Meine unendliche TÜV-Geschichte!

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Meine unendliche TÜV-Geschichte!

      Hi @all
      Wie Einige wissen,hatte ich ja vor kurzem Probleme mit der Abnahme meiner Räder(beim normalen Prüfern von TÜV und DEKRA) und wurde danach vom SpezialTÜV(ortsansässige Schrauberbude)darauf hingewiesen,das ich die Eintragung nur mit Tieferlegung bekomme.So weit so gut!

      Nun hatte ich mich endlich für ein entsprechendes Fahrwerk entschieden...KW Variante 1(mit KW Stabi) und war heute wieder mal beim Meister um alles klar zu machen.Er kam raus...maß alles entsprechend ab.

      Doch dann kam der Hammer!!!! :(
      Und ich finde,das hätte er eigentlich früher bemerken müssen!!!
      Ich kann ja garkein GW-Fahrwerk verbaun lassen,da ich vorne eine etwas zu pralle Rad/Reifen-Kombi fahre und zum Dämpfer nur noch knapp 3-4mm Platz sind.Naja ihr könnt euch ja denken wie es dann mit dem Gewindesatz vorn ausschaut.Distanzscheiben kommen da auch nicht mehr in Frage,da die Räder schon entsprechend weit raus stehen und ich dennoch ohne Karosseriearbeiten auskommen will.

      Nun muß ich also zu einem statischen Fahrwerk greifen.
      Habe mich für das H&R Cup-Kit 60/40(mit H&R Stabi) entschieden.Bei diesem Fahrwerk muß natürlich mit Federwegsbegrenzern gearbeitet werden,sonst wird es vorn recht knapp.Das ganze kostet mich ca. 1000€,also Fahrwerk..Stabi...Begrenzer...Einbau....Achsvermessung...Abnahme(Fahrwerk/Räder).

      Fahrwerk etc. würden schon Morgen/Samstag eintreffen,und verbaut wird das Ganze wahrscheinlich Mitte nächster Woche(vorraussichtlich Mittwoch).

      Ich hoffe es werden dann nicht noch andere Probleme auftreten. :(

      cya Jan

    • Bei mir is auch nur ca. 5mm platz zwischen Reifen und Dämpfer, hab ´s aber eingetragen bekommen. Versteh nicht wo da dass Problem is, 5mm reichen volkommen, da sich ja weder Felge noch Reifen dem Dämpfer nähern können..... ?(

    • die TÜVer nehmen da gerne einen Kugelschreiber zum testen, der ist ca. 1cm breit und so breit muss es glaube auch sein.

      Aber 1cm habe ich auch nicht, 5mm schon eher :)

      Schilder deinem TÜV-Mann mal, warum sich der Dämpfer dem Rad nicht nähern kann, evtl. denkt er daran gar nicht ?(

      MfG
      GMR

    • ...nunja sind keine 5mm sondern max.4mm... :rolleyes:
      Mit dem Dämpfer ansich gibt es ja kein Problem,aber bei GW-Fahrwerken wäre der untere verstellbare Federteller zu nah am Rad(vorn 8,5x17 ET30 samt 225/45 ZR17 Dunlop SP9000) und es würde zur Berührung kommen....darum geht es...mit normalen Dämpfern oder Sportdämpfern gibt es da ja keine Probleme.

      Dazu kommt das es gar kein Prüfer war sondern der Chef unserer örtlichen Tuningschmiede/(SpezialTÜV integriert sozusagen).Die Jungs haben schon was drauf,und was die nicht eingetragen bekommen,bekommt keiner eingetragen.Sie haben knapp 8-10 Jahre VW-Tuningerfahrung .

      Darum bin ich ja sofort nachdem ich bei TÜV und DEKRA unten durch war dorthin gefahren.Die bei TÜV und DEKRA hatten sogar viel mehr bemängelt als die Jungs der Bastelstube.(siehe meinem damaligen anderen Post unter "Heute war ich zur Abnahme meiner Räder" )

      cya Jan