines Systems deutlich höher sein kann als nach der Messung mit Sinus-Tönen. Der eigentliche Hintergrund dürfte aber die Werbewirksamkeit der gegenüber der Sinus-Dauerton Leistung etwa doppelt so hohen Werte sein.


      Einsteigertipps

      Als grober Preisanhalt mal was man MINDESTENS investieren sollte (Neuware) um brauchbare Ergebnisse zu erzielen:

      4-Kanal Endstufe um einen Sub + ein Paar Lautsprecher anzutreiben: ca. 130 Euro (Lightning Audio)

      Subwoofer: ab 100 Euro (ESX)

      Lautsprecher: ab 60 Euro (Helix), besser 100 oder noch mehr, da die VORDEREN Lautsprecher maßgebend für guten Klang sind...

      Radio: ab ca. 150 - 180 Euro, z.b. Clarion 348, Pioneer 3600, etc.

      Nicht zu vergessen: GUTE, DICKE Stromkabel und HOCHWERTIGE Verteiler, Sicherungshalter, etc., gute Cinchkabel und nicht zuletzt Material für die Türdämmung, alles zus. gut 100 Euro...

      Dazu noch ein paar Grundregeln:

      - Lautsprecher gehören zuerst mal nach VORNE, auf hintere Lautsprecher kann i.d.R. GANZ verzichtet werden, gegen einen dezenten Rearfill spricht aber natürlich nichts wenn das FRONTSYSTEM stimmt, also ERST vorne inverstieren, DANN u.U. hinten...

      - für die Endstufe muss ein AUSREICHEND dimensioniertes Kabel gelegt werden, ich würde NICHT UNTER 20mm² gehen um bei nem Endstufenneukauf nicht gleich das ganze Kabel mittauschen zu müssen...

      - es ist grundsätzlich besser wenn eine Endstufe MEHR Leistung bringt als die Lautsprecher vertragen, sie muss dann nicht die ganze Zeit im Grenzbereich laufen und verzerrt deshalb nicht stark im Grenzbereich! Lautsprecher sterben eher an ZUWENIG Leistung als an ZUVIEL!

      - Bassrollen sind generell NICHT empfehlenswert und ein Gehäusesub IMMER vorzuziehen: Mangelnde Stabilität (meißt aus Pappe!), dadurch schlechter und "hohler" Klang, und da nur/hauptsächlich in den unteren Preisregionen und bei den "Billigherstellern" im Sortiment vorhanden (nicht ohne Grund...) meißt mit miserablen Chassis bestückt

      - DÄMMUNG und STROM sind alles bei ner Anlage! Wenn diese beiden Punkte ausreichend erfüllt sind kann man selbst aus billigen Komponenten ENORMES rausholen! TEURE aber schlecht verbaute Sachen bringen dagegen NICHTS!

      - generell ist es die sinnvollste Lösung wenn man nicht sooo viel Geld hat am Anfang die Sachen NACH UND NACH zu kaufen! Nicht für 300 Euro die komplette Anlage kaufen weil grad nicht mehr Geld da ist, der falsche Weg! Dann halt erst Radio + Lautsprecher, dann ne 4-Kanal + Kabel usw. dazu, dann evtl. der Sub... Alles schön langsam dafür hochwertige Sachen, DENN: Wer billig kauft kauft zweimal!

      - als Einsteiger ERST über das Zielprodukt informieren, dann evtl. kaufen! Wie oft kommen hier Leute: "Hallo, ich hab mir die Pyle xyz geholt, wie ist die denn so?", wenn man denen dann sagt dass sie Mist gekauft haben und dass sie sich doch VORHER hätten informieren können dann sind sie sauer, SELBST SCHULD! Also ERST informieren, DANN kaufen, dann passiert sowas nicht...

      - generell ist auch bei kleinen Anlagen ein Powercap anzuraten, ab gut 500 Watt RMS ist er PFLICHT! Dabei ebenfalls KEINE Billigprodukte kaufen, die mit Abstand besten 1-F Caps kommen von Brax bzw. Helix, sind beide um 100 Euro zu bekommen und damit nicht VIEL teurer als die "billigen", der Qualitätsunterschied dagegen ist enorm! Bei schlechten/biligen Caps kann es teilweise sogar zu einer VERSCHLECHTERUNG kommen!

      Dennoch: Ein Powercap ist NICHT die Universallösung für Stromprobleme wie Lichtflackern oder so, dieses ist i.d.R. eher auf ZU DÜNNES KABEL zurückzuführen, in so einem Fall würde ein Cap nicht wirklich was bringen... Ein Grund mehr von Anfang an DICKE (20mm²+) Stromkabel zu verlegen!

      - ab ca. 1000 Watt RMS ist eine Zusatzbatterie/ bessere Starterbatterie im Prinzip Pflicht, wer 1 kw mit ner STANDARTBATTERIE spazieren fährt verschenkt ENORM Potential!

      - Nochmal Thema Stromkabel: Hier ein paar Richtwerte für welche Leistung welcher Kabelquerschnitt midestens zu empfehlen ist: Generell nicht unter 16er, ab ca. 300-400 Watt würd ich schon 20er nehmen! Ab 500 Watt 35er, ab 700-800 Watt darfs dann ruhig 50er sein, das reicht dann bis maximal gut 1400 - 1500 Watt, da drüber sollte dann der Strom eh von ner Zusatbatterie im Kofferraum kommen, für dann kurzen Kabelwege reicht dann auch wieder 35er, je nach Einzelleistung der Endstufen auch 50er... (dann direkt von der Batterie abgegrifen)

      - und wie gesagt: Kabel lieber zu dick wählen als zu dünn, wenn man später mal aufrüsten will muss man wie gesagt dann nicht den ganzen Kabelsalat neu kaufen, und dickeres Kabel kostet eh nicht SOOO viel mehr wie ein dünnes, diesen Mehrpreis sollte man in Kauf nehmen...

      - genauso bei den Lautsprecherkabeln: generell 2,5er nehmen, nicht drunter! Kostet kaum mehr als 1,5er und man kann es auch für eventuell später gekaufte größere/stärkere LS nehmen... 4mm² oder noch mehr braucht man nur bei heftig bestückten Doorboards/Kickpanels o.ä....

      - Subwooferkabel sollte nicht unter 4mm² sein, das langt dann aber bei den kurzen Wegen auch locker bis 600-700 Watt rms, drüber nimmt man halt 6mm² oder noch mehr...

      Ein viel zu dünnes LS- und Subwooferkabel verschenkt ebenfalls unnütz Klangpotential! Die paar Euro MEHR investiert gegenüber 1,5er rechnen sich da gewaltig!

      - Cinchkabel: als GROBE Faustregel kann man sagen dass ein Cinchkabel in etwas 10% des Verstärkerpreises kosten sollte, besser natürlich mehr...

      - generell empfiehlt es sich KEIN komplettes Kabelset zu kaufen sondern die Sachen einzeln zusammenzustellen, kostet zwar i.d.R. etwas mehr, aber wer bei der Kabelage spart spart sowieso am falschen Ende! Fertige GUTE Sets gibts leider nur sehr selten...

      Kurze Erklärung noch zu den verschiedenen Gehäusevarianten für nen Sub:

      - geschlossenes Gehäuse: auf guten sauberen Klang getrimmt, sehr gute Impulswiedergabe, fast linearer Frequenzgang, aber: wenig Tiefgang, verhältnismässig wenig Druck, schlechter Wirkungsgrad, also eher für die "Schönhörer"

      - Bassreflexgehäuse: "Kompromiss" zw. geschl. und Bandpass, spielt druckvoll und kann tiefer als ein geschl., zudem höherer Wirkungsgrad...

      - Bandpass: auf maximalen Schub (Druck) in einem sehr kleinen Frequenzbereich abgestimmt, sehr hoher Wirkungsgrad, aber meist recht unsauberer Klang, schlechte Impulstreue... entweder auf Tiefbass oder auf Oberbass abgestimmt, beides gleichtig kann ein BP aufgrund seines schmalen Frequenzbereiches i.d.R. nicht...

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von horscht ()

    • Geh mal auf hifi-forum.de die helfen echt immer und da gibts auch en Thread unter
      CArhifi-->Allgemeines da steht echt erstmal alles beschrieben was du wissen musst! Dort kannst du dich super informieren!!!

      Und dann kannst du auch fragen stellen die helfen dir!!!

      MfG
      matscho86

    • ja sorry hab nun editiert, war ein fehler. hab nen verstärker gefunden ob der wohl ok ist?
      daten: 2-Kanalverstärker TERMINATOR, 400W
      -MOS-FET PWM Schaltnetzteil mit Softstart
      -Klasse A-B Betrieb
      -Hoch- u. Tiefpassfilter regelbar von 40 Hz-400Hz
      -Tri-Mode fähig
      -2 Ohm stabil
      -Frequenzgang: 10 Hz- 40kHz
      -THD: 0,05 %
      -Kanal-Trennung: 76 dB
      -Dämpfungsfaktor: 180 dB
      Max. Watt pro Kanal: 2X200 W
      S/ N-Ratio 100 dB, Frequenzgang 10 Hz-40kHz

    • Original von pavel
      terminator verstärker gibt es bei reichelt.de
      hm ausgeben hab ned viel geld wegen neuem auto. so 100¤ is voll wenig ich weiss.
      kennt ihr alphard subwoofer?



      mh 100¤ ist halt nicht so toll :D

      dann wart erstmal. hast du schon nen cd radio? wenn nein, dann schau mal nach dem clario 538rmp, kostet 149¤, sieht war nicht super toll aus und hat keine super tollen animationen, aber für den preis nen super klang verglichen mit sony & co und unterstützt sogar mp3s. das selbe gilt für alpine radios, auslaufmodelle gibts häufig relativ günstig.

      sonst kann ich dir nur raten, die zwei kopierten faq's von mir in dem thread hier durchzulesen, da steht auch was du in etwa investieren solltest.